>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Rummelplatz

Roman. Vorw. v. Christa Wolf

(3)
Rezension
"Der hochgebildete Erzähler Werner Bräunig kann herrlich anschaulich schreiben und die Zügel schießen lassen. ... Der große Arbeiterroman der Deutschen Demokratischen Republik blieb ungedruckt. In seiner unkonventionellen Wahrhaftigkeit hätte er ihr zur Ehre gereicht. " Der Tagesspiegel 20070321
Portrait
Werner Bräunig, geb. 1934, arbeitete nach umtriebigen Jugendjahren in Bergwerken, Fabriken, als Journalist und Dozent. Verfasste 1959 für die Bitterfelder Konferenz den Aufruf "Greif zur Feder, Kumpel". Als schreibender Arbeiter galt er als große Hoffnung der jungen DDR-Literatur. Er starb 1976 in Halle.
Christa Wolf, 1929 in Landsberg an der Warthe geboren, lebt mit ihrem Mann Gerhard Wolf in Berlin. Sie zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart; ihr umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste der DDR (1963), dem Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen (1977), dem Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt (1980), dem Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur (1985), dem Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München (1987), dem Nationalpreis 1. Klasse für Kunst und Literatur (1987), der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Brüssel (1990), dem Orden Officier des Arts et des Lettres (1990), dem Elisabeth-Langgässer-Preis (1999) und dem Nelly Sachs-Preis (1999). 2009 wurde Christa Wolf zur Ehrenpräsidentin des P.E.N. ernannt. 2010 erhielt sie den Thomas-Mann-Preis für ihr Lebenswerk.
Im Dezember 2011 verstarb Christa Wolf in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Angela Drescher
Seitenzahl 768
Erscheinungsdatum 17.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2460-0
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 18,8/11,5/4,8 cm
Gewicht 511 g
Auflage 5. Auflage
Buch (Taschenbuch)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Backe, Brust und Bauch
    von Manuela Rüther
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,00
  • Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • tolino vision 4 HD
    (145)
    eReader & Zubehör
    169,00
  • Der Nachbar
    von Mary Higgins Clark
    (2)
    eBook
    0,99
  • "Mir hat gut gefallen, dass …"
    von Redaktionsteam Verlag an d. Ruhr
    Schulbuch (Box)
    23,70
  • Der Tod ist mein Beruf
    von Robert Merle
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Dark Wonderland 02 - Herzbube
    von A. G. Howard
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Kruso
    von Lutz Seiler
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Auf dem Weg nach Babylon
    von Ralf-Bernhard Wartke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,30
  • Der Circle
    von Dave Eggers
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2016
Bewertet: anderes Format

Tolles Buch über die ersten Jahre des geteilten Deutschlands. Liest sich langsam an, aber ist einfach nur furios, grandios, gigantisch, historisch.

von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2016
Bewertet: anderes Format

Ein großartiger Roman rund um die Wismut AG und die Nachkriegszeit in der ehemaligen DDR.

Eine Entdeckung ersten Grades
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2009

Gut, dass die Nachfahren von Werner Bräunig den Weg zum Aufbau-Verlag gefunden haben, wenn auch erst 17 Jahre nach dem Ende der DDR. Sie brachten eines der aufregendsten Manuskripte der DDR mit: "Rummelplatz" schildert die Situation der Arbeiter im Uranbergbau der DDR. Die Arbeitsbedingungen, das Personal aus Knastbrüdern und... Gut, dass die Nachfahren von Werner Bräunig den Weg zum Aufbau-Verlag gefunden haben, wenn auch erst 17 Jahre nach dem Ende der DDR. Sie brachten eines der aufregendsten Manuskripte der DDR mit: "Rummelplatz" schildert die Situation der Arbeiter im Uranbergbau der DDR. Die Arbeitsbedingungen, das Personal aus Knastbrüdern und Schiffschauklern, die Baracken, die religiösen Bezüge, das alles führte dazu, dass das Buch in der DDR nicht erscheinen konnte. Obwohl der Autor den Bitterfelder Weg mit begründet hatte: "Greif zur Feder, Kumpel". Große Literatur eines tragisch endenden Autors!