>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

The Stand - Das letzte Gefecht

Ungekürzt (ungekürzte Lesung)

(18)
In einem entvölkerten Amerika versucht eine Handvoll Überlebender die Zivilisation zu retten. Ihr Gegenspieler ist eine mythische Gestalt, die man den Dunklen Mann nennt, die Verkörperung des absolut Bösen. In der Wüste von Nevada kommt es zum Entscheidungskampf um das Schicksal der Menschheit.
"The Stand", Stephen Kings Vision vom letzten Gefecht zwischen Gut und Böse, war bislang nur in einer stark gekürzten Version zugänglich. Die hier veröffentlichte Urfassung zeigt die Größe seines apokalyptischen Entwurfs. Manche nennen diesen Roman sein Meisterwerk!
Portrait
David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher David Nathan
Erscheinungsdatum 12.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783838769660
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 3248 Minuten
Format & Qualität MP3, 3248 Minuten, 2964.66 MB
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • The Stand - Das letzte Gefecht
    von Stephen M. King
    (18)
    eBook
    13,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Der Übergang
    (83)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,40
  • Schwarz / Der Dunkle Turm Bd.1
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Bird Box - Schließe deine Augen
    Hörbuch-Download (MP3)
    17,95
  • BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    (169)
    Buch (Klappenbroschur)
    11,30
  • Christmasland
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Rattentanz
    (15)
    eBook
    3,99
  • Cabal
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • Fireman
    (17)
    Buch (Paperback)
    18,50
  • Drei / Der dunkle Turm Bd.2
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Fever
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Der Graben
    (8)
    eBook
    9,99
  • The End
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Der Fluss - Deine letzte Hoffnung
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Zwölf / Passage Trilogie Bd. 2
    (43)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Am Ende aller Zeiten
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Nacht / Ephraim Goodweather Trilogie Bd. 3
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Sleeping Beauties
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Abarat
    (5)
    eBook
    11,99
  • The Walking Dead Roman Bd. 1
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Die Spiegelstadt
    (3)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
11
6
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.12.2017
Bewertet: anderes Format

Unter King-Fans gilt The Stand schon lange als sein bestes Werk. Apokalypse mit ständiger Furcht, der nächste zu sein. Ist das noch ein normaler Husten? Gesundheit...

Ein Meisterwerk unter den Endzeitromanen
von NiWa aus Euratsfeld am 01.12.2017
Bewertet: Taschenbuch

Eine Pandemie ist über die Welt gekommen und hat die Menschheit auf wenige Überlebende reduziert. Nun heißt es, die Zivilisation zu retten, wobei sich ein Mann in der Wüste Nevadas als das absolute Böse herausstellt. „The Stand. Das letzte Gefecht“ ist ein episches Werk von Stephen King, das auf das... Eine Pandemie ist über die Welt gekommen und hat die Menschheit auf wenige Überlebende reduziert. Nun heißt es, die Zivilisation zu retten, wobei sich ein Mann in der Wüste Nevadas als das absolute Böse herausstellt. „The Stand. Das letzte Gefecht“ ist ein episches Werk von Stephen King, das auf das Ende unserer Zivilisation, den Grauschattierungen zwischen Böse und Gut und dem Kampf zwischen diesen beiden Kräften eingeht. Zu Beginn steigt man in die normale Welt ein, wie sie ist, bevor die Supergrippe gewütet hat. Auf etlichen Seiten lernt man die wichtigsten Charaktere kennen, müht sich mit ihrer jeweiligen Lebenslage ab und ahnt, dass bald etwas kommen wird. Die ersten 300 Seiten waren für mich sehr zäh, weil ich keine einzige Figur als sympathisch empfunden habe. Für mich waren es Menschen auf einem Scheideweg, der nicht gerade die Sonnenseite ihres Gemüts zum Vorschein bringt. Allerdings entwickeln sich die Charaktere. Sie nehmen die Herausforderung an, und schneller als gedacht, habe ich in ihnen Freunde gesehen. King geht natürlich auf den Ausbruch der Pandemie und ihre Folgen ein. Menschen erkranken, sie mühen sich mit schweren Grippe-Symptomen ab, nur um unerwartet dahinzusiechen und eine entvölkerte Welt zu hinterlassen. Diese verlassene Welt hat King gekonnt in Szene gesetzt und damit für Gänsehaut gesorgt. Einerseits hat es seinen Reiz, alles für sich allein zu haben, andrerseits sieht man schnell, wie einsam die Welt ohne Menschen ist. Dieser Endzeit-Entwurf ist gekonnt umgesetzt und hat mich mit detaillierten Schilderungen mitten in die brütende Wüste Nevadas, die verstopften Straßen New Yorks und die Natur Nebraskas versetzt. Im Endeffekt bleibt nach der Grippe das Gefecht zwischen der bösen und guten Seite, der Kampf der Dunkelheit gegen das Licht. Die letzten Menschen spalten sich in zwei Gruppen auf, die sich jeweils zu einer Seite der Medaille hingezogen fühlt. Der Prozess der Gruppenfindung und -bildung nimmt den Großteil des Romans und der Handlung ein. Der Autor geht ins Detail. Er veranschaulicht, wie die Menschen am Leben bleiben, was die Figuren erlebt haben und warum sie so geworden sind. Dabei streut King auch sehr viele religiöse Elemente ein, die bei dieser tragenden Thematik durchaus berechtigt sind. Man spürt den amerikanischen Hintergrund und die Kraft, die diese Nation am Leben halten will. Das Ende ist abrupt gekommen und hat mich irritiert. Da liest man sich seitenweise dem letzten Kampf entgegen, schaut zu, wie die Figuren leben oder sterben, schlägt sich mit ihnen durch und hofft, dass man das Unausweichliche gut erledigen wird - nur um im Vergleich zum restlichen Roman ein rasches Finale zu lesen, das viel zu schnell abgehandelt ist. Es hat mir trotzdem gefallen, aber ich bin noch immer ganz erstaunt, wie schnell das gegangen ist. Bis auf die Figurenentwicklung am Anfang des Romans hat mir „The Stand. Das letzte Gefecht“ extrem gut gefallen. Für mich ist es ein Meisterwerk unter den Endzeitromanen, das mit soziologischen und theologischen Überlegungen spielt, sich des Mysteriösem bedient und mit der Horrorvorstellung einer ausgestorbenen Welt besticht. Lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2017
Bewertet: anderes Format

Eine Handvoll Überlebende kämpft um den Erhalt der Zivilisation. Spannender, mysteriöser und in packender Endzeit-Mythologie erzählter Thriller!