In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Stadt - Land - Überfluss

Warum wir weniger brauchen als wir haben

(1)

Es ist verblüffend, wir waren noch nie so frei und individuell und selbstbestimmt. Noch nie stand uns eine größere Auswahl an Arbeits- und Lebensentwürfen zur Verfügung. Und selten waren wir so gestresst und frustriert.
Egal, welche Arbeit wir haben: Sie macht keinen Spaß. Egal, wie viel Geld wir haben: Es reicht nicht aus. Egal, wie viel Zeit wir sparen: Sie ist zu knapp. Egal, wie groß die Auswahl ist: Sie macht uns nicht glücklicher.
Aber es geht auch anders. Jörg Schindler erzählt von Menschen, die nach- und umgedacht haben: ungewöhnliche Geschichten aus unserem Land des Überflusses.

Immer billiger: Essen
Immer schöner: Körperkult
Immer kränker: Medizin
Immer mehr: Arbeit
Immer weiter: Reisen
Immer teurer: Fußball
Immer schwerer: Autos
Immer alles: Shoppen
Immer atemloser: Kommunikation
Immer schneller: Alltag

Rezension
Eine sinnstiftende Lektüre, die zurückruft, was wir verloren haben: das menschlich Verantwortbare!
Portrait

Jörg Schindler, geboren 1968 in Darmstadt, studierte Germanistik, Anglistik und Soziologie in Frankfurt am Main und Edinburgh. Er war Nachrichtenredakteur und Reporter bei der »Frankfurter Rundschau«, seit 2012 arbeitet er beim Nachrichtenmagazin »Der Spiegel« und ist dort für die Themen Terrorismus und Innere Sicherheit zuständig. Jörg Schindler wurde 2009 zusammen mit seinem Kollegen Matthias Thieme mit dem Wächterpreis für investigativen Journalismus ausgezeichnet und erhielt 2014 mit mehreren SPIEGEL -Redakteuren den Henri-Nannen- Preis für die beste investigative Leistung für Artikel zur NSA -Affäre.

Literaturpreise:

›Stadt, Land, Überfluss‹ wurde von der Deutschen Umweltstiftung ausgezeichnet als »Umweltbuch des Monats Oktober 2014« für »eine besonders wichtige und kritische Auseinandersetzung mit dem modernen Konsumverhalten«.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783104029436
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 860 KB
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Rückkehr nach Reims
    von Didier Eribon
    eBook
    17,99
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden!
    von Hans Rath
    (23)
    eBook
    9,99
  • Das Unvorstellbare wagen
    von Wolfgang Kulow
    eBook
    14,99
  • Entdecke die Macht der Sprache
    von Martina Pletsch-Betancourt, Martina; Schaffer-Suchomel Pletsch-Betancourt
    eBook
    12,99
  • Die Welt aus Katzensicht
    von John Bradshaw
    eBook
    14,99
  • Einfach. Jetzt. Machen!
    von Rob Hopkins
    eBook
    9,99
  • Auf dünnem Eis
    von Lydia Benecke
    (9)
    eBook
    8,99
  • Über Wachen und Schlafen
    von Marc-Uwe Kling, Sebastian Lehmann, Maik Martschinkowsky, Julius Fischer, Kolja Reichert
    (10)
    eBook
    6,99
  • Was Krankheiten uns sagen
    von Elfrida Müller-Kainz, Beatrice Steingaszner
    eBook
    19,99
  • Wehrt Euch, Bürger!
    von Markus C. Kerber
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Stadt, Land, Überfluss - Klasse!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2014
Bewertet: Paperback

Habe selten so ein gut geschriebenes Buch gelesen, das einem oft die Augen öffnet und oft ein "Nicken" einfordert, weil man das Geschriebene nur bestätigen kann. Das Buch greift sozialkritische Themen aus unserer Zeit sehr gezielt auf und vertieft oft das Wissen. Es macht WIRKLICH deutlich, warum wir weniger brauchen.... Habe selten so ein gut geschriebenes Buch gelesen, das einem oft die Augen öffnet und oft ein "Nicken" einfordert, weil man das Geschriebene nur bestätigen kann. Das Buch greift sozialkritische Themen aus unserer Zeit sehr gezielt auf und vertieft oft das Wissen. Es macht WIRKLICH deutlich, warum wir weniger brauchen. Und wenn jeder ein wenig mitmacht, tun wir alle etwas Gutes. Unbedingt lesen!