Reflexionen zur Konstruktion von Fremdheit

Angesichts globaler Mobilität, Vernetzung und Migration sind Begegnungen mit dem Fremden Bestandteil des alltäglichen Lebens. Das Fremde, das zuvor – meist auf Grundlage nationalstaatlicher Territorien – im Außen verortet wurde, findet sich nun vermehrt im Inneren des „Eigenen“. Hiermit werden Vorstellungen von vermeintlich klaren Grenzziehungen und binären Gegensätzen zwischen Eigenem und Fremden verstört. Daher bedarf es eines veränderten Verständnisses von Fremdheit, das diese nicht als „natürliche“ Eigenschaft eines Anderen versteht, sondern als eine Konstruktion von Beobachtern, die im Rahmen kultureller, historischer und sozialer Kontexte, Bedeutungszusammenhänge und Machtverhältnisse ausgehandelt wird. Ein solches Verständnis von Fremdheit reflektiert bei der Definition von und der Auseinandersetzung mit Fremdheit stets den eigenen Anteil dieser Konstruktionen, die Aspekte der wechselseitigen Verflechtung und der Hybridität sowie die konstitutive Bedeutung des Anderen, des Fremden für das eigene Selbst.
Portrait
Dr. phil. Andrea Wilden ist Diplom-Pädagogin mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Kommunikation und Bildung und promovierte zum Thema Fremdheit an der Universität zu Köln. Sie ist zert. Kulturmittlerin (BMFSFJ), Personalreferentin und Wirtschaftsmediatorin (i.A.) und tätig im Projektmanagement sowie als Dozentin und Lehrbeauftragte im Themenfeld Diversity Management, interkulturelle Kommunikation und Kompetenz, unter anderem an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Hierbei sensibilisiert sie für ein Verständnis von Vielfalt als Chance und vermittelt die notwendigen Kompetenzen. Zudem unterstützt sie als Beraterin und Coach Fach-/Führungskräfte und Privatpersonen bei privaten und beruflichen Entwicklungsprozessen und der Umsetzung neuer Perspektiven und Lösungen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 72
Erscheinungsdatum 04.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7375-6655-1
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,4 cm
Gewicht 124 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44095386
    Symbolon - Jahrbuch für Symbolforschung
    Buch (gebundene Ausgabe)
    46,30
  • 17364801
    Die Kunst, Recht zu behalten
    von Arthur Schopenhauer
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    4,95
  • 44965247
    Auf leisen Sohlen ins Gehirn
    von George Lakoff
    Buch (Kunststoff-Einband)
    20,60
  • 2843341
    Apologie des Sokrates / Kriton
    von Platon
    Buch (Taschenbuch)
    3,70
  • 6080773
    Nikomachische Ethik
    von Aristoteles
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 35384409
    Werkzeuge des Philosophierens
    von Jonas Pfister
    Buch (Taschenbuch)
    10,10
  • 2962083
    Poetik
    von Aristoteles
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    5,20
  • 2971317
    Der Mythos des Sisyphos
    von Albert Camus
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 18681204
    Texte zur Didaktik der Philosophie
    von Kirsten Meyer
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 33793838
    Drei Fragen
    von Jorge Bucay
    Buch (Taschenbuch)
    11,30

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.