In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Perry Rhodan 74: Das Grauen (Heftroman)

Perry Rhodan-Zyklus "Atlan und Arkon"

Perry Rhodan

Ein Telepath kommt an Bord der K-262 - und mit ihm kommt das namenlose Grauen...
Ehe Perry Rhodan, der Administrator des Solaren Imperiums, nach weiteren Wegen sucht, um der Druuf-Gefahr Herr zu werden, die alles Leben in der Milchstraße bedroht, will er sich den Rücken freihalten.
Mit anderen Worten: Perry Rhodan will wissen, ob etwa sein alter Widersacher und scheinbarer Bundesgenosse, der Robotregent von Arkon, inzwischen geheime Stützpunkte gebaut oder auf fremden Planeten Agenten abgesetzt hat, die der Erde gefährlich werden könnten.
Die Expedition der K-262 nach Eppan ist eine reine Routinefahrt im Sinne dieser weitgespannten Kontrollaufgabe, die gleichzeitig noch von vielen anderen Teams der solaren Raumflotte erledigt wird.
Was aber die Männer der K-262 erleben, ist keine Routine - es ist DAS GRAUEN...
Portrait
WILLIAM VOLTZ William, genannt "Willi" Voltz, wurde 1938 in Offenbach geboren. Wie viele seiner SF-Kollegen interessierte auch er sich schon seit frühester Kindheit für Science Fiction. Seiner ersten SF-Roman-Veröffentlichung "Sternenkämpfer", die im Herbst 1958 als Utopia-Taschenbuch erschien, gingen zahlreiche Fandom-Aktivitäten und das Schreiben vieler Kurzgeschichten voraus. 1961 wurde er zum besten Fan-Autor gewählt. Durch seine Mitgliedschaft im Science Fiction Club Deutschland (SFCD) lernte Voltz den Autor K. H. Scheer kennen, der ihm 1962 die Mitarbeit im Perry Rhodan-Team anbot. Der Autor, der mit "Das Grauen" (74) debütierte, etablierte sich recht schnell als Stammautor. Als 1969 die Schwesterserie ATLAN entstand, war Willi Voltz auch mit dabei. Zunächst schrieb er parallel zu Perry Rhodan die ATLAN-Romane, später zeichnete er für die ATLAN-Exposés verantwortlich. 1973 startete die Fantasy-Serie "Dragon" mit Voltz-Romanen. Ab 1974 war der Exposé-Autor der Perry Rhodan-Serie und prägte die Handlung immer mehr hin zum Philosophischen. Trotz seiner Vorausplanung der Inhalte bis Mitte der 1200er Perry Rhodan-Bände hinterließ sein Tod 1984 eine große Lücke. Sein letzter PR-Roman war "Einsteins Tränen" (1165).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 64, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.06.2011
Serie Perry Rhodan
Sprache Deutsch
EAN 9783845300733
Verlag Perry Rhodan digital
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 72612259
    Perry Rhodan 2941: TEIRESIAS spricht (Heftroman)
    von Kai Hirdt
    eBook
    1,99
  • 72612239
    Perry Rhodan 2942: Geschwisterkampf (Heftroman)
    von Hubert Haensel
    eBook
    1,99
  • 72612235
    Perry Rhodan 2940: Der Putsch (Heftroman)
    von Uwe Anton
    eBook
    1,99
  • 72612254
    Perry Rhodan 2943: Monkey und der Savant (Heftroman)
    von Michael M. Thurner
    eBook
    1,99
  • 83208838
    Perry Rhodan Neo 164: Der Etrin-Report
    von Rainer Schorm
    eBook
    2,99
  • 72612272
    Perry Rhodan 2944: Moothusachs Schatz (Heftroman)
    von Leo Lukas
    eBook
    1,99
  • 83208851
    Perry Rhodan Neo 165: Tolotos
    von Rüdiger Schäfer
    eBook
    2,99
  • 72612251
    Perry Rhodan 2939: Mnemo-Schock (Heftroman)
    von Michelle Ster
    eBook
    1,99
  • 83208833
    Perry Rhodan Neo 163: Der Geist von Nachtschatten
    von Susan Schwartz
    eBook
    2,99
  • 72612244
    Perry Rhodan 2938: Die Union der Zehn (Heftroman)
    von Leo Lukas
    eBook
    1,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.