>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Schattwald

Gekürzte Lesung

(18)
Als Anne nach Innsbruck reist, um den Nachlass ihrer verstorbenen Großmutter Charlotte zu regeln, macht sie eine Entdeckung: Tagebücher aus dem 2. Weltkrieg, die von Charlottes Zeit im Nervensanatorium Schattwald erzählen – einem Ort, an dem schreckliche Dinge geschahen. Auch in der Gegenwart passiert Unerwartetes: Ein außergewöhnlicher Mann tritt in Annes Leben, einige Personen entwickeln plötzlich großes Interesse an den Tagebüchern und Anne gerät immer mehr in Gefahr ...
Portrait
Sprecherin:Julia Fischer ist nicht nur auf der Bühne, im Fernsehen und im Rundfunk erfolgreich. Als Hörbuchsprecherin leiht die gelernte Schauspielerin Bestseller-Autoren wie Karen Rose, Andreas Franz und James Patterson ihre Stimme. Axel Wostry arbeitet als Sprecher und Hörfunkregisseur, vorwiegend für Radio und Fernsehen des Bayerischen Rundfunks. Außerdem unterrichtet er künstlerisches Sprechen und mediale Präsentation.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Julia Fischer, Axel Wostry
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783956390708
Genre Belletristik
Verlag Audio media GmbH
Auflage 1
Spieldauer 450 Minuten
Hörbuch (CD)
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44252594
    Ufer der Hoffnung
    von Nora Roberts
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 39434998
    Das Schattenhaus
    von Mascha Vassena
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • 44242825
    Ein Zimmer über dem Meer
    von Dana Paul
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 45320603
    Mord auf der Insel
    von Marianne Cedervall
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • 45615991
    Für immer und ein Leben lang / Puffin Island Bd.2
    von Sarah Morgan
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 29709194
    Die Insel unter dem Meer
    von Isabel Allende
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 45066795
    Bretonische Flut. Kommissar Dupins fünfter Fall
    von Jean-Luc Bannalec
    Hörbuch (CD)
    22,99
  • 45243805
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 45291427
    The Girls
    von Emma Cline
    (74)
    Hörbuch (CD)
    23,99
  • 39978422
    Töchter des Feuers
    von Nora Roberts
    Hörbuch (CD)
    15,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 16286384
    Der Junge im gestreiften Pyjama (DAISY Edition)
    von John Boyne
    (131)
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 36734855
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (145)
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • 37145175
    Der Geiger, 8 Audio-CDs
    von Mechtild Borrmann
    Hörbuch (CD)
    21,99
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (58)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • 39254949
    Lennox, J: Ein letzter Tanz/8 CDs
    von Judith Lennox
    Hörbuch (CD)
    24,99
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40974495
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (48)
    Hörbuch (MP3-CD)
    12,99
  • 44181897
    Marlene
    von Hanni Münzer
    (21)
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,99
  • 44681392
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99
  • 45161461
    Gestorben wird immer
    von Alexandra Fröhlich
    (31)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 45291423
    Bühlerhöhe
    von Brigitte Glaser
    (88)
    Hörbuch (CD)
    19,99
  • 63890874
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    Hörbuch (CD)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
9
6
3
0
0

Ein Hörbuch, das einen mit zwei tollen Sprechern zu fesseln versteht
von einer Kundin/einem Kunden aus Gundelfingen am 02.10.2016

Die 46-jährige Journalistin Anne Südhausen wurde gerade eben von ihrem Ehemann wegen einer Jüngeren verlassen. In dieser Krise trifft sie die Nachricht, dass ihre Großmutter Charlotte an einem Schlaganfall verstorben ist. Auch wenn Anne zu ihr lange Zeit keinen Kontakt mehr hatte, macht sie sich als einzige lebende Verwandte... Die 46-jährige Journalistin Anne Südhausen wurde gerade eben von ihrem Ehemann wegen einer Jüngeren verlassen. In dieser Krise trifft sie die Nachricht, dass ihre Großmutter Charlotte an einem Schlaganfall verstorben ist. Auch wenn Anne zu ihr lange Zeit keinen Kontakt mehr hatte, macht sie sich als einzige lebende Verwandte auf nach Innsbruck um die Beerdigung zu organisieren und sich um den Nachlass zu kümmern. Auf dem Flug dorthin lernt sie Dr. Rattler, einen renommierten Hirnforscher, kennen. Die beiden scheinen sich auf Anhieb sympathisch zu sein. Bei ihrer Großmutter angekommen, findet sie 13 Tagebücher aus dem Jahr 1943, die scheinbar nicht nur Annes Interesse wecken. Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Im Jetzt begleitet man Anne, die sich um den Nachlass der verstorbenen Großmutter kümmert, sich um einen neuen Mann umsieht und eben auch in Charlottes Tagebüchern liest. Diese Tagebucheinträge handeln im Jahr 1943 und erzählen von ihrem Aufenthalt im Sanatorium Schattwald, wo sie ihre Probleme den Tod ihres Zwillingsbruders Robert, der mit 20 Jahren in Stalingrad gefallen ist, überwinden soll. Für den Leser ist bereits durch den Prolog klar, dass dort damals ein Mord geschehen ist, was natürlich von Anfang an Spannung erzeugt. Diese Spannung wirkt unterschwellig stets mit auch wenn es sich eher um eine ruhige Erzählung handelt, die aber aufgrund ihrer Thematik zu fesseln versteht. Ich interessiere mich für Geschichte und deshalb hat mich die Beschreibung sofort angesprochen. Ich kannte bisher nur die äußerst menschenverachtende Behandlung samt T4 Tötungsprogramm von Nervenkranken im Dritten Reich. Ich habe deshalb zitternd darauf gewartet, wie es wohl Charlotte in Schattwald ergehen wird. Doch sie scheint Glück gehabt zu haben, was mich beim Hören erleichtert aufatmen ließ. Denn obwohl es sicher schlimm genug war, haben sich andernorts mit Sicherheit viel schrecklichere Dinge zugetragen. Hier hätten mir persönlich ein paar Informationen mehr über die Behandlungen gefallen. Allerdings handelt es sich um einen Roman und ein Zuviel schreckt vielleicht andere Leser ab. Für mich hat es auf jeden Fall den Anlass gegeben, mich näher mit dem Thema zu beschäftigen und auch das finde ich toll. Gut dargestellt waren auch die Menschen, die sich trotz aller Kriegsentbehrungen immer wieder zu helfen wussten. Charlotte ist sehr authentisch gezeichnet, ich konnte mich super gut in sie hineinversetzen. Ich konnte ihr Leid nach dem Tod ihres Zwillingsbruders richtig nachfühlen. Nichtsdestotrotz ist die sympathische Frau stark und hat sogar Kraft sich anderer anzunehmen. Auch Anne ist realistisch gezeichnet, auch wenn ich mich nicht so gut in sie hineinversetzen konnte. Dafür war sie mir zu wechselhaft, teilweise auch etwas zu naiv. Aber mit dem Hintergrund, dass sie von ihrem Mann verlassen wurde, was sichtbar schwer an ihrem Selbstbewusstsein genagt hat, kann man vielleicht auch einiges besser nachvollziehen. Richtig toll finde ich die Idee hier zwei Sprecher einzubinden. Axel Wostry erzählt mit ruhiger Stimme von den Ereignissen in der Vergangenheit. Im gelingt es trotz seiner ruhigen, angenehmen Art Gefühle gekonnt zu transportieren. Da auch die Tagebucheinträge nicht in Ich-Perspektive gehalten sind, passt dieser männliche Erzähler perfekt. Julia Fischer liest die Ich Erzählungen von Anne, die in der Gegenwart handeln. Auch ihrer angenehmen Stimme habe ich sehr gerne gelauscht. Hier wurde die Romanvorlage wirklich perfekt umgesetzt. Alles in allem ein tolles Hörbuch, das einen gelungen ins winterliche Innsbruck entführt und einen Blick zurück in die Zeit des Zweiten Weltkriegs wirft und von mir auf jeden Fall noch fünf Sterne bekommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die im Dunkeln ...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2017
Bewertet: Taschenbuch

Die Journalistin Anne fliegt nach Innsbruck um den Haushalt ihrer verstorbenen Großmutter Charlotte aufzulösen und die Beerdigung zu organisieren. Im Flieger lernt sie einen charismatischen Mann kennen, der zu einer Konferenz unterwegs ist. Sie verabreden ein Wiedersehen .... Im Haus der Großmutter, einer Gletscherforscherin, findet sie deren Tagebuch und nachdem sie... Die Journalistin Anne fliegt nach Innsbruck um den Haushalt ihrer verstorbenen Großmutter Charlotte aufzulösen und die Beerdigung zu organisieren. Im Flieger lernt sie einen charismatischen Mann kennen, der zu einer Konferenz unterwegs ist. Sie verabreden ein Wiedersehen .... Im Haus der Großmutter, einer Gletscherforscherin, findet sie deren Tagebuch und nachdem sie die organisatorischen Dinge erledigt hat, fängt sie an zu lesen. Plötzlich ist die Großmutter in einem ganz anderen Kontext und Anne ist einer unglaublichen Geschichte auf die Spur gekommen. Der charismatische Mann aus dem Flieger, der sie zum Essen einlädt, hat plötzlich sehr konkrete Absichten auf das Tagebuch ...... Warum? Eine sehr spannende Geschichte um ein Sanatorium, dessen Bewohner und Ärzte allen Mut aufbringen mussten um das 3.Reich zu überleben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Besonders
von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

Faszinierendes Buch, spannend und eindringlich zugleich. Die Story packt und lässt recht nachdenklich zurück, da es eine neue Perspektive auf die Grauen des dritten Reiches bietet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Schattwald

Schattwald

von Barbara Dribbusch , Julia Fischer

(18)
Hörbuch (CD)
22,99
+
=
Remember Mia - Alexandra Burt

Remember Mia

von Alexandra Burt

Hörbuch (Set)
19,99
+
=

für

42,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen