In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Rachemond

Kriminalroman

(6)
In einem Verein, der die verstorbene Dichterin Christine Lavant verehrt, ereignet sich ein seltsamer Todesfall. Die Kärntner Polizei zeigt allerdings kein wirkliches Interesse daran, den Fall aufzuklären. Deshalb wird Elvira Hausmann, eine Wiener Journalistin, nach Kärnten gesandt, um Licht in die Sache zu bringen. Trotz heftiger Widerstände und umgeben von einer Mauer des Schweigens, versucht Elvira Hausmann den Fall zu klären. Durch die Geschichte spukt die Gestalt der verstorbenen Dichterin, von der ein Fluch auszugehen scheint …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Erscheinungsdatum 05.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839253106
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41741942
    N.Y.D. - Der Killer von Manhattan (New York Detectives)
    von Alfred Bekker
    eBook
    2,99
  • 50706079
    Rachemond
    von Wolfgang Jezek
    eBook
    9,99
  • 86933056
    Das Elefantengrab
    von Peter Höner
    eBook
    12,99
  • 45254835
    Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
    von Arno Strobel
    (23)
    eBook
    9,99
  • 45394876
    Seelendunkel
    von Rebecca Drake
    eBook
    8,99
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (210)
    eBook
    9,99
  • 62295340
    Das Original
    von John Grisham
    (27)
    eBook
    15,99
  • 64111808
    Der Heuberg schweigt
    von Josef L. Hecker
    eBook
    9,99
  • 50706058
    Teufelssee
    von Horst Otto Oskar Bosetzky
    eBook
    9,99
  • 57997946
    Lizzis letzter Tango & Lizzi und die schweren Jungs
    von Anja Marschall
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
1
3
0
0

Ein wirklich sehr guter und spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Elz am 15.08.2017

Der Schreibstil ist wirklich toll, sehr leicht, sodass man flüssig lesen kann. Zudem sind die alle Charaktere sehr gut beschrieben, sodass man sich diese sehr gut vorstellen und hineinversetzen konnte. Die Gedanken und Gefühle sind einfühlsam beschrieben und sind auch nachvollziehbar. Zudem wurde die Gegend wunderschön beschrieben und... Der Schreibstil ist wirklich toll, sehr leicht, sodass man flüssig lesen kann. Zudem sind die alle Charaktere sehr gut beschrieben, sodass man sich diese sehr gut vorstellen und hineinversetzen konnte. Die Gedanken und Gefühle sind einfühlsam beschrieben und sind auch nachvollziehbar. Zudem wurde die Gegend wunderschön beschrieben und es einen dort hinzieht, auch wenn man sie nicht kennt. Der Krimi war wirklich spannend und interessant! Er hat einen in seinen Bann gezogen und war sehr fesselnd. Er war gut zu lesen und ist wirklich empfehlenswert!!

Rätselhafte Todesfälle
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 11.08.2017

Die Wiener Journalistin Elvira Hausmann bekommt den Auftrag nach Kärnten zu fahren, da sich im Christine Lavant Verein ein angeblicher Selbstmord des Vorsitzenden ereignet hat. Da die Polizei kein Interesse zeigt den Todesfall nachzugehen, beginnt Elvira selbst zu recherchieren. Doch bald merkt sie, dass sie auf eine Mauer des... Die Wiener Journalistin Elvira Hausmann bekommt den Auftrag nach Kärnten zu fahren, da sich im Christine Lavant Verein ein angeblicher Selbstmord des Vorsitzenden ereignet hat. Da die Polizei kein Interesse zeigt den Todesfall nachzugehen, beginnt Elvira selbst zu recherchieren. Doch bald merkt sie, dass sie auf eine Mauer des Schweigens stößt. Selbst nach dem Tod der Dichterin Christine Lavant ranken sich Gerüchte um ihr geheimnisvolles Leben und wenn Elvira es nicht besser wüsste, dann würde sie langsam aber sicher an einen Fluch glauben, den man der toten Dichterin nachsagt. Gemeinsam mit ihrer neuen Freundin und Kollegin Karin, kann sie immer mehr Details ans Tageslicht bringen. Dass sie sogar einen Drohbrief erhält zeigt Elvira, dass sie auf der richtigen Spur ist. Als ein wertvolles Manuskript, das pikante Details der Dichterin zu ihrem Geliebten Werner Berg offenbaren würde verschwindet, nimmt der Fall immer konkretere Züge an. Als es dann zu einem zweiten Todesfall kommt, der offensichtlich ein Mord war, zwingt nun auch die Polizei zum Handeln. Ohne sich der tatsächlichen Gefahr wirklich bewusst zu sein, gerät Elvira nun ins Visier des Mörders, der nicht zögert auch sie zu töten. Der Autor Wolfgang Jezek hat in seinem Debütroman ,,Rachemond´´ eine spannende und vor allem interessante Geschichte rund um die Dichterin Christine Lavant geschrieben, die nach diesem Buch sicherlich mehr Beachtung erfahren wird. Wolfgang Jezek hat versucht Kriminalfälle mit dem Mythos der Lavant zu verbinden. Die Mischung zwischen Fiktion, historische Fakten und Tatsachen, sowie autobiographische Elemente sind gut gelungen. Stilistisch ist noch Luft nach oben vorhanden, denn dass z.B Wörter wie ,,hatte´´ unzählige Male vorkommen, wären sicher zum Umgehen gewesen. Ebenso wirkte ein wenig ermüdend, dass in jedem Kapitel darauf hingewiesen wurde, dass Elvira Tee Trinkerin ist. Solche Wiederholungen hätte man vermeiden können. Der Autor empfindet eine ,,Hassliebe´´ zu dem Bundesland Kärnten, was man sehr deutlich in seinem Roman spürt. Speziell politische Ereignisse und der Schaden der daraus entstanden ist, lässt er ebenfalls in seine Geschichte mit ein fließen. Manche Szenen und Handlungen wie z.B dass eine Journalistin im Grunde die Arbeit der Polizei erledigt, mögen ein wenig unlogisch wirken, haben aber der Spannung keinen Abbruch getan. Wenn Leser Elvira als Protagonistin nicht unbedingt als sympathisch empfunden haben mag es daran liegen, dass man sie in keine Schublade drängen kann. Ihre Eigenschaften reichen von sensibel und emotional bis hin zu zynisch und arrogant. Ein interessanter Roman, der mich gut unterhalten hat.

spannender und interessanter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 10.08.2017
Bewertet: Taschenbuch

Klapptext: In einem Verein, der die verstorbene Dichterin Christine Lavant verehrt, ereignet sich ein seltsamer Todesfall. Die Kärntner Polizei zeigt allerdings kein wirkliches Interesse daran, den Fall aufzuklären. Deshalb wird Elvira Hausmann, eine Wiener Journalistin, nach Kärnten gesandt, um Licht in die Sache zu bringen. Trotz heftiger Widerstände und umgeben... Klapptext: In einem Verein, der die verstorbene Dichterin Christine Lavant verehrt, ereignet sich ein seltsamer Todesfall. Die Kärntner Polizei zeigt allerdings kein wirkliches Interesse daran, den Fall aufzuklären. Deshalb wird Elvira Hausmann, eine Wiener Journalistin, nach Kärnten gesandt, um Licht in die Sache zu bringen. Trotz heftiger Widerstände und umgeben von einer Mauer des Schweigens, versucht Elvira Hausmann den Fall zu klären. Durch die Geschichte spukt die Gestalt der verstorbenen Dichterin, von der ein Fluch auszugehen scheint … Das Buch hat mich von Beginn an in den Bann gezogen.Der Autor verführt uns nach Kärnten in das Lavanttal. Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere.Das hat mir gut gefallen und machte die Geschichte dadurch sehr interessant.Elvira hatte Ihren ganz speziellen Wesenszug ,was mich besonders fasziniert hat.Auch die ganzen Ermittlungen,welche etwas aussergewöhnlich waren,fazsinierten mich.Der Autor hat in dieser Geschichte die Dichterin Christine Lavant mit eingebunden.Durch die guten Recherchen erhalten wir viele Informationen über Sie und Ihre Werke.Ich habe dadurch eine Person näher kennen gelernt.Das hat mir sehr gut gefallen.Viele Szenen wurden detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze und der Gegend wurde mir auch das wunderschöne Kärnten schmackhaft gemacht.Dies ist Wolfgang Jezek bestens gelungen.Teilweise verwendet der Autor auch den österreichischen Dialekt.Dies sollte aber auch für Nichtkenner kein Problem darstellen.Die Spannung bleibt von Beginn bis zum Ende erhalten und so kommt nie Langeweile auf.Auch baut der Autor noch andere Themen in die Geschichte ein.Da geht es um die Alkoholkonsum und die Politik von Österreich.Dadurch wird der Leser selbst zum Nachdenken angeregt. Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt.Es passt zu dieser Geschichte. Mir hat diese Lektüre wirklich sehr gut gefallen und ich hatte viele spannende Lesemomente.


Wird oft zusammen gekauft

Rachemond - Wolfgang Jezek

Rachemond

von Wolfgang Jezek

(6)
eBook
9,99
+
=
Hadesspitz - Christiane Tramitz

Hadesspitz

von Christiane Tramitz

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen