>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Time Travel Girl: 1989

Time Travel Girl Band 1

Time Travel Girl 1

(10)
Wir schreiben das Jahr 1989. Die sechzehnjährige Lisa und ihr bester Freund Zac tüfteln an einer Zeitmaschine. Doch es kommt anders als geplant: Als es Zac gelingt, Lisa für ein paar Tage in die Zukunft zu versetzen, beginnen sich die Ereignisse zu überstürzen. Nicht nur will der verbitterte Physiklehrer Mr. Ash inzwischen Zac und Lisa mit allen Mitteln ausschalten, um so an die Zeitmaschine heranzukommen. Nein, Lisa steht auf einmal ihrem zukünftigen Ich gegenüber, das ihr tragische Dinge aus der Zukunft erzählt. Ehe Lisa realisiert, was da alles geschieht, befindet sie sich auf einer Mission: einer Zeitreise in die heutige Gegenwart!

"Time Travel Girl: 1989" ist der erste Teil einer Zeitreise-Trilogie und handelt von den großen, wichtigen, weichenstellenden Entscheidungen, die man im Leben trifft – oder eben auch nicht ...

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren, die Science Fiction und Time-Travel-Romane lieben. Auch die "Generation X" der Siebziger- und Achtzigerjahre wird sich in der Geschichte wiederfinden. Nicht zuletzt werden auch die 60plus-Leser etliche Aha-Erlebnisse haben. Und auch für die eingeschworenen "Maya-und-Domenico"-Leser wird gesorgt sein: Erneut wird eine äußerst dramatische Liebesgeschichte eine große Rolle spielen.
Portrait
Susanne Wittpennig, geboren 1972 in Basel, schreibt seit ihrer Kindheit leidenschaftlich gern Geschichten, die sie selbst illustriert. Ihr erstes Büchlein schrieb sie mit fünf Jahren, ihren ersten Roman mit zehn – das war zu dem Zeitpunkt, als ihr zwei Jahre jüngerer Brüder Matthias durch einen Autounfall ums Leben kam.
Nach ihrer Ausbildung als Drogistin und diversen anderen Berufserfahrungen (Flughafen, Labor) arbeitete sie mehrere Jahre als Webdesignerin und Grafikerin. Innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren schrieb sie die Bestsellerserie "Maya und Domenico", von der über 350.000 Exemplare verkauft wurden und die auch in Holland ein außergewöhnlich großes Echo fand.
Schließlich packte sie ihre Sachen und zog in ihr Traumland Norwegen, um dort an einer Filmakademie eine dreijährige Ausbildung zu absolvieren. Zurzeit pendelt sie zwischen Oslo und Basel hin und her und arbeitet an ihrer neuen Story "Time Travel Girl". Die Inspiration zu dieser Buch-Trilogie bekam sie während ihrer spannenden Weiterbildungszeit in Norwegen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 21.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03848-108-9
Verlag Fontis
Maße (L/B/H) 20,5/14,9/3,5 cm
Gewicht 664 g
Auflage 1
Buch (Klappenbroschur)
18,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47937530
    Paradise Valley 1 - Carlo Meier
    Paradise Valley 1
    von Carlo Meier
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    16,40
  • 47366042
    Nächstes Jahr am selben Tag - Colleen Hoover
    Nächstes Jahr am selben Tag
    von Colleen Hoover
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 33918726
    Der rote Seidenschal - Federica De Cesco
    Der rote Seidenschal
    von Federica De Cesco
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • 37326726
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1 - Eva Völler
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
    von Eva Völler
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 47092882
    Hüter der fünf Leben - Nica Stevens
    Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 45930182
    Infernale – Rhapsodie in Schwarz - Sophie Jordan
    Infernale – Rhapsodie in Schwarz
    von Sophie Jordan
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 62427708
    Die fünf Gaben (Valenias Töchter 1) - Rebecca Ross
    Die fünf Gaben (Valenias Töchter 1)
    von Rebecca Ross
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 45258904
    Ich gebe dir die Sonne - Jandy Nelson
    Ich gebe dir die Sonne
    von Jandy Nelson
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 42649971
    Die komplette "Maya und Domenico"-Serie im Schuber (3 Bücher) - Susanne Wittpennig
    Die komplette "Maya und Domenico"-Serie im Schuber (3 Bücher)
    von Susanne Wittpennig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    51,40
  • 47092764
    Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans - Mackenzi Lee
    Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans
    von Mackenzi Lee
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Weitere Bände von Time Travel Girl

  • Band 1

    47951040
    Time Travel Girl: 1989
    von Susanne Wittpennig
    (10)
    Buch
    18,50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    64541400
    Liebe ist stärker als Raum und Zeit – 2018
    von Susanne Wittpennig
    (6)
    Buch
    18,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

Meine Zeit steht in deinen Händen
von LEXI am 03.09.2017

Nach der Erfolgsserie „Maya und Domenico“ blickte ich der neuen Zeitreise-Trilogie von Susanne Wittpennig bereits voller Vorfreude entgegen – und ich möchte gleich vorweg anmerken, dass die Autorin mich keineswegs enttäuscht hat. Im Gegenteil! Mit „Time Travel Girl 1989“ startet Susanne Wittpennig mit vielen neuen Ideen, Abenteuer, Schwung, Elan... Nach der Erfolgsserie „Maya und Domenico“ blickte ich der neuen Zeitreise-Trilogie von Susanne Wittpennig bereits voller Vorfreude entgegen – und ich möchte gleich vorweg anmerken, dass die Autorin mich keineswegs enttäuscht hat. Im Gegenteil! Mit „Time Travel Girl 1989“ startet Susanne Wittpennig mit vielen neuen Ideen, Abenteuer, Schwung, Elan und einer Prise Romantik in ihre neue Buchreihe. Die sechzehnjährige Protagonistin dieses Buches ist intelligent und ungewöhnlich technikinteressiert. Als Einzelgängerin verbringt Lisa Lambridge ihre Zeit am liebsten mit Computern. Ihr großes Ziel ist es, Informatik zu studieren. Das junge Mädchen träumt davon, irgendwann einmal spannende Computerspiele zu produzieren. In dem zerstreuten Wissenschaftlerjungen Zachary Silverman findet sie einen hochbegabten Freund, dessen Gehirn in sehr komplexen Sphären arbeitet. Zac ist es doch tatsächlich gelungen, eine Zeitmaschine zu erfinden, die so genannte „Wurmlöcher“ öffnen und Menschen in die Zukunft zu schicken vermag. Zacs erstes Versuchsobjekt dabei ist seine Klassenkameradin Lisa. Dass die beiden sich damit nicht nur zustimmendes Wohlwollen einhandeln, steht bereits von Beginn an fest. Unterstützung finden sie jedoch bei Zacs Vater, der eine beachtliche Karriere als Wissenschaftler aufzuweisen hat und bereits mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Der einzige Wermutstropfen in Lisas Leben ist die Tatsache, dass Morgan Kendall, ihr ehemals bester Freund aus Jugendtagen, nichts mehr von ihr wissen möchte. Aus dem süßen braungelockten Jungen mit dem engelsgleichen Gesicht und dem einzigartigen Lachen wurde ein verwöhnter Langweiler, der Lisa nicht mehr beachtet. Lisa leidet unter dieser Situation, zumal sie bereits seit langer Zeit in ihren „Momo“ verliebt ist. Wird es für sie noch eine Möglichkeit geben, ihre ehemalige Freundschaft wieder aufleben zu lassen? Oder muss Lisa die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft mit Momo begraben? Mit „Time Travel Girl 1989“ hat die Autorin einen spannenden und unterhaltsamen Jugendroman geschrieben. Sie thematisiert die aufregenden Zeit des Erwachsenwerdens, die Sorgen und Probleme der Jugendlichen und versetzt ihre Leser in den Alltag der Tomsbridge School. Die Faszination von der Möglichkeit von Zeitreisen und deren Paradoxien sind das Kernthema dieses Buches. Susanne Wittpennig weist auf die große Macht und damit auch die Verantwortung der Zeitreisenden hin, die sowohl Zukunft, als auch Vergangenheit zu beeinflussen vermögen. In abenteuerlichen Passagen wird über die Vorbereitungen und die Versuche mit dem so genannten „Time Transmitter“ berichtet, wobei mich Zac Silverman und dessen Vater ein klein wenig an Marty McFly und Dr. Emmett L. „Doc“ Brown aus der Science-Fiction-Film-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ erinnern. Der lockere und einnehmende Schreibstil des Buches ist der Sprache der Zielgruppe angepasst und enthält viele „flapsige“ Ausdrücke der Jugendlichen beziehungsweise der Dialektsprache. Die handelnden Personen empfand ich als sehr gut dargestellt, die meiste Aufmerksamkeit wurde der Protagonistin Lisa zuteil, deren Gedanken und Emotionen überzeugend Ausdruck verliehen wurde. Der große, schlaksige Freak namens Zac mit einem Kopf voller verrückter Ideen hat ebenfalls sofort meine Sympathie gewonnen. Der Antagonist dieses Buches tritt in Form des ehrgeizigen und machtbesessenen Professors namens Ash auf, der trotz seiner ungewöhnlichen Fachkompetenz ein äußerst verhasster Lehrer in der Tomsbridge School ist. Seine äußerliche Erscheinung, sein derber Umgang mit den Schülern und sein von Eifersucht zerfressenes Verhalten wirken düster und bedrohlich. Fazit: „Time Travel Girl 1989“ war ein sehr überzeugendes, spannendes und überaus unterhaltendes Jugendbuch, das mich ausgezeichnet unterhalten hat. Der Epilog hat bereits große Neugier auf die Fortsetzung dieser Geschichte in mir geweckt, auf deren Neuerscheinung ich mich bereits jetzt sehr freue.

Mäßig spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 26.08.2017

Dieses Buch stammt von der Autorin Susanne Wittpennig, welche auch die Buchreihe „Maya und Domenico“ geschrieben hat. Diese habe ich mit Begeisterung verschlungen, weshalb ich auf das neue Buch sehr gespannt war. Vielleicht waren meine Erwartungen dementsprechend zu hoch, jedenfalls war ich nach der Lektüre doch etwas enttäuscht, denn... Dieses Buch stammt von der Autorin Susanne Wittpennig, welche auch die Buchreihe „Maya und Domenico“ geschrieben hat. Diese habe ich mit Begeisterung verschlungen, weshalb ich auf das neue Buch sehr gespannt war. Vielleicht waren meine Erwartungen dementsprechend zu hoch, jedenfalls war ich nach der Lektüre doch etwas enttäuscht, denn ich hatte mir mehr versprochen von dieser Geschichte, die auf dem Cover noch ganz spannend klang. Zum Inhalt: Zeitmaschinen und Zeitreisen, Freundschaft und Mut – das sind Themen, die in dem Buch vorkommen. Lisa und ihr Freund Zac tüfteln an einer Maschine, die Energie in ein Wurmloch verwandeln soll, mit dem man durch die Zeit reisen kann. Doch es kommt ihnen so einiges in die Quere, nicht zuletzt die entstehenden Verwirrungen im Raum-Zeit-Kontinuum sorgen für Aufregung. Nun kann alles, was Lisa tut, ihre Zukunft verändern, die zwar noch nicht geschrieben steht, aber in irgendeiner Zeitschleife doch schon zu existieren scheint. Bewertung; Im Großen und Ganzen ist das Buch unterhaltsam, jedoch habe ich einiges zu bemängeln. Zunächst einmal ist die Geschichte nicht besonders einfallsreich. Da taucht wirklich nichts Überraschendes auf, keine unerwartete Wendung und nichts, was man nicht schon von einer Zeitreisegeschichte erwarten würde. Hinzu kommt, dass die Handlung sich ein wenig hinschleppt, ohne dass am Ende des doch nicht ganz dünnen Buches besonders viel passiert wäre. Viel Mühe ist in die Dialoge gegangen, welche mich jedoch ebenso wenig überzeugt haben. Oft waren die Charaktere einfach nicht authentisch und die Dialoge nicht glaubwürdig, sondern eher steif und leblos. Oder übertrieben umständlich. Das fand ich schade, da die Figuren auf jeden Fall mehr Potenzial gehabt hätten. Insgesamt kann ich dem Buch nur drei Sterne geben. Man kann es lesen, sollte jedoch nicht zu viel erwarten. Es holpert und hakt doch noch an einigen Stellen.

Ein besonderer Zeitreiseroman
von Caterina aus Magdeburg am 15.08.2017

 Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Susanne Wittpennig zählt schon seit einigen Jahren zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Als ich dann erfuhr, dass ihre neue Trilogie sogar mit dem Thema Zeitreise zu tun hat, musste ich es mir gleich vorbestellen. Optisch spricht es mich leider absolut nicht an. Es ist für...  Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Susanne Wittpennig zählt schon seit einigen Jahren zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Als ich dann erfuhr, dass ihre neue Trilogie sogar mit dem Thema Zeitreise zu tun hat, musste ich es mir gleich vorbestellen. Optisch spricht es mich leider absolut nicht an. Es ist für mich viel zu überladen und wirkt nicht einladend. Wobei ich die kleinen Akzente mit den Uhrwerk im Hintergrund ganz hübsch finde, aber im Gesamten ist das Cover echt nicht meins. Wer das Buch lesen will, sollte vielleicht nicht unbedingt den Klappentext lesen, denn er verrät meiner Meinung nach etwas zu viel von der Handlung. Einstieg: Mit einem kurzen und dennoch prägnanten Prolog beginnt die Autorin ihre Geschichte. Sogleich fühlte ich mich in ihrem Erzählstil absolut wohl und konnte schon nach wenigen Kapiteln das Buch nicht mehr zur Seite legen. Es war wie ein Sog, das spürte ich schon auf den ersten Seiten. Nach dem kurzen Prolog befindet sich der Leser mit der damals fünfjährigen Lisa im Jahr 1973 und ich lernte die Freundschaft zwischen Morgan und Lisa kennen, die einfach nur zum Dahinschmelzen war. Durch diese Einleitung konnte ich wunderbar in die eigentliche Handlung einsteigen. Auch mit Morgan und Lisa wurde ich sehr schnell warm und schloss sie nach wenigen Momenten in mein Herz ein. Charaktere: Das Buch wird durchgängig aus der dritten Person erzählt, so dass ich all die Figuren als Beobachter wahrnahm. Dies war absolut nicht schlecht, denn so konnte ich auch immer wieder hinter die Fassade der einzelnen Figuren schauen. An erster Stelle muss ich Lisa Lambridge erwähnen, die mich mit ihrer loyalen, fürsorglichen und ehrlichen Art gleich für sich gewinnen konnte. Sie hat ihr Herz definitiv am rechten Fleck. Ganz besonders gefiel es mir, dass sie nicht diese typische Klischeeprotagonistin ist, sondern ein Mädchen, was sich für Skateboards und Technik interessiert und weniger für Klamotten und Jungs. Das machte sie gleich unglaublich sympathisch. Aber auch ihren besten Freund Zac Silverman möchte ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, der mich sofort an Dr. Emmett Brown aus "Zurück in die Zukunft" erinnerte - Generell gibt es viele Anspielungen zu diesen Filmen. - Er ist ein Wissenschaftler schlechthin und lebt für seine Experimente. Gerade was das Zeitreisen anbetrifft, ist er geradezu fanatisch, was mich sehr schmunzeln ließ. Handlung:  Durch den turbulenten Prolog hob Susanne Wittpennig das Spannungslevel gleich enorm an, so dass ich schnell Feuer und Flamme war. Nach dem sehr spannenden Einstieg nahm die Handlung beinahe vorsichtig ihren Lauf. Es verlief lange Zeit sehr ruhig ab, was ich aber nicht schlecht fand, denn so konnte ich gemütlich in die Handlung hineinfinden, alles genau erkunden, ehe es dann Schlag auf Schlag kommt. Ganz besonders nach dem ersten Zeitreiseversuch, der absolut nicht nach Plan lief, überschlagen sich beinahe die Ereignisse und ich klebte an den Seiten. Gerade als dann Lisas zukünftiges Ich auftauchte, wurde es richtig spannend. Und dieses Level hielt Susanne Wittpennig kontinuierlich bis zum Ende bei. Vor allem im letzten Drittel des Buches holte die Autorin noch einmal alles vor, so dass ich Seite um Seite umblätterte. Mit einem unglaublich neugierig machenenden Ende ließ die Autorin diese Geschichte ausklingen.    Schreibstil: Schon in ihrer Maya und Domenico Reihe zeigte mir die Autorin mit jedem Buch mehr, warum ich ihre Bücher so sehr liebe. Voller Gefühl und beinah vorsichtig erzählt sie ihre Geschichten und das war hier nicht anders. Auch wenn ich Time Travel Girl nicht mit Maya und Domenico vergleichen kann, denn hier geht es nicht nur in die Gefühlsebene, sondern auch in viele Turbulenzen und Spannung. Susanne Wittpennig schreibt auf fesselnde Art und Weise, dass ich nicht mehr lange als Beobachter, sondern selbst in der Handlung agierte. Und das gefiel mir wirklich sehr gut! Mein Urteil  Mit Time Travel Girl zeigte mir Susanne Wittpennig wieder einmal, warum ich ihre Bücher so sehr liebe. Es ist absolut spannend, aber auch gefühlsvoll und ereignisreich. Gerade das Ende hat mich wirklich umgehauen. Lisa ist ein ganz besonderer Charakter, der mir durch ihre Hilfsbereitschaft und ihrer Loyalität hoffentlich eine Weile in Erinnerung bleibt. Morgan bzw Momo fand ich dagegen ein wenig blass, da erhoffe ich mir in der Fortsetzung deutlich mehr. Dennoch konnte mich die Autorin immer wieder aufs Neue fesseln und zeigte mir, warum ich Zeitreiseromane so gerne lese. Ich freue mich auf eine tolle Fortsetzung. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten!


Wird oft zusammen gekauft

Time Travel Girl: 1989 - Susanne Wittpennig

Time Travel Girl: 1989

von Susanne Wittpennig

(10)
Buch (Klappenbroschur)
18,50
+
=
Liebe ist stärker als Raum und Zeit – 2018 - Susanne Wittpennig

Liebe ist stärker als Raum und Zeit – 2018

von Susanne Wittpennig

(6)
Buch (Klappenbroschur)
18,50
+
=

für

37,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen