>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Reckoners 3. Calamity

A Reckoners novel

(1)

They told David it was impossible - that even the Reckoners had never killed a High Epic. Yet, Steelheart - invincible, immortal, unconquerable - is dead. And he died by David´s hand.

Eliminating Steelheart was supposed to make life more simple. Instead, it only made David realize he has questions. Big ones. And there´s no one in Newcago who can give him the answers he needs.

He found some of those answers in FIREFIGHT. Now, he has to decide what to do with them . . .

Calamity is about what you do to fill your heart once you have vengeance.

Portrait
Brandon Sanderson, 1975 in Nebraska geboren und aufgewachsen, schreibt seit seiner Schulzeit phantastische Geschichten. Er studierte Englische Literatur und unterrichtet Kreatives Schreiben an der Brigham Young Universität. Heute er lebt mit seiner Familie als freier Autor und Lektor in Provo (Utah).
Sein Debütroman »Elantris« avancierte in Amerika auf Anhieb zum Bestseller. Seit seinen Jugendbüchern um den jungen Helden Alcatraz und seiner großen Saga um die »Kinder des Nebels« gilt der junge Autor auch in Deutschland als einer der neuen Stars der Fantasy.
Er wurde auserwählt, Robert Jordans großen Fantasy-Zyklus »Das Rad der Zeit« seit 2007 fortzuschreiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 10.11.2016
Sprache Englisch
ISBN 978-0-575-10497-6
Verlag Orion Publishing Group
Maße (L/B/H) 19,8/13/3,8 cm
Gewicht 313 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Calamity
    von Brandon Sanderson
    eBook
    6,49
  • Mitosis
    von Brandon Sanderson
    eBook
    1,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Der fulminante Abschluss der Reihe
von Drachenfeuer am 24.02.2016
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Mit Calamity finden die Reckoners ihren Abschluss. Vorerst. Prof ist durch einen hinterhältigen Trick Regalias seinen Kräften zum Opfer gefallen und wütet nun durch die zerbrochenen Staaten, bis er sich in Ildithia, dem ehemaligen Atlanta, niederlässt, dem dort regierenden Epic Larencer die Herrschaft streitig macht und sich zum neuen... Mit Calamity finden die Reckoners ihren Abschluss. Vorerst. Prof ist durch einen hinterhältigen Trick Regalias seinen Kräften zum Opfer gefallen und wütet nun durch die zerbrochenen Staaten, bis er sich in Ildithia, dem ehemaligen Atlanta, niederlässt, dem dort regierenden Epic Larencer die Herrschaft streitig macht und sich zum neuen Herrscher der Stadt aus Salz aufschwing. David, der zusammen mit Megan das Geheimnis der Schwächen der Epics herausgefunden hat, ist bestrebt, Prof von der Dunkelheit in ihm zu befreien, statt ihn einfach zu töten, wie es die Reckoners sonst eigentlich tun würden. Gleichzeitig gilt es, das Geheimnis von Calamity zu lösen, denn es scheint, dass Prof, ohnehin ein ausgesprochen mächtiger Epics, mit Calamity selbst Kontakt aufnehmen und der mächtigste Epic aller Zeiten werden will. Calamity ist der fulminante Abschluss der Reihe. Wieder einmal zeigt Sanderson seine unglaubliche Kreativität und Gewitztheit beim Erzählen seiner Geschichten. Ildithia ist wortwörtlich eine Stadt aus Salz, die gemächlich über die Ebenen der Zerbrochenen Staaten wandert. Während im Wochenrythmus am einen Ende der Stadt die Salzhäuser zerfallen, bilden sie sich am anderen Ende neu; auf diese Weise bewegt sich die Stadt fort. Ich finde das Konzept ehrlich gesagt ziemlich cool. Gleichzeitig erfahren wir natürlich wieder sehr viel über die Epics sowie nun auch endlich das Geheimnis Calamitys. Auch wenn das Ende ab einem gewissen Punkt durchaus etwas vorhersehbar war, so war es doch noch immer fulminant und spannend. Anders als die Vorgängerteile finde ich diesen Band etwas langsamer und ruhiger erzählt, was ihm jedoch gut zu Gesichte steht. Die Reckoners planen sehr viel und agieren vor allem im Verborgenen, da sie in Prof einen Gegner haben, der um ein Vielfaches tödlicher ist, als es selbst Steelheart seinerseits war. Eile wäre hier daher Fehl am Platz. Gleichzeitig wird auch viel über Megans Kräfte berichtet, was ebenfalls einige interessante Dinge eröffnet, besonders über die Welt, aus der Firefight stammt. Dies wird besonders auf den letzten Seiten des Buches noch einmal sehr relevant, da auch dort Davids Vater noch einmal eine Rolle bekommen wird. Allein schon wegen dieser Dinge lohnt es sich, die Reihe bis zum Ende zu lesen! Am Ende bleiben dennoch noch einige Fragen offen. Sanderson meint zum Glück jedoch, dass er in einigen Jahren wohl noch mal auf die Welt der Reckoners zurückkommen wird. Wie genau, ist noch nicht klar, aber ich hoffe, dass es dann wieder viel um Megans Kräfte gehen wird, sowie vor allem auch um das Volk, dessen Calamity entstammt. Die Enthüllung, was Calamity wirklich ist, beantwortet zwar einige Fragen, wirft dafür aber wiederum duzende Neue auf. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was uns noch erwarten wird!