Shadows in the Night

(2)
Rezension
Mitte Januar 1965 nahm Bob Dylan im Columbia-Records-Studio in New York seinen "Subterranean Homesick Blues" auf und setzte damit eine Revolution in Gang. Ziemlich genau 50 Jahre später überrascht der nun auch schon 73-jährige Meister mit einem Album, das, gelinde gesagt, kontroverse Reaktionen auslösen dürfte. Auf jeden Fall darf man "Shadows In The Night" ein Alterswerk nennen. Das sieht Dylan sicher auch selbst so, denn im Vorfeld gab er eines seiner seltenen Interviews exklusiv für die Mitgliederzeitschrift der AARP, der American Association of Retired People. Er habe schon lange daran gedacht, diese Songs aufzunehmen, seit den späten Siebzigern, sagt er dort. "Ich liebe diese Songs", betont er. "Sie wurden oft genug verhunzt, und dieses Unrecht möchte man irgendwie wieder gutmachen." "Ältere Menschen sind einfach weiser", findet Dylan. Und vielleicht ist es seine Form der Anerkennung, dass er unter den rund 37 Millionen Mitgliedern der amerikanischen Seniorenvereinigung 50.000 per Los ermitteln ließ, um ihnen das neue Album zu schenken. Nun gut, geschenkt. Was aber fängt die Welt mit einer weiteren Kollektion von zehn Tracks aus dem Great American Songbook an? Mit Songs aus sechs Jahrzehnten, von Irving Berlins "What'll I Do" (1924) über "Some Enchanted Evening" von Rodgers & Hammerstein (1949) bis "Stay With Me" (1963), die alle schon in vielen denkbaren Arrangements von vielen Künstlern aufgenommen - und vor allem aber von Frank Sinatra in unnachahmlichen Aufnahmen gesungen wurden. Dylan will denn auch vor allem Sinatra die Ehre erweisen, wie er dem AARP-Magazin verrät: "Mich mit Frank Sinatra zu vergleichen, wäre ein Witz. Mich im gleichen Atemzug wie ihn zu erwähnen, wäre ein großes Kompliment. Weder ich noch sonst jemand kommt ihm auch nur annähernd nahe." Okay, damit wäre das geklärt, Meister Dylan übt sich in Bescheidenheit. Was aber bleibt dann unterm Strich? Eine Produktion, bei der Dylan die Klassiker mit intimer Quintettbegleitung im Country-Style zelebriert - nur hie und da setzen Posaune, Trompete oder Flügelhorn dezente Tupfer - und dabei Lagerfeuerromantik beschwört, als wolle er festhalten: Früher war halt alles besser. Da fehlt nur noch "I'm So Lonesome I Could Cry" von Hank Williams. Und man staunt allerdings, dass Dylan auf seine alten Tage sogar mit seinen anscheinend mit Kreide gepuderten Stimmbändern so gepflegt singen kann, wie man es ihm nun wahrlich nicht zugetraut hätte. Man kann allerdings, sofern man nicht Mitglied im Dylan-Fanclub ist, auch ganz nüchtern fragen, ob die Welt auf eine solche rückwärtsgewandte Produktion wirklich gewartet hat. Dann muss die Antwort wohl nein lauten. Mit "Subterranean Homesick Blues" hat das alles jedenfalls nichts zu tun. Manfred Gillig-Degrave (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Bob Dylan (Robert Allen Zimmermann), geb. 1941 in Duluth/Minnesota. Idol in den 60ern, Star in den 70ern und seither Legende. Dylan hat in den letzten 40 Jahren die Geschichte der populären Musik geprägt wie kein anderer und gilt darüber hinaus als einer der großen und einflussreichsten Lyriker unserer Zeit. Für sein Schaffen wurde er 2016 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 30.01.2015
Sprache Englisch
EAN 0888750579621
Genre Rock
Hersteller Sony Music Entertainment
Spieldauer 54 Minuten
Musik (CD)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

15% Rabatt auf Filme, Musik & mehr

Jetzt sparen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41121257
    Shadows in the Night
    von Bob Dylan
    (2)
    Musik (Vinyl)
    24,99
  • 62089532
    Chuck Berry-The Album
    von Chuck Berry
    Musik (CD)
    3,99
  • 45325876
    The Traveling Wilburys Collection (2CD/DVD)
    von The Traveling Wilburys
    Musik (CD & DVD)
    23,99
  • 39684509
    Sukierae
    von Tweedy
    Musik (CD)
    11,99
  • 42335317
    Ten Songs from Live at Carnegie Hall
    von Ryan Adams
    Musik (CD)
    7,99
  • 41659688
    Shades Of Black
    von Kovacs
    Musik (CD)
    14,99
  • 33059567
    Live 2012 [CD+DVD] [Limited Edition]
    von Coldplay
    Musik (CD & DVD)
    9,99
  • 38755159
    Broken Crown Halo
    von Lacuna Coil
    Musik (CD)
    14,99
  • 41862426
    Sol Invictus
    von Faith No More
    Musik (CD)
    17,99
  • 32735141
    Paris 1975
    von Deep Purple
    Musik (CD)
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
2
0

Darkness all around
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2015

Questions with why, where, what and when. Ten little songs about nights & days, mornings & evenings, stars, moons & the sun, hearts, eyes, feet & arms, clowns, fools & strangers, devils, darlings & dreams, troubles & tears. Don't weep, just sleep! Or was it the other way... Questions with why, where, what and when. Ten little songs about nights & days, mornings & evenings, stars, moons & the sun, hearts, eyes, feet & arms, clowns, fools & strangers, devils, darlings & dreams, troubles & tears. Don't weep, just sleep! Or was it the other way round? Personnel: Does not matter, who cares. Total time: 35:22

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Shadows in the Night

Shadows in the Night

von Bob Dylan

(2)
Musik (CD)
16,99
+
=
Christmas In The Heart

Christmas In The Heart

von Bob Dylan

(3)
Musik (CD)
19,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen