>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Sommerreise

Roman

(26)
Das Glück wartet gleich hinter der nächsten Kurve

Sara ist Anfang fünfzig und frisch geschieden. Als ihr Exmann dann auch noch verlangt, dass sie sich um den Verkauf seines Motorrads kümmert, hat sie genug. Kurzerhand entführt sie das wertvolle Liebhaberstück. Mit ihrer besten Freundin Jessica verlässt sie Stockholm und düst in Richtung Süden. Und damit beginnt erst das eigentliche Abenteuer. Die beiden Freundinnen lernen, die Liebe und das Leben endlich zu genießen.

»Ein Buch, das mitten ins Herz trifft.«
Cattis boktips
Portrait
Åsa Hellberg wurde 1962 in Fjällbacka geboren. Heute lebt sie mit Sohn, Katze und ihrem Lebensgefährten in Stockholm. Sie arbeitete unter anderem als Flugbegleiterin, Coach und Dozentin, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit Sommerfreundinnen und Herzensschwestern schrieb sie sich auf Anhieb in die Herzen der Leserinnen und stand wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 15.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61250-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2,7 cm
Gewicht 262 g
Originaltitel Toscana tur och retur
Übersetzer Hanna Granz
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Sommerreise
    von Åsa Hellberg
    (26)
    eBook
    8,99
  • Sommerfreundinnen
    von Åsa Hellberg
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Mittsommerleuchten
    von Åsa Hellberg
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (118)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Honigtöchter
    von Cristina Caboni
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Herzensschwestern
    von Åsa Hellberg
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Dieser Schmerz ist nicht meiner
    von Mark Wolynn
    Buch (Paperback)
    18,50
  • Eine perfekte Partie
    von Katie Fforde
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Wildrosensommer
    von Gabriella Engelmann
    (12)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • Der Frühlingsclub
    von Anna Fredriksson
    Buch (Paperback)
    15,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
7
10
8
1
0

Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden am 03.11.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Sara ist Anfang 50 und muss die unerwartete Scheidung erst verkraften. Da beschließt die, mit ihrer besten Freundin auf dem Motorrad nach Italien zu fahren. Das wird für beide Frauen das Abenteuer ihres Lebens...!

Unterhaltsam
von Lesemone am 20.07.2016

Sara wird von ihrem Mann verlassen und soll dessen Motorrad verkaufen. Sie stößt auf eine Anzeige für einen Aufenthalt auf einem Schloss in der Toskana. Anstatt das Motorrad zu verkaufen, überredet sie ihre beste Freundin Jessica mitzukommen und düst mit ihr gemeinsam Richtung Süden. Jessica fühlt sich ziemlich überrumpelt... Sara wird von ihrem Mann verlassen und soll dessen Motorrad verkaufen. Sie stößt auf eine Anzeige für einen Aufenthalt auf einem Schloss in der Toskana. Anstatt das Motorrad zu verkaufen, überredet sie ihre beste Freundin Jessica mitzukommen und düst mit ihr gemeinsam Richtung Süden. Jessica fühlt sich ziemlich überrumpelt und will mittendrin aussteigen. Denn unterwegs treffen sie auf eine Motorradgruppe, deren Chef Texas nicht gerade freundlich zu ihnen ist. Aber irgendwie kreuzen sich immer wieder ihre Wege. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam, da auch einiges lustiges passiert. Die beiden Freundinnen haben zwar jede ihre eigenen Probleme, aber wenn es drauf ankommt, halten sie zusammen. Gut fand ich, dass die Autorin mal, vom Alter der Protagonistinnen her gesehen, etwas reifere Frauen gewählt hat und nicht immer junge Hüpfer, die noch am Anfang ihres Lebens stehen. Mir war schon beim Lesen des Klappentextes klar, dass es sich hier um eine unterhaltsame Liebesgeschichte handelt und nicht um einen tiefgründigen Roman! Von daher habe ich mich gut unterhalten gefühlt und bin gedanklich ein bisschen in Urlaub gefahren.

Nette Sommerreise
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016

Sara ist 50, hat drei erwachsene Kinder, einen interessanten Job, dem sie mit Leidenschaft nachgeht und da liegt das Problem. Durch ihre ständigen Reisen haben sie und ihr Mann sich immer mehr voneinander entfremdet und nun steht sie frisch geschieden und allein in ihrer neuen Wohnung. Ihre Kinder sind... Sara ist 50, hat drei erwachsene Kinder, einen interessanten Job, dem sie mit Leidenschaft nachgeht und da liegt das Problem. Durch ihre ständigen Reisen haben sie und ihr Mann sich immer mehr voneinander entfremdet und nun steht sie frisch geschieden und allein in ihrer neuen Wohnung. Ihre Kinder sind unabhängig, einzig ihre Freundin, eine bekannte Schriftstellerin, ist ihr eine echte Stürze, dabei hat diese selbst mit sich und ihrer Schreibblockade zu tun. Da kommt es gerade recht, dass Sara das Motorrad ihres Mannes verkaufen soll und sie stattdessen mir ihrer Freundin einen Trip nach Italien unternehmen will. Sara möchte Abstand gewinnen und macht sich auf den Weg nach Italien, um auch der recht dramatischen Geschichte ihres Großvaters nachzugehen. Ich gehöre mit meinen knapp 30 Jahre auch nicht zur Zielgruppe und vielleicht würde ich das Buch in zwanzig Jahren etwas positiver bewerten, aber auch so gefielen mir die beiden Protagonistinnen und ihre Lebensgeschichte recht gut. Der Schreibstil ist schön gelungen. Recht locker und abwechslungsreich, mit einigen Sprüngen, die überflüssiges Geschwafel verhindern, während an anderer Stelle extrem ins Detail gegangen wird. Positiv empfand ich, dass die Frauen auch noch als solche lebten und sich nicht versteckten, aber auch Ängste und Sorgen haben und das Buch so in manchen Belangen eine gute Tiefe bekam. Vieles war vorhersehbar, aber das war in Ordnung und nicht anders zu erwarten. Gewesen. Negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass manches nicht so recht zu den Personen passte und nicht alles logisch ineinander griff. Schade fand ich, dass der erwartete Roadtrip nur wenig Platz einnahm. Italien wird zwar an mancher Stelle schön beschrieben, aber ich hätte da mehr erwartet. Unter dem Strich ist es eine locker, leichte Lektüre, die an mancher Stelle mit Überraschungen aufwartet…