>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Später Ruhm

Novelle

Späten Ruhm erfährt Eduard Saxberger in vorgerücktem Alter. Ein junger Mann sucht den ehemaligen Poeten auf und gibt sich als Leser jenes schmalen Bandes zu erkennen, mit dem Saxberger einst für Furore sorgte; der Verehrer lädt ihn in einen Schriftstellerverein ein, dem er als Vorbild gilt. Zuerst beschämt, an das verlorene Vergangene erinnert zu werden, dann fasziniert von den Debatten um die wahre Kunst, schließt sich Saxberger den Literaten an. Aber Neues zu schreiben, bemerkt er bald, schafft er nicht mehr.
Portrait
Arthur Schnitzler, geb. 15.5.1862 in Wien, versuchte bereits als Neunzehnjähriger seine ersten Dramen zu schreiben. Nach dem Studium der Medizin war er Assistenzarzt an der Allgemeinen Poliklinik und dann praktischer Arzt in Wien, bis er sich mehr und mehr seinen literarischen Arbeiten widmete. 1886 erscheinen die ersten Veröffentlichungen in Zeitungen, 1895 das erste Buch. Bei Arthur Schnitzler bildet stets der einzelne Mensch den Mittelpunkt seiner durchweg im Wien der Jahrhundertwende angesiedelten Stoffe. Er starb am 21.10.1931 als einer der bedeutendsten österreichischen Erzähler und Dramatiker der Gegenwart in Wien.
Wilhelm W. Hemecker, Studium der Philosophie, Germanistik und Theologie. Seit 1986 kontinuierlich Lehrtätigkeit an in- und ausländischen Universitäten, 1990 - 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Literaturarchivs in Marbach/Neckar; 1993 - 1996 Assistent am Institut für Germanistik der Universität Wien; seit 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Österreichischen Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek. Herausgeber von Sammelbänden zu Manes Sperber und zum Thema "Handschrift". Zahlreiche selbständige Buchpublikationen, Aufsätze zur Psychoanalyse und zur Literatur vor allem des 20. Jahrhunderts.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Wilhelm Hemecker, David Österle
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 09.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30781-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 187/121/17 mm
Gewicht 157
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40913063
    Schnee auf dem Kilimandscharo
    von Ernest Hemingway
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 13865682
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,80
  • 39194602
    Später Ruhm
    von Arthur Schnitzler
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,40
  • 42221816
    Der Winter tut den Fischen gut
    von Anna Weidenholzer
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 45244139
    Das Wasser unserer Träume
    von Marica Bodrozic
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 43756234
    Der Stift und das Papier
    von Hanns-Josef Ortheil
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 42457781
    Flussabwärts, flussabwärts
    von Wilhelm Hengstler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 42463344
    Die Ausrottung der Praktikanten der Speditionsfirma Kobkán
    von Jaroslav Hasek
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 42435849
    Frühlingsnächte
    von Debbie Macomber
    (9)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 3043548
    Philosophie und Naturwissenschaft
    von Friedrich Dürrenmatt
    Buch (Taschenbuch)
    9,20

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Warten hat sich gelohnt“

Ines F., Thalia-Buchhandlung Wien Westbahnhof

„Später Ruhm“ handelt von Eduard Saxberger, welcher in jungen Jahren einen Gedichtband verfasst hat.
So vergehen die Jahre und Saxberger verdient nicht als Schriftsteller seinen Lebensunterhalt, sondern als Beamter. Unverständlich, für eine Gruppe junger Männer welche selbst engagierte und talentierte Schreiber sind (oder es zumindest
„Später Ruhm“ handelt von Eduard Saxberger, welcher in jungen Jahren einen Gedichtband verfasst hat.
So vergehen die Jahre und Saxberger verdient nicht als Schriftsteller seinen Lebensunterhalt, sondern als Beamter. Unverständlich, für eine Gruppe junger Männer welche selbst engagierte und talentierte Schreiber sind (oder es zumindest gerne wären). Saxberger und die junge Truppe beginnen sich zu treffen und träumen schon bald von ihrem literarischen Durchbruch.
Schnitzler schreibt in einer großartigen Sprache und die Novelle lässt sich wunderbar flüssig lesen. Mir persönlich hat „Später Ruhm“ sehr gut gefallen und kann das Buch all jenen empfehlen, die eine Vorliebe für Klassiker haben.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Später Ruhm - Arthur Schnitzler

Später Ruhm

von Arthur Schnitzler

Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=
Die Palme und der Stern - Leonardo Padura

Die Palme und der Stern

von Leonardo Padura

Buch (gebundene Ausgabe)
25,70
+
=

für

35,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen