In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Spätzleblues

Roman

(10)
Pipeline Prätorius lebt in Stuttgart, der wildesten Stadt Deutschlands. Sie zieht Katastrophen vollautomatisch an und kämpft gegen die schwäbische Spießigkeit. Mit ihrem Freund Leon aus Hamburg hat sie sich versöhnt, doch der schafft jetzt bei Bosch in China. Und auch ihr neuer, vielversprechender Job in einer Werbeagentur entpuppt sich als absolute Katastrophe. Da hilft nur noch Tante Dorles unübertroffener Käsekuchen …
Portrait
Elisabeth Kabatek ist in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Sie studierte Anglistik, Hispanistik und Politikwissenschaft in Heidelberg und Spanien und ist Übersetzerin. Seit 1997 lebt sie in Stuttgart. Ihre Romane "Laugenweckle zum Frühstück", "Brezeltango", "Spätzleblues" und "Ein Häusle in Cornwall" wurden auf Anhieb zu Bestsellern.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426413395
Verlag Droemer eBook
Dateigröße 988 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (118)
    eBook
    12,99
  • Ostfriesenblut / Ann Kathrin Klaasen Bd.2
    von Klaus-Peter Wolf
    (25)
    eBook
    9,99
  • Wüstenblume
    von Waris Dirie
    (56)
    eBook
    9,99
  • Zur Sache, Schätzle!
    von Elisabeth Kabatek
    eBook
    9,99
  • Föhnlage / Kommissar Jennerwein Bd. 1
    von Jörg Maurer
    (43)
    eBook
    9,99
  • Lilienblut
    von Elisabeth Herrmann
    (14)
    eBook
    7,99
  • Eisnacht
    von Sandra Brown
    (31)
    eBook
    8,99
  • Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (46)
    eBook
    3,99
    bisher 8,99
  • Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (33)
    eBook
    3,99
  • Was sich liebt, das trennt sich
    von Lauren Lipton
    (6)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
1

Sehr Lustiges aus dem Schwabenländle
von KerstinTh am 28.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Pipeline „Line“ Praetorius ist Texterin in einer Werbeagentur. Ihre Mutter ist Russin und ihr Vater Ur-Schwabe. Line ist dem schwäbischen zwar mächtig, spricht aber nur dann schwäbisch, wenn sie nervös ist. Sie wohnt mit ihrer besten Freundin Juliane, genannt Lila, in Stuttgart. Lines Freund ist derzeit beruflich in Wuxi,... Pipeline „Line“ Praetorius ist Texterin in einer Werbeagentur. Ihre Mutter ist Russin und ihr Vater Ur-Schwabe. Line ist dem schwäbischen zwar mächtig, spricht aber nur dann schwäbisch, wenn sie nervös ist. Sie wohnt mit ihrer besten Freundin Juliane, genannt Lila, in Stuttgart. Lines Freund ist derzeit beruflich in Wuxi, China. Denn er arbeitet bei Bosch, wie fast alle im Schwabenländle, wenn sie nicht bei Porsche arbeiten. Deshalb müssen Line und Leon nun eine zweijährige sehr-weit-weg-Beziehung führen, mit allen Vor- und vor allem Nachteilen. Der Ärger ist vorprogrammiert. Dazu kommt, dass Line das seltene Katastrophen-Gen in sich trägt, das heißt in Lines Leben ist Chaos Alltag. Schlecht für Line und ihre Mitmenschen, gut für den Leser, denn dieser hat Spaß an den Katastrophen und wird von Lines Chaos unterhalten. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich fand es sehr witzig und unterhaltsam. Am Anfang habe ich mich sehr schwer getan, die schwäbischen Einschübe zu verstehen. Lilas Freund Harald und Line Großtante Dorle sprechen leider breites Schwäbisch. Aber gegen Mitte des Buches war es schon leichter die Textpassagen zu verstehen. Zur Not konnte man auch durch die hochdeutschen Antworten, das Schwäbische verstehen. Die Charaktere, vor allem Line, sind sehr sympathisch dargestellt und man lebt mit ihnen mit. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der keine Angst vor zu viel Schwabenland hat!

lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Vellmar am 05.03.2014

Das Buch kann nur einer lesen, der auch etwas schwäbisch kann. Wer das nicht kann, sollte die Finger davon lassen. Aber für mich war es gut.

Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Henstedt-Ulzburg am 26.02.2014

Am Anfang tat ich mich etwas schwer, mit der teilweise schwäbischen Sprache, aber dann hat es Spaß gemacht die Heldin durch ihr selbst gestaltetes Chaos zu begleiten. Ein leichtes Buch für den Urlaub, bei dem man herzlich lachen kann wenn man Sinn für Situationskomik besitzt.