>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

The Horus Heresy 15 The First Heretic

(2)
The latest instalment in the bestselling "Horus Heresy" series, from an author who's written for Black Library's "Space Marines" and "Night Lords" series. Will be heavily promoted online and in print.
Portrait
Aaron Dembski-Bowden ist ein britischer Autor, der seine Wurzeln in der Computerspiel- und RPG-Branche hat. Er hat inzwischen mehrere Romane geschrieben, darunter die "Night-Lords"-Serie, "Helsreach für Space Marine Battles" sowie "The First Heretic für The Horus Heresy", das die New York Times-Bestsellerliste erreichte.
Er lebt mit seiner Frau Katie in Omagh, Nordirland, wo er sich inmitten des Nirgendwo vor der Welt versteckt. Seine Hobbies umfassen das Lesen von so ziemlich allem in Reichweite und Leuten dabei zu helfen, seinen Nachnamen richtig zu schreiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.11.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-1-84416-884-2
Verlag Simon & Schuster Books for Young Readers
Maße (L/B/H) 17/10,6/3,8 cm
Gewicht 257 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Die Word Bearers und ihr Kampf um ihre Ideale....
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2018

Lorgar Aurelian, der Primarch der Word Bearers war stets der Eifrigste, wenn es um die Verehrung und Verherrlichung des Imperators der Menschheit geht. Bis zu diesem schicksalhaften Tag in der Hauptstadt Monarchia. Der Imperator erscheint persönlich (in Begleitung Roboute Gulliman und seiner Ehrengarde der Ultramarines) und tadelt Lorgar öffentlich... Lorgar Aurelian, der Primarch der Word Bearers war stets der Eifrigste, wenn es um die Verehrung und Verherrlichung des Imperators der Menschheit geht. Bis zu diesem schicksalhaften Tag in der Hauptstadt Monarchia. Der Imperator erscheint persönlich (in Begleitung Roboute Gulliman und seiner Ehrengarde der Ultramarines) und tadelt Lorgar öffentlich für seine Verehrung seines Vaters. Als Konsequenz dessen wird Monarchia, das Zentrum der Verehrung der Word Bearers und Lorgars ganzer Stolz, mit einem Orbitalbombardement vernichtet. Geschlagen und Gedemütigt zieht sich Lorgar zurück und sucht einen Weg heraus aus der Schande...und findet ihn im Achteinigen Pfad...dem Chaos des Immateriums. Der Fall der Word Bearers beginnt....

Fall to Chaos
von DarkChaplain am 18.03.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dembski-Bowden's erster Horus Heresy-Roman ist wirklich eine Wucht! Rund 100 Seiten stärker als die anderen HH-Romane liefert die Geschichte der Word Bearers-Legion das Fundament für den Verrat Horus' am Imperator. Zeitlich startet die Geschichte rund 50 Jahre vor den Ereignissen in Horus Rising und zieht sich bis nach Band 3, Galaxy... Dembski-Bowden's erster Horus Heresy-Roman ist wirklich eine Wucht! Rund 100 Seiten stärker als die anderen HH-Romane liefert die Geschichte der Word Bearers-Legion das Fundament für den Verrat Horus' am Imperator. Zeitlich startet die Geschichte rund 50 Jahre vor den Ereignissen in Horus Rising und zieht sich bis nach Band 3, Galaxy in Flames. Der Roman startet etwas verwirrend, Dembski-Bowden stellt unser vorhergehendes Wissen komplett auf den Kopf und zeigt die Legion der Ultramarines weniger sauber und vorbildlich, als wir z.B. aus Graham McNeills Romanen gewohnt sind. Die ersten Kapitel sind bereits atemberaubend beschrieben; während sich die gesamte Legion der Word Bearers auf einer von den Ultramarines verwüsteten Schreinwelt versammeln, wird der Primarch der Legion vor versammelter Mannschaft, seinen Bruder-Primarchen Guilliman eingeschlossen, vom Imperator gescholten. Der Imperator will nicht als Gott gefürchtet und verehrt werden. Der zutiefst gläubige Lorgar jedoch ist überzeugt von der Göttlichkeit seines Vaters, will dessen Wort verkünden, statt zu Erobern. Die Strafe des Imperators jedoch ist es, die Lorgar in die Hände des Chaos treibt, und damit die Verhängnisvolle Horus Heresy auslöst. Er wird der 'First Heretic'. Aaron Dembski-Bowden versteht es, seinen Lesern ein schier episches Gefühl zu vermitteln, bewegende Elemente und Situationen zu beschreiben, die einem den Atem rauben. Während The First Heretic zeitlich der erste Horus Heresy-Roman ist, und deshalb prinzipiell für alle Scifi-Begeisterten verständlich sein sollte, würde ich dennoch empfehlen, zuvor die Eröffnungstrilogie zu verschlingen (Horus Rising, False Gods & Galaxy in Flames). Dieses Buch ist zurecht bereits jetzt ein Bestseller!