>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 28.09.2010
Sprache Englisch
EAN 9780748119042
Verlag Little Brown & Co Inc
Dateigröße 1055 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Barrel Fever
    von David Sedaris
    eBook
    6,49
  • When You Are Engulfed In Flames
    von David Sedaris
    eBook
    7,99
  • Das Leben ist kein Streichelzoo
    von David Sedaris
    eBook
    6,99
  • Let's Explore Diabetes With Owls
    von David Sedaris
    eBook
    6,49
  • Holidays on Ice
    von David Sedaris
    eBook
    6,99
  • Dress Your Family In Corduroy And Denim
    von David Sedaris
    eBook
    7,99
  • Quicklet on Me Talk Pretty One Day by David Sedaris
    von Jessica Wilson
    eBook
    2,30
  • Still Me
    von Jojo Moyes
    eBook
    11,99
  • Bride in Trouble (Bay of Islands Brides, #1)
    von Serenity Woods
    eBook
    0,00
  • The Man Who Didn't Call
    von Rosie Walsh
    eBook
    1,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Fiese Fabeln“

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

Bitterböse rechnet der Autor hier mit den einzigartigen Eigenschaften der Menschen ab: Neid, Dummheit, Naivität, Geiz, Stolz u.v.m. Dabei geht er ganz subtil vor indem er zuerst Sympathie oder Mitleid für ein Tier erweckt. Doch dann stellt sich heraus: Der arme, betrogene Setter ist auch ein Schlawiner, die boshafte Kuh schaufelt sich selbst eine Grube und die naive Maus endet im Bauch ihres Lieblings.


Hat man ein Tierchen ins Herz geschlossen, folgt auf den folgenden Seiten mit Sicherheit bald eine böse Überraschung. Tieren traut man Boshaftes im Allgemeinen nicht zu - schlimm wenn das vermeintlich nette, aufrechte Häschen plötzlich Amok läuft.


Natürlich gibt es am Ende jeder Fabel auch eine Moral von der Geschicht'. Und letztendlich folgt die Erkenntnis, dass Tiere sich in Wirklichkeit zum Glück nicht verstellen können und einfach so sind wie sie sind.
Bitterböse rechnet der Autor hier mit den einzigartigen Eigenschaften der Menschen ab: Neid, Dummheit, Naivität, Geiz, Stolz u.v.m. Dabei geht er ganz subtil vor indem er zuerst Sympathie oder Mitleid für ein Tier erweckt. Doch dann stellt sich heraus: Der arme, betrogene Setter ist auch ein Schlawiner, die boshafte Kuh schaufelt sich selbst eine Grube und die naive Maus endet im Bauch ihres Lieblings.


Hat man ein Tierchen ins Herz geschlossen, folgt auf den folgenden Seiten mit Sicherheit bald eine böse Überraschung. Tieren traut man Boshaftes im Allgemeinen nicht zu - schlimm wenn das vermeintlich nette, aufrechte Häschen plötzlich Amok läuft.


Natürlich gibt es am Ende jeder Fabel auch eine Moral von der Geschicht'. Und letztendlich folgt die Erkenntnis, dass Tiere sich in Wirklichkeit zum Glück nicht verstellen können und einfach so sind wie sie sind.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0