>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Respire

Roman

(2)
Charlene ist dreizehn Jahre alt, als ihr Sarah zum ersten Mal begegnet. Sofort ist Charlene wie gebannt von der Ausstrahlung des Mädchens mit den Bernsteinaugen. Zwischen ihr und Sarah entspinnt sich eine intensive Freundschaft, und bald sind die beiden unzertrennlich. Doch das Glück währt nur einen Sommer lang, denn plötzlich beginnt Sarah, ihre Freundin grausam zu tyrannisieren. Und Charlene, unfähig sich gegen Sarahs Psychospiele zur Wehr zu setzen, muss sich eingestehen, dass sie ihre Würde, ihren Willen und ihre Freiheit an Sarah verloren hat. Sie weiß, dass der Moment gekommen ist zu handeln, wenn sie ihre Seele retten will ... Mit beklemmender Eindringlichkeit und unglaublicher Reife gelingt es Anne-Sophie Brasme, von obsessiver Selbstaufgabe und der zerstörerischen Explosivkraft der Liebe zu erzählen. Schonungslos seziert die Autorin die Beziehungen zwischen Menschen und zeigt auf meisterhafte Weise, was es heißt, bis zum Hass zu lieben.
Portrait
Mit ihrem Debüt »Dich schlafen sehen« sorgte die 16-jährige Autorin in Frankreich für Furore: Der Roman wurde als literarische Sensation betrachtet und stand wochenlang auf der Bestsellerliste. Anne-Sophie Brasme, geboren 1984, gilt seitdem als eines der vielversprechendsten Talente der jungen französischen Literatur. Sie lebt in der Nähe von Metz.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 190
Altersempfehlung 12 - 17
Erscheinungsdatum 01.10.2002
Sprache Französisch
ISBN 978-2-253-15364-1
Reihe Ldp Litterature
Verlag Livre de Poche
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,5 cm
Gewicht 121 g
Verkaufsrang 1.163
Buch (Taschenbuch, Französisch)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Dich schlafen sehen
    von Anne-Sophie Brasme
    eBook
    6,99
  • 35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (4)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    3,70
  • Et je danse, aussi
    von Jean-Claude Mourlevat, Anne-Laure Bondoux
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Stupeur et tremblements
    von Amélie Nothomb
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • No et moi
    von Delphine de Vigan
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • Trois jours et une vie
    von Pierre Lemaitre
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Vous n'aurez pas ma haine
    von Antoine Leiris
    Buch (Taschenbuch)
    4,99
  • Madame Bovary
    von Gustave Flaubert
    eBook
    0,99
  • La Disparition de Stephanie Mailer
    von Joël Dicker
    Buch (Taschenbuch)
    28,99
  • Seltene Affären
    von Thommie Bayer
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Ein sehr ergreifendes Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2011

Anne-Sophie Brasmes Roman ist sehr ergreifend und fesselnd. Schnell gerät man in den Bann der Handlung und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch auf Französisch ist das Buch recht gut zu verstehen.

Wie nah Hass und Liebe doch beieinander liegen
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2011

Das vieldiskutierte Debut von Anne-Sophie Brasme hat vor allem in Frankreich für sehr viel Aufruhr gesorgt. Nachdem ich das Buch gelesen habe, verstehe ich auch weshalb: Anne-Sophie Brasme schreibt so eindringlich, und gleichzeitig so distanziert und nüchtern, dass man der Geschichte verfällt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus... Das vieldiskutierte Debut von Anne-Sophie Brasme hat vor allem in Frankreich für sehr viel Aufruhr gesorgt. Nachdem ich das Buch gelesen habe, verstehe ich auch weshalb: Anne-Sophie Brasme schreibt so eindringlich, und gleichzeitig so distanziert und nüchtern, dass man der Geschichte verfällt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, bis ich es fertig gelesen hatte. Ich habe den Roman auf Französisch gelesen, und würde ihn empfehlen; ich hatte Französisch auch in der Oberstufe, und von Vokabular etc. her war es sehr gut machbar. Musste fast nichts nachschlagen, man versteht alles auch so.