In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Raumsprünge, das kleinere Weltall und andere fantastische Erzählungen

(2)
Zum ersten Mal werden hier die frühen Erzählungen Karsten Kruschels zusammengefasst. Neben den ersten Kurzgeschichten von 1979 sind das auch verstreut erschienene Texte aus verschiedenen Anthologien und alle Geschichten des Bandes "Das kleinere Weltall" (1989), von denen einige später zu den preisgekrönten Romanen "Vilm" und "Galdäa" ausgearbeitet wurden. Hier findet der Leser aufsässige Haustiere, seltsame Theorien, kosmische Phänomene und immer wieder Menschen, die auch angesichts der überragendsten Technik nichts anderes können, als menschlich zu handeln.
Und so Menschen zu bleiben.
INHALT:
Raumsprünge
Der Brunnen
Ein Fall von nächtlicher Lebensweise
Großartige Party, wirklich großartig
Schach mit Otto
Die Schuld
Herrliche Zeiten Rede auf dem EUROCON '96 in Bitterfeld Unautorisierter Mitschnitt, nach Liechtenstein geschmuggelt
Glücklicher Lotse
Aussage des Assistenten
Der Galdäische Krieg
Theorie der Kugelblitze
Die Garnison
LESEPROBE:
Josepha und Fred verbissen sich in ihre Arbeit und waren fast böse, wenn man sie auf Streife schickte. Auf einer dieser Streifen - die ohne Kontakte mit Wirblern verliefen - kam Fred jene Idee, die sie weiterbrachte. Vorausgesetzt, die gesuchte Information war zerhackt und per Zufall oder System auf die Frequenzbänder verteilt worden, müsste man nur die Schnittstellen finden und könnte das eigentliche Band zusammensetzen. Das bedeutete natürlich, dass die Übersetzung als Hilferuf nur ein Missverständnis wäre. Das "wilde" Orsini-Netz rechnete ergebnislos an der Aufgabe herum. Die Idee stimmte nicht. Doch kam Fred mit Josephas Hilfe auf andere Deutungen. Die Zahl Sechs hatte angefangen, in Freds Gedanken herumzuspuken, und seine neue Idee war verrückt genug, um zu stimmen. Sie probierten sie aus. Sie bildeten einen Teil der Sendung auf einen andern ab, als wäre das Signal die verschlüsselte Darstellung eines sechsstrahligen Kristalls. Es war viel komplizierte Rechnerei, aber sie schien sich zu lohnen, als sie Kennmarken fanden, die ins Bild hineinpassten, sozusagen die Endpunkte der sechs Strahlen bezeichneten.
An diesem Punkt verloren Fred und Josepha den Kontakt zu den anderen. Natürlich lebten sie weiter in der Garnison, stapften mit, wenn es auf Streife ging, oder sie pflegten einige Tage die Weggeschickten. Ihre Gedankenwelt aber war den anderen unverständlich geworden. Ihre Gespräche drehten sich um das Signal und das Schneekristallsystem, und Peter, der hin und wieder zuhörte, schüttelte verständnislos den Kopf.
Portrait
Karsten Kruschel wuchs in Magdeburg auf, wo er auch Bühnenerfahrung als Kabarettist sammelte. Erste Veröffentlichungen mit dreizehn in der Pionierzeitung "Trommel", Mitglied im "Zirkel schreibender Arbeiter" und aktiv in der FDJ-Poetenbewegung; mehrfach Teilnehmer beim Poetenseminar in Schwerin.
In Klein Wanzleben abolvierte er eine Facharbeiterlehre und begann 1979 ein Studium der Pflanzenproduktion in Halle/Saale, das er nach einem Semester abbrach. Er arbeitete danach als Hilfspfleger in einer Magdeburger Nervenklinik, erste Erzählungen erschienen im Magazin "Neues Leben". 1980 bis 1984 studierte er in Magdeburg Pädagogik (Deutsch und Geschichte). Während dieser Zeit begann er damit, Rezensionen zu verfassen, die zuerst in der Magdeburger Volksstimme, später auch in anderen Publikationen erschienen. Studienabschluss mit einer Diplomarbeit über die Science-Fiction-Literatur in der DDR.
Ab 1984 Lehrer in Leipzig-Grünau und - kurz ehe er aus Altersgründen dem Wehrkreiskommando entgleiten konnte - Soldat in Eilenburg und Dresden. 1985 war das erste eigene Werk erschienen, eine Erzählung. 1987 ging Kruschel nach einem kurzen Lehrer-Zwischenspiel (wieder Grünau) als wissenschaftlicher Assistent an die Pädagogische Hochschule Leipzig, wo er mit einer Arbeit über die Science-Fiction-Literatur der DDR promovierte. Nach dem "Wende" genannten Ereignis - vermutlich nicht durch seinen 1989 veröffentlichten Band mit Erzählungen verursacht - kam ihm zusammen mit der DDR auch die Hochschule abhanden. Er arbeitete als Projektleiter am "Institut für Bildungsreform und Medienerziehung" und mehr als ein Jahrzehnt als Chefredakteur einer Baufachzeitschrift in Leipzig. Er hatte eine Zeitlang Jobs in Berlin als Public-Relations-Berater und als Agent in verschiedenen Call-Centern, ehe er sich 2010 als Redakteur und Autor selbständig machte.
Der 2009 erschienene, in zwei Bänden publizierte Roman "Vilm. Der Regenplanet" und "Vilm. Die Eingeborenen" wurde vom Internetportal phantastik-couch.de zum Buch des Monats erklärt, für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert und 2010 mit dem Deutschen Science Fiction Preis als bester Roman des Jahres ausgezeichnet.
Bibliografie:
Eigenständige Publikationen
Raumsprünge, Erzählung, Neues Leben, Berlin 1985
Das kleinere Weltall, Science-Fiction-Erzählungen, Das Neue Berlin, Berlin 1989
Bildschirm im Gegenlicht, Texte zur Medienerziehung, 1992 (mit Ralf Hickethier).
Spielwelten zwischen Wunschbild und Warnbild. Utopisches und Dystopisches in der SF-Literatur der DDR in den achtziger Jahren, Sachbuch, edfc, 1995
Vilm. Der Regenplanet, Roman, Wurdack, Juni 2009
Vilm. Die Eingeborenen, Roman, Wurdack, Juli 2009
Galdäa. Der ungeschlagene Krieg, Roman, Wurdack, April 2011
Kurzgeschichten und Erzählungen (Auswahl)
Aussage des Assistenten, Neues Leben, 1979.
Theorie der Kugelblitze, Neues Leben, 1979.
Schach mit Otto, in "Aus dem Tagebuch einer Ameise", hrsg. von Michael Szameit, 1985.
... und stets das Vernünftigste tun, in "Lichtjahr 6", hrsg. von Erik Simon, 1989.
Ein Fall von nächtlicher Lebensweise, in "Der lange Weg zum blauen Stern", hrsg. von Michael Szameit, 1990.
Großartige Party, wirklich großartig, in "Johann Sebastian Bach Memorial Barbecue", hrsg. von Wolfgang Jeschke. 1990.
Herrliche Zeiten, in "Alexanders langes Leben, Stalins früher Tod", hrsg. von Erik Simon, 1999. Regendrachen sterben, wenn die Sonne scheint, in "Lichtjahr 7", hrsg. von Erik Simon, 1999. Barnabas oder Die Vorzüge kleiner Welten, in "Lotus Effekt", hrsg. von Heidrun Jänchen und Armin Rößler, 2009
Ende der Jagdsaison auf Orange, in "Die Audienz", hrsg. von Heidrun Jänchen und Armin Rößler, 2010.
Vierte und Erste Sinfonie, oder: Müllerbrot, in "Hinterland. 20 Erzählungen, inspiriert von der Musik David Bowies", hrsg. von Karla Schmidt, 2010.
Violets Verlies, in "Emotio", hrsg. von Heidrun Jänchen und Armin Rößler, 2011.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 394, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783863943851
Verlag EDITION digital
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40019769
    Science Fiction Hall of Fame 1
    eBook
    9,99
  • 34061722
    Spielwelten zwischen Wunschbild und Warnung
    von Karsten Kruschel
    eBook
    7,99
  • 56061019
    Broken Stars
    von Alissa Sky
    (1)
    eBook
    4,99
  • 39528694
    Vilm - Das Dickicht
    von Karsten Kruschel
    eBook
    8,99
  • 22877018
    Lyra
    von Christoph Marzi
    eBook
    10,99
  • 43981983
    NOVA Science Fiction Magazin 23
    von Thomas Ziegler
    eBook
    5,99
  • 32119725
    Raumsprünge, das kleinere Weltall und andere fantastische Erzählungen
    von Karsten Kruschel
    (2)
    eBook
    7,99
  • 43011292
    Der Höhlenplanet
    von Walter Guttropf
    eBook
    4,49
  • 51913907
    Das Universum nach Landau
    von Karsten Kruschel
    eBook
    8,99
  • 44323648
    Die Maschine steht still
    von E. M. Forster
    (2)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Abwechslungsreiche Sammlung spannender Geschichten
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 06.10.2012

Das eBook versammelt die frühen Erzählungen Karsten Kruschels, der später mit seinen Romanen "Vilm" und "Galdäa" jeweils den Deutschen Science Fiction Preis für den besten Roman des Jahres gewann. "Raumsprünge": Ein Raumschiff ist in einer äusserst misslichen Lage ... es droht in eine Sonne zu stürzen. Und der einzige Mensch,... Das eBook versammelt die frühen Erzählungen Karsten Kruschels, der später mit seinen Romanen "Vilm" und "Galdäa" jeweils den Deutschen Science Fiction Preis für den besten Roman des Jahres gewann. "Raumsprünge": Ein Raumschiff ist in einer äusserst misslichen Lage ... es droht in eine Sonne zu stürzen. Und der einzige Mensch, der helfen könnte, ist dem Wahnsinn verfallen ... darf man ihm dennoch die Verantwortung übertragen? "Der Brunnen": Ein Pilot strandet auf (oder in ... ?) einem rätselhaften Gebilde, wo er nicht allein zu sein scheint. Als er sein Gefängnis erforscht ... geschehen immer seltsamere Dinge. Diese Geschichte wurde später - stark gekürzt - in den Roman "Galdäa" aufgenommen. "Ein Fall von nächtlicher Lebensweise": Der Bürokrat Bannicke fühlt sich sehr wohl in seinem komplett möblierten und durchgeplanten Leben ... bis er aus der Bahn geworfen wird und erstaunt feststellt, dass es auch andere Ebenen des Daseins gibt ... “Grossartige Party, wirklich grossartig”: Ein Pärchen wird nach dem Liebesspiel von mehreren Anrufen gestört, und immer ist der frisch gehörnte Ehemann dran ... leider stellt sich heraus, dass der sturzbetrunken und halb verrückt ist und obendrein in der Steuerzentrale einer Festung sitzt ... die den ganzen Planeten auslöschen könnte ... "Schach mit Otto": Mechin liest im Weltall ein niedliches Tierchen auf ... das sich als gefährliches Biest entpuppt ... natürlich überlebt er, aber wie? “Die Schuld”: Auf dem paradiesischen Planeten Billabong (wo die Leute nackt herumlaufen) muss ein Gefangenentransporter zwischenlanden und seine Sträflinge ein paar Tage unterbringen ... was einiges durcheinanderbringt und am Ende das Leben eines Jugendlichen gründlichst verändert... "Herrliche Zeiten": Auf dem europäischen SF-Kongress in Bitterfeld wird eine Rede gehalten, wie gut es der SF-Literatur in der um die Westbezirke der bankrotten BRD ergänzten Gross-DDR geht ... aber ist diese Wiedervereinigung andersherum wirklich gutgegangen? “Glücklicher Lotse”: In einer Kneipe sitzen die Weltallkapitäne beisammen und tischen einander Geschichten über den Lotsen auf, der immer Glück hat ... weil sie alle ihn an Bord haben wollen. Sie ahnen sein grausiges Geheimnis nicht... “Aussage des Assistenten”: Das Experiment des Wissenschaftlers geht furchtbar schief ... aber er ist dennoch glücklich ... “Der galdäische Krieg”: Ein Student findet heraus, dass an einem längst ad acta gelegten Krieg mehr dran ist, als es die Offiziellen zugeben wollen ... (später zu dem preisgekrönten Roman “Galdäa. Der ungeschlagene Krieg” ausgebaut). “Theorie der Kugelblitze”: Die Ausserirdischen sind längst da ... wir haben sie nur nicht bemerkt. “Die Garnison”: Sowohl die Forscher als auch das Militär haben grosses Interesse an der Welt Orsini ... was aber steckt wirklich dahinter? Der Sohn des Generals steht plötzlich einsam vor denen, die gestern noch seine Freunde waren ... Sehr abwechslungsreiche, spannende Geschichten! (Die beiden “Vilm”-Romane gibt es übrigens inzwischen auch als eBook.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Abwechslungsreiche Sammlung spannender Erzählungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 06.10.2012
Bewertet: eBook (PDF)

Das eBook versammelt die frühen Erzählungen Karsten Kruschels, der später mit seinen Romanen "Vilm" und "Galdäa" jeweils den Deutschen Science Fiction Preis für den besten Roman des Jahres gewann. 1. "Raumsprünge": Ein Raumschiff ist in einer äusserst misslichen Lage ... es droht in eine Sonne zu stürzen. Und der einzige... Das eBook versammelt die frühen Erzählungen Karsten Kruschels, der später mit seinen Romanen "Vilm" und "Galdäa" jeweils den Deutschen Science Fiction Preis für den besten Roman des Jahres gewann. 1. "Raumsprünge": Ein Raumschiff ist in einer äusserst misslichen Lage ... es droht in eine Sonne zu stürzen. Und der einzige Mensch, der helfen könnte, ist dem Wahnsinn verfallen ... darf man ihm dennoch die Verantwortung übertragen? 2. "Der Brunnen": Ein Pilot strandet auf (oder in ... ?) einem rätselhaften Gebilde, wo er nicht allein zu sein scheint. Als er sein Gefängnis erforscht ... geschehen immer seltsamere Dinge. Diese Geschichte wurde später - stark gekürzt - in den Roman "Galdäa" aufgenommen. 3. "Ein Fall von nächtlicher Lebensweise": Der Bürokrat Bannicke fühlt sich sehr wohl in seinem komplett möblierten und durchgeplanten Leben ... bis er aus der Bahn geworfen wird und erstaunt feststellt, dass es auch andere Ebenen des Daseins gibt ... 4. “Grossartige Party, wirklich grossartig”: Ein Pärchen wird nach dem Liebesspiel von mehreren Anrufen gestört, und immer ist der frisch gehörnte Ehemann dran ... leider stellt sich heraus, dass der sturzbetrunken und halb verrückt ist und obendrein in der Steuerzentrale einer Festung sitzt ... die den ganzen Planeten auslöschen könnte ... 5. "Schach mit Otto": Mechin liest im Weltall ein niedliches Tierchen auf ... das sich als gefährliches Biest entpuppt ... natürlich überlebt er, aber wie? 6. “Die Schuld”: Auf dem paradiesischen Planeten Billabong (wo die Leute nackt herumlaufen) muss ein Gefangenentransporter zwischenlanden und seine Sträflinge ein paar Tage unterbringen ... was einiges durcheinanderbringt und am Ende das Leben eines Jugendlichen gründlichst verändert... 7. "Herrliche Zeiten": Auf dem europäischen SF-Kongress in Bitterfeld wird eine Rede gehalten, wie gut es der SF-Literatur in der um die Westbezirke der bankrotten BRD ergänzten Gross-DDR geht ... aber ist diese Wiedervereinigung andersherum wirklich gutgegangen? .. 8. “Glücklicher Lotse”: In einer Kneipe sitzen die Weltallkapitäne beisammen und tischen einander Geschichten über den Lotsen auf, der immer Glück hat ... weil sie alle ihn an Bord haben wollen. Sie ahnen sein grausiges Geheimnis nicht... 9. “Aussage des Assistenten”: Das Experiment des Wissenschaftlers geht furchtbar schief ... aber er ist dennoch glücklich ... 10. “Der galdäische Krieg”: Ein Student findet heraus, dass an einem längst ad acta gelegten Krieg mehr dran ist, als es die Offiziellen zugeben wollen ... (später zu dem preisgekrönten Roman “Galdäa. Der ungeschlagene Krieg” ausgebaut). 11. “Theorie der Kugelblitze”: Die Ausserirdischen sind längst da ... wir haben sie nur nicht bemerkt. 12. “Die Garnison”: Sowohl die Forscher als auch das Militär haben grosses Interesse an der Welt Orsini ... was aber steckt wirklich dahinter? Der Sohn des Generals steht plötzlich einsam vor denen, die gestern noch seine Freunde waren ... Sehr abwechslungsreiche, spannende Geschichten! (Die beiden “Vilm”-Romane gibt es übrigens inzwischen auch als eBook.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Raumsprünge, das kleinere Weltall und andere fantastische Erzählungen - Karsten Kruschel

Raumsprünge, das kleinere Weltall und andere fantastische Erzählungen

von Karsten Kruschel

(2)
eBook
7,99
+
=
Quest for Fantasy #2 - Alfred Bekker, Antje Ippensen, Hendrik M. Bekker

Quest for Fantasy #2

von Alfred Bekker

eBook
4,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen