Sarahs Schlüssel

Roman

(35)
Paris im Sommer 1942. Sarah, ein zehnjähriges jüdisches Mädchen, wird nach der Deportation durch die französische Polizei von ihren Eltern getrennt. Nach angstvollen Tagen gelingt ihr die Flucht. Sie muss ihren kleinen Bruder retten, den sie zu Hause im Wandschrank versteckt hat - den Schlüssel dazu hält sie in der Hand ... Sechzig Jahre später findet die Journalistin Julia heraus, dass die Pariser Wohnung ihrer Schwiegereltern einmal Juden gehört hat. Sie ahnt noch nicht, dass die Spurensuche ihr Leben vollkommen verändern wird.
Portrait
Tatiana de Rosnay, 1961 in Neuilly-sur-Seine geboren, ist die Autorin des Weltbestsellers »Sarahs Schlüssel« (2008), der mit Kristin Scott Thomas in der Hauptrolle verfilmt wurde. 2009 erschienen die Romane »Bumerang« und »Das Geheimnis der Wände«. Tatiana de Rosnay lebt mit ihrer Familie in Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 413
Erscheinungsdatum 19.07.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0548-1
Verlag Berliner Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12/3,2 cm
Gewicht 328 g
Originaltitel Sarah's Key
Übersetzer Angelika Kaps
Verkaufsrang 27.629
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32152345
    Die unsichtbare Brücke
    von Julie Orringer
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 21235947
    Bumerang
    von Tatiana de Rosnay
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37430290
    Nackt unter Wölfen
    von Bruno Apitz
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 33790414
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (79)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 40404821
    Die Schuld der anderen
    von Gila Lustiger
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 44253314
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 85746570
    Niemand ist bei den Kälbern
    von Alina Herbing
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (55)
    Buch (Paperback)
    10,30
  • 16418940
    Ein winziger Makel
    von Nancy Huston
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (58)
    Buch (Paperback)
    15,50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1563800
    Die Frau mit den Regenhänden
    von Wolfram Fleischhauer
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 2953395
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (148)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (133)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 30570853
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33790414
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (79)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 35058593
    Der Geiger
    von Mechtild Borrmann
    (54)
    Buch (Paperback)
    11,30
  • 40401279
    Gesamtausgabe
    von Anne Frank
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 40404821
    Die Schuld der anderen
    von Gila Lustiger
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 40891137
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40926857
    28 Tage lang
    von David Safier
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 63890901
    Der Junge auf dem Berg
    von John Boyne
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
31
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2018
Bewertet: anderes Format

Ein Schicksal das 1942 anfing und erst in der Gegenwart aufgedeckt wird. Verstörend wie lange manches nachwirkt und überbleibt. Auch in mir! Sehr ergreifend, traurig und besonders.

Sarahs Geschichte ist ein wichtiges Buch gegen das Vergessen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2017

Dies ist ein Buch, das einen unglaublichen Sog entwickelt. Es erzählt die Geschichte von Sarah, die 1942 in Paris mit ihren Eltern tagelang im Radstadion Velodrom d´Hiver unter unmenschlichen Bedingungen eingesperrt wird, aber ihren kleinen Bruder, den sie kurz vor der Festnahme in den Wandschrank der Wohnung gesperrt hat,... Dies ist ein Buch, das einen unglaublichen Sog entwickelt. Es erzählt die Geschichte von Sarah, die 1942 in Paris mit ihren Eltern tagelang im Radstadion Velodrom d´Hiver unter unmenschlichen Bedingungen eingesperrt wird, aber ihren kleinen Bruder, den sie kurz vor der Festnahme in den Wandschrank der Wohnung gesperrt hat, unbedingt retten will. Von Paris aus werden alle in ein Lager außerhalb der Stadt transportiert oder nach Auschwitz deportiert. Sarah wird von ihren Eltern getrennt, flieht aus dem Lager und macht sich auf den langen Weg nach Hause zu ihrem Bruder. Dies ist der eine Erzählstrang, der andere spielt 60 Jahre später in der Gegenwart und erzählt die Geschichte der amerikanischen Journalistin Julia, die seit 25 Jahren in Paris lebt, mit einem Franzosen verheiratet ist und den Auftrag bekommt, zum 60.Jahrestag des Ereignisses im Vel d´Hiv einen Artikel zu schreiben. Bei der Recherche erfährt sie, dass ihre Schwiegereltern eben in dieser Wohnung, in der Sarah mit ihrer Familie gewohnt hat, gelebt haben und vom Schicksal der jüdischen Familie wussten. Julia deckt dieses sorgsam gehütete Geheimnis und ein verdrängtes Kapitel französischer Geschichte auf. Sarahs Geschichte ist faszinierend, erschütternd und mitreißend ? ein wichtiges Buch, um nicht zu vergessen.

Bewegende Geschichte
von KerstinTh am 18.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Auf dem Bucheinband steht: „Ein wunderbarer Roman, den man nicht mehr vergisst.“ Und das trifft es ganz genau. Julia ist eine amerikanische Journalistin. Als sie erfährt, dass in der parischer Wohnung ihrer Schwiegereltern bis 1942 eine jüdische Familie gewohnt hat begibt Julia sich nach Paris um nachzuforschen. Sie wird auf... Auf dem Bucheinband steht: „Ein wunderbarer Roman, den man nicht mehr vergisst.“ Und das trifft es ganz genau. Julia ist eine amerikanische Journalistin. Als sie erfährt, dass in der parischer Wohnung ihrer Schwiegereltern bis 1942 eine jüdische Familie gewohnt hat begibt Julia sich nach Paris um nachzuforschen. Sie wird auf eine atemberaubende und schicksalhafte Geschichte stoßen. 1942 lebte Sarahs mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder in dieser Wohnung. Als die Familie deportiert werden soll, versteckt Sarah ihren kleinen Bruder im Wandschrank und schließt ihn ein. Den Schlüssel nimmt sie mit und bewacht diesen tapfer. Sarah flieht nach einigen Tagen vor der Polizei, um ihren Bruder aus dem Wandschrank zu befreien. Wird es Sarah gelingen und konnte ihr Bruder die Tage ohne Essen und Trinken überleben? Ein wirklich sehr bewegender Roman, auch wenn es sich eigentlich um ein Jugendbuch handelt, eignet er sich dennoch auch für Erwachsenen zur Lektüre. Erzählt wird der Roman zum einem direkt von Sarah und zum anderen von Julia und der Leser erfährt, was sie bei ihren Recherchen herausfindet.


Wird oft zusammen gekauft

Sarahs Schlüssel - Tatiana de Rosnay

Sarahs Schlüssel

von Tatiana de Rosnay

(35)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

von John Green

(375)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen