In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Strafgefangener, Zelle 32

Tagebuch

Falladas Gefängnistagebuch: ein wichtiger und literarisch wertvoller Fund aus dem Nachlass.
Wegen Unterschlagung verurteilte das Schöffengericht Bunzlau im Sommer 1923 den Gutsbeamten Rudolf Ditzen zu sechs Monaten Gefängnis. Weil er Geld gebraucht hatte für seine Rauschgift- und Alkoholsucht, hatte er Korn verschoben. Am 20. Juni 1924 trat Ditzen, einem kleinen Leserkreis als Hans Fallada bekannt, die Haft in der Strafanstalt Greifswald an. Am 3. November wurde er vorzeitig entlassen: „Aktenzeichen 2 ER 229/24. Führung: gut. Arbeitsbelohnung: M 20.60.“
Der Gefängnisalltag ist anstrengend und zermürbend, neun Stunden am Tag Arbeit auf dem Holzhof, nachts die Wanzenplage. Als Ditzen die Erlaubnis erhält, abends in seiner Zelle schreiben zu dürfen, wird alles erträglicher für ihn. Er führt Tagebuch. Mit einer Lebendigkeit und Anschaulichkeit, die den künftigen großen Romanautor Fallada spüren lassen, berichtet er vom Gefängnisleben, von dessen geschriebenen und ungeschriebenen Gesetzen, von der Kunst des Streichholzspaltens und des Kippenstukens, von seinen nächtlichen Träumen und davon, wie er, der linkische Intellektuelle, mit diesen Umständen zurechtkommt.
Portrait
Rudolf Ditzen alias HANS FALLADA (1893–1947), zwischen 1915 und 1925 Rendant auf Rittergütern, Hofinspektor, Buchhalter, zwischen 1928 und 1931 Adressenschreiber, Annoncensammler, Verlagsangestellter, 1920 Roman-Debüt mit "Der junge Goedeschal“. Der vielfach übersetzte Roman "Kleiner Mann – was nun?" (1932) machte Fallada weltberühmt. Sein letztes Buch, „Jeder stirbt für sich allein“ (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller. Weitere Werke u. a.: »Bauern, Bonzen und Bomben« (1931), »Wer einmal aus dem Blechnapf frißt« (1934), »Wolf unter Wölfen« (1937), »Der eiserne Gustav« (1938).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Günter Caspar
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 190, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783841202628
Verlag Aufbau digital
eBook
10,10
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 54793807
    Gefangen in Nordkorea
    von Kenneth Bae
    eBook
    12,99
  • 45282299
    Gegessen
    von Sonja Vukovic
    eBook
    11,99
  • 44551173
    Endlich bin ich erlöst
    von Michael Bübl
    (1)
    eBook
    5,99
  • 64508936
    Johannisbeersommer
    von Andrea Israel
    (31)
    eBook
    4,99
  • 65234080
    Das Geheimnis des Winterhauses
    von Sarah Lark
    (21)
    eBook
    15,99
  • 87499463
    Olga
    von Bernhard Schlink
    (80)
    eBook
    20,99
  • 88103460
    Unter der Drachenwand
    von Arno Geiger
    (31)
    eBook
    19,99
  • 81321684
    Unvollendet
    von Christine Jaeggi
    (22)
    eBook
    4,99
  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (183)
    eBook
    8,99
  • 28203575
    Das letzte Plädoyer
    von Jeffrey Archer
    (3)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Strafgefangener, Zelle 32 - Hans Fallada

Strafgefangener, Zelle 32

von Hans Fallada

eBook
10,10
+
=
Nur mal schnell das Mammut retten - Knut Krüger

Nur mal schnell das Mammut retten

von Knut Krüger

eBook
9,99
+
=

für

20,09

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen