In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Schattenspiele

(2)
Kurz bevor Mia ihre Ausbildungszeit als Hexe abschließt, verschwinden Mitglieder ihres Zirkels auf mysteriöse Weise. Alle sind erschüttert und versuchen der Sache auf den Grund zu gehen.
Was aber hat es mit Mias Visionen auf sich, in denen sie sich in einem finsteren Wald wiederfindet?
Und welches Geheimnis trägt Hunter, der verschlossene Besucher in sich?
Zu viele Rätsel, die Mia lösen muss, um alles aufzudecken.
Doch als schließlich Mias Schwester verschwindet, drängt die Zeit und Mia muss all ihre Kräfte mobilisieren, um Emma noch rechtzeitig retten zu können.
Portrait
Jeanette Peters lebt in der Nähe von Köln und hat mit dem Schreiben bereits in ihrer Jugend begonnen, hauptsächlich im Bereich Fantasy. Mit Schattenspiele hat sie ihren ersten Jugendroman fertiggestellt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739253565
Verlag Books on Demand
Verkaufsrang 16.244
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42553687
    Blood Romance 4 - Ruf der Ewigkeit
    von Alice Moon
    eBook
    3,99
  • 43027625
    Das goldene Zauberschwert
    von Jonathan Engert
    eBook
    4,99
  • 43141938
    Der verschwundene Herr Nanni
    von Die Piloten
    eBook
    1,99
  • 42487474
    Die Ambivalente Galaxie
    von Stefan Läer
    eBook
    6,99
  • 44049732
    Alice's Abenteuer im Wunderland
    von Lewis Carrol
    eBook
    1,15
  • 43016099
    Kindergeschichten
    von Mara Brocks
    eBook
    4,99
  • 43372166
    Wolfsjagd am Indian River
    von Peter Dubina
    eBook
    2,99
  • 43110530
    Die Hüter des Bergelfenreiches
    von Sigrid Sonberg
    eBook
    2,99
  • 42898188
    Of Duality
    von Meike Lohrke
    eBook
    3,49
  • 43167847
    G'Eata
    von Johannes O. Jakobi
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Nette Geschichte, die mir etwas zu glatt und zu einfach in der Handlung ging.
von Tiana_Loreen am 15.07.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nette Geschichte, die mir etwas zu glatt und zu einfach in der Handlung ging. Inhalt: Kurz bevor Mia ihre Ausbildungszeit als Hexe abschließt, verschwinden Mitglieder ihres Zirkels auf mysteriöse Weise. Alle sind erschüttert und versuchen der Sache auf den Grund zu gehen. Was aber hat es mit Mias Visionen auf sich, in... Nette Geschichte, die mir etwas zu glatt und zu einfach in der Handlung ging. Inhalt: Kurz bevor Mia ihre Ausbildungszeit als Hexe abschließt, verschwinden Mitglieder ihres Zirkels auf mysteriöse Weise. Alle sind erschüttert und versuchen der Sache auf den Grund zu gehen. Was aber hat es mit Mias Visionen auf sich, in denen sie sich in einem finsteren Wald wiederfindet? Und welches Geheimnis trägt Hunter, der verschlossene Besucher in sich? Zu viele Rätsel, die Mia lösen muss, um alles aufzudecken. Doch als schließlich Mias Schwester verschwindet, drängt die Zeit und Mia muss all ihre Kräfte mobilisieren, um Emma noch rechtzeitig retten zu können. meine Meinung: Hexen. Geheimnisse. Gefahr. Was will das Leserherz mehr? ^^ Dachte ich jedenfalls, denn ich habe einen Faible für Hexengeschichten und dementsprechend gespannt war ich auf Jeanette Peters Werk. Der Beginn war ja vielversprechend...bis auf eine kleine Tatsache: Es erinnerte mich total an Lisa J. Smiths „Das dunkle Spiel“. Der Titel „Schattenspiele“ machte diese Ähnlichkeit nicht gerade harmloser. Ich las dennoch weiter, wollte dem Buch eine Chance geben und so war es, dass nur die „dunklen“ Wesen ähnlich waren. Das der Prolog sehr ähnlich war, aber sonst die Handlung abwich. Warum das Buch „Schattenspiele“ heißt weiß ich aber trotzdem nicht, denn Schatten kommen vor, aber irgendwie fehlt mir das „Spiel“ dabei O.o Mia. Hunter. Emma. Ashley. Brandon. Kyra. Will…es gab Unmengen an verschiedene Charaktere, aber keinen konnte ich so richtig ins Herz schließen. Die Charakterisierung war so schwammig, denn man konnte sich die Personen zwar vorstellen, aber nicht mit ihnen mitfühlen. Was aber halb so schlimm war, denn diese Charakter hätte man gar nicht verstehen können, denn sie taten sowieso immer das, was man nicht erwartet. Die schüchterne Mia ist plötzlich wie ausgewechselt. Sie will plötzlich Dinge, die sie 200 Seiten davor nie wollte, nein, sich sogar dagegen aufgelehnt hat. Es konnte aufgrund einiger Ereignisse zu dieser charakteristischen Veränderung gekommen sein, aber plausibel klang das alles dennoch nicht. Die Charaktere waren da, weil man eben Personen für ein Buch brauchten, aber verstehen konnte man sie eigentlich nie so richtig. Die Schreibweise war zu Beginn angenehmer als zum Ende hin. Der Anfang war spannend und packend. Ereignis jagt Ereignis. Ohnmacht jagt Ohnmacht. Am Ende plätscherte es nur noch so dahin, selbst der große Show-down war im Vergleich zum Prolog sehr „Unshow-downhaft“. In der zweiten Hälfte des Buches fehlte mir einfach die Spannung, dafür gab es da viel unglaubwürdige und viel zu schnelle Amore...aber jeder wie es ihm beliebt. Ich versuchte es wirklich, die anfängliche Ähnlichkeit mit Smiths Werk zu vergessen, aber es ging einfach nicht und so fand ich eben andere Ähnlichkeiten... Es liegt an mir, an die Ähnlichkeiten, dass mich das Buch am Ende nicht mehr packen konnte, denn am Anfang war es zwar kurz ähnlich, aber dann anders. Das Ende wurde neben unsagbar viel Kitsch (ich mag Kitsch, wenn er gerechtfertigt ist) auch noch total vorhersehbar. Schadeee...der Beginn war so vielversprechend und dann flaute die Spannungskurve ab und erholte sich nicht mehr. Fazit: Ein nettes Buch für zwischendurch. „Nett“ ein wirklich uncharmantes Wort, aber anders kann ich es nicht beschreiben. Es war nett zu lesen, aber am Ende war ich nicht traurig, dass es vorbei war, sondern eher schon froh. Mia war ein netter Charakter. Die Handlung war nett, aber mir fehlte einfach der richtige pepp. Die am Ende fehlende Spannung. Die undurchsichtigen Charaktere. Die bereits kennende Idee. All das sind Punkte, die mich gestört haben, auch wenn ich einige schöne und amüsante Lesestunden verbracht habe. Das Buch war nett, aber – für mich – nicht so besonders, wie ich erwartet hatte. Das Buch weiterempfehlen kann ich aber trotzdem, aber – Achtung – bitte nur lesen, wenn „Das dunkle Spiel“ von Lisa J. Smith nicht bekannt ist, denn sonst wird die Lesefreude geschwächt. Ich gebe dem Buch 2,5 von 5 Federn, da es nett zu lesen war, aber (unter anderem) zu einfach und glatt und einfach in der Handlung war.

Magisch-mystische Hexen
von ZeilenZauber aus Hamburg am 25.06.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Endlich mal eine mystisch-magische Story fernab von Vampiren und Werwölfen - dieses Mal geht es um Hexen. Die junge Autorin hat eine lockeren Schreibstil, der genau an den passenden Stellen detailfreudig ist und so Längen vermieden werden. Trotz allem wird eine Stimmung geschaffen und ich konnte... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Endlich mal eine mystisch-magische Story fernab von Vampiren und Werwölfen - dieses Mal geht es um Hexen. Die junge Autorin hat eine lockeren Schreibstil, der genau an den passenden Stellen detailfreudig ist und so Längen vermieden werden. Trotz allem wird eine Stimmung geschaffen und ich konnte mir alles genau vorm inneren Auge vorstellen. Diese Mischung aus normaler und magischer Welt ist prima gelungen und auch die andere Seite wurde lebendig präsentiert. Die Figuren sind lebhaft und authentisch und ich konnte mitfiebern - schloss manche ins Herz und mochte andere wiederum nicht. Der Plot ist gut gemacht und weist Wendungen und Überraschungen auf, die das Lesen noch mal interessanter machten. Denn die Spannung wurde sukzessive aufgebaut und zog den Leser nach und nach in ihren Bann, bis man das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte, weil einen die Neugier trieb. Vor allem das letzte Kapitel ist innovativ, denn dort findet man die Rezepte, der im Buch angesprochenen Speisen und Getränke. Das ist eine gute Idee und ich bin mir sicher, dass ich das eine oder andere testen werde. Alles in allem ein absolut gelungenes Werk und ich freue mich schon weiteres von Jeanette Peters zu lesen - eine Autorin, die man im Auge behalten sollte. Es dürfte klar sein, dass ich volle Sternzahl vergebe. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Kurz bevor Mia ihre Ausbildungszeit als Hexe abschließt, verschwinden Mitglieder ihres Zirkels auf mysteriöse Weise. Alle sind erschüttert und versuchen der Sache auf den Grund zu gehen. Was aber hat es mit Mias Visionen auf sich, in denen sie sich in einem finsteren Wald wiederfindet? Und welches Geheimnis trägt Hunter, der verschlossene Besucher in sich? Zu viele Rätsel, die Mia lösen muss, um alles aufzudecken. Doch als schließlich Mias Schwester verschwindet, drängt die Zeit und Mia muss all ihre Kräfte mobilisieren, um Emma noch rechtzeitig retten zu können.


Wird oft zusammen gekauft

Schattenspiele - Jeanette Peters

Schattenspiele

von Jeanette Peters

(2)
eBook
3,99
+
=
Glücklich, wer vergisst - Edith Kneifl

Glücklich, wer vergisst

von Edith Kneifl

eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen