>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Rettet unser Bargeld!

(1)
Wolfgang Schäubles Vorschlag, Barzahlungen auf 5000 Euro zu begrenzen, hat das Land verunsichert. Steht letztlich sogar die Abschaffung unseres Bargeldes auf dem Plan? Das wäre fatal, denn sicheres, allgemein verfügbares, anonymes, kostenfreies und stabiles Geld ist ein öffentliches Gut und eine der Säulen unserer freiheitlichen Wirtschaftsordnung. Schon eine deutliche Begrenzung von Bargeldzahlungen ermöglicht den Kontrollstaat. Wir können nach Belieben diszipliniert werden. Ohne Bargeld gibt es keine Freiheit. Und bankrotte westliche Industrienationen könnten leichter eine Währungsreform durchsetzen und sich auf Kosten der Bürger entschulden.
Prof. Dr. Max Otte, profilierter Finanzmarktexperte und Prognostiker der Finanzkrise von 2008 ("Der Crash kommt"), erklärt in seiner Streitschrift, warum wir gegen das drohende Bargeldverbot kämpfen müssen und was Sie persönlich tun können.
Portrait
Max Otte ist Professor für allgemeine und internationale Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Worms und Leiter des von ihm gegründeten Finanzanalyseinstituts IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH in Köln. Im Frühjahr 2011 nahm er zusätzlich einen Ruf an die Karl-Franzens-Universität Graz an. Er hat zahlreiche Artikel in bekannten Zeitungen und Fachzeitschriften und bereits mehrere Bücher zu Wirtschafts- und Kapitalmarktthemen veröffentlicht. Sein Buch Der Crash kommt, in dem er die Finanzkrise 2008 vorhersagte, wurde zu einem überwältigenden Bestseller. Max Otte hat Volkswirtschaftslehre in Köln studiert und an der Princeton University promoviert. Er war für zahlreiche Unternehmen und Organisationen beratend tätig, u.a. die Weltbank, das Bundesministerium für Wirtschaft und die Vereinten Nationen.  Seit vielen Jahren unterstützt Prof. Otte Privatanleger bei deren langfristigem Vermögensaufbau. Seit 2008 berät er einen nach seiner Strategie gemanagten Fonds.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum 20.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08158-3
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,3/1 cm
Gewicht 65 g
Buch (Taschenbuch)
7,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Rettet unser Bargeld!
    von Max Otte
    eBook
    6,49
  • Deutschland am Abgrund
    von Urs Specht
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Bargeld = Freiheit“

Lisa S., Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Mit „Rettet unser Bargeld“ reiht sich der Finanzmarktexperte Max Otte in die Schar von Neuerscheinungen rund um das Thema „Bargeldabschaffung“ ein.
In seiner Streitschrift nennt er die Ursachen, Folgen und Risiken, die diese gravierende Maßnahme für unsere Gesellschaft schon heute bedeutet und mit welchen einfachen Schritten wir diese verzögern oder sogar verhindern könnten.
Laut Otte können Sie selbst gegen die Bargeldabschaffung aktiv werden, indem Sie so oft wie möglich in bar bezahlen, Geld von der Bank nehmen oder Zahlungsmodalitäten auf „Bar“ umstellen. Auch wenn diese Punkte weit einfacher klingen, als dessen Umsetzung scheint, bietet uns Max Otte in seiner kurz und bündigen 48 Seiten-Streitschrift einen Überblick über die fatalen Folgen der Abschaffung und den schleichenden Weg zum endgültigen Kontrollstaat. Allgemein verfügbares, anonymes Geld ist ein lang erkämpftes, öffentliches Gut und eine der Grundsäulen unserer freiheitlichen Wirtschaftsordnung, denn Bargeld = Freiheit.

Mit „Rettet unser Bargeld“ reiht sich der Finanzmarktexperte Max Otte in die Schar von Neuerscheinungen rund um das Thema „Bargeldabschaffung“ ein.
In seiner Streitschrift nennt er die Ursachen, Folgen und Risiken, die diese gravierende Maßnahme für unsere Gesellschaft schon heute bedeutet und mit welchen einfachen Schritten wir diese verzögern oder sogar verhindern könnten.
Laut Otte können Sie selbst gegen die Bargeldabschaffung aktiv werden, indem Sie so oft wie möglich in bar bezahlen, Geld von der Bank nehmen oder Zahlungsmodalitäten auf „Bar“ umstellen. Auch wenn diese Punkte weit einfacher klingen, als dessen Umsetzung scheint, bietet uns Max Otte in seiner kurz und bündigen 48 Seiten-Streitschrift einen Überblick über die fatalen Folgen der Abschaffung und den schleichenden Weg zum endgültigen Kontrollstaat. Allgemein verfügbares, anonymes Geld ist ein lang erkämpftes, öffentliches Gut und eine der Grundsäulen unserer freiheitlichen Wirtschaftsordnung, denn Bargeld = Freiheit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0