>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Ohrfeige

Roman

(14)

Ein Flüchtling betritt die Ausländerbehörde, um ein letztes Mal seine zuständige Sachbearbeiterin aufzusuchen. Er ist wütend und hat nur einen Wunsch: dass ihm endlich jemand zuhört. Als Karim drei Jahre zuvor von der Ladefläche eines Transporters ins Freie springt, glaubt er in Frankreich zu sein. Bis dorthin hat er für seine Flucht aus dem Irak bezahlt. In Wahrheit ist er mitten in der bayerischen Provinz gelandet. - Er kämpft sich durch Formulare und Asylunterkünfte bis er plötzlich seinen Widerruf erhält und abgeschoben werden soll. Jetzt steht er wieder ganz am Anfang. Dieser ebenso abgründige wie warmherzige Roman wirft eine der zentralen Fragen unserer Gesellschaft auf: Was bedeutet es für einen Menschen, wenn er weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf?

Portrait
Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Mit 19 Jahren wurde er wegen seiner politischen Aktivitäten verhaftet. Nach der Entlassung floh er 1996 aus dem Irak und hielt sich als »illegaler« Flüchtling in verschiedenen Ländern auf. Seit 2000 lebt er in Deutschland und studierte Literatur und Philosophie in München und Potsdam. 2008 erschien sein Debütroman Der falsche Inder, es folgten die Romane Die Orangen des Präsidenten (2011) und Brief in die Auberginenrepublik (2013). Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, zuletzt wurde er mit dem Nelly-Sachs-Preis, dem Hilde-Domin-Preis und dem Adelbert-von-Chamisso-Preis geehrt. Außerdem ist er zum Mainzer Stadtschreiber für das Jahr 2017 gewählt worden. Abbas Khider lebt zurzeit in Berlin. Im Hanser Verlag erschien sein Roman Ohrfeige (2016).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25054-3
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,8/14,1/2,5 cm
Gewicht 339 g
Auflage 4. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ohrfeige
    von Abbas Khider
    (14)
    eBook
    15,99
  • Unterleuten
    von Juli Zeh
    (91)
    eBook
    9,99
  • Der Trost des Nachthimmels
    von D?evad Karahasan
    (1)
    eBook
    13,99
  • Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (113)
    eBook
    18,99
  • Der Mann, der das Glück bringt
    von Catalin Dorian Florescu
    (5)
    eBook
    11,99
  • Ein Monat auf dem Land
    von J.L. Carr
    eBook
    8,99
  • 89/90
    von Peter Richter
    (10)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ganz anders als erwartet“

Anna Brandstätter, Thalia-Buchhandlung Linz

Karim verlässt seine Heimat den Irak (aus einem ziemlich schrägen Grund) und landet mitten in der Bayrischen Provinz. Als er seinen Abschiebungsbescheid bekommt entscheidet er sich Frau Schulz von der Behörde mal alles zu erzählen. Er fesselt Sie an Ihren Bürostuhl und beginnt mit einem Joint in der Hand. Natürlich alles auf Arabisch.

Ich finde es ist ein tolles Buch zu diesem schwierigen Thema. In diesem Monolog bringt Abbas Khider auf leichte und unterhaltsame Weise die Probleme von Asylanten auf den Punkt. Die Langeweile, die Geldsorgen und die ganz eigenen Probleme und Sorgen von jedem Einzelnen.
Ein kurzweiliger Text der uns aber hilft diese Menschen besser zu verstehen.
Karim verlässt seine Heimat den Irak (aus einem ziemlich schrägen Grund) und landet mitten in der Bayrischen Provinz. Als er seinen Abschiebungsbescheid bekommt entscheidet er sich Frau Schulz von der Behörde mal alles zu erzählen. Er fesselt Sie an Ihren Bürostuhl und beginnt mit einem Joint in der Hand. Natürlich alles auf Arabisch.

Ich finde es ist ein tolles Buch zu diesem schwierigen Thema. In diesem Monolog bringt Abbas Khider auf leichte und unterhaltsame Weise die Probleme von Asylanten auf den Punkt. Die Langeweile, die Geldsorgen und die ganz eigenen Probleme und Sorgen von jedem Einzelnen.
Ein kurzweiliger Text der uns aber hilft diese Menschen besser zu verstehen.

„Aus der Sicht des Flüchtlings“

Hans Wilhelm Schmölzer, Thalia-Buchhandlung Atrio, Villach

"Um zu überleben ... brauchen wir die Vermittler, die Mafiosi, die Geldgeilen, die Schmuggler, die bestechlichen Polizisten und Beamten, wir benötigen all die Blutegel, die von unserer Situation profitieren wollen. Wir brauchen sie viel mehr als alle Mitarbeiter von AMNESTY INTERNATIONAL zusammen" - die Flüchtlingstragödie aus der Sicht eines Flüchtlings. Besonders lesenswert! "Um zu überleben ... brauchen wir die Vermittler, die Mafiosi, die Geldgeilen, die Schmuggler, die bestechlichen Polizisten und Beamten, wir benötigen all die Blutegel, die von unserer Situation profitieren wollen. Wir brauchen sie viel mehr als alle Mitarbeiter von AMNESTY INTERNATIONAL zusammen" - die Flüchtlingstragödie aus der Sicht eines Flüchtlings. Besonders lesenswert!

„Wichtige Leselektüre“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Karim Mensy ist auf der Flucht. Mit dem Geld, das sein Vater ihm zugesteckt hat, soll es gelingen, der steten Lebensgefahr zu entkommen. Bei seinem Onkel ist alles bereit für eine, vielleicht freundlichere Zukunft. Sein Ziel ist Frankreich. Bis dorthin hat er den Schleppern für seine illegale Reise bezahlt. Als die Türen des Transporters aufgehen, glaubt er sich am Ziel und springt raus. Zu spät. Nicht Frankreich ist das Ende seiner Reise. Karim ist mitten in der bayerischen Provinz gelandet. Und dort wird er in der nächsten Zeit auch nicht mehr wegkommen.
Aus dem Klappentext - Abbas Khider hat einen ebenso abgründigen wie warmherzigen Roman geschrieben, der eine der zentralen Fragen unserer Gegenwart aufwirft : Was bedeutet es für einen Menschen, wenn er weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf?
Karim Mensy ist auf der Flucht. Mit dem Geld, das sein Vater ihm zugesteckt hat, soll es gelingen, der steten Lebensgefahr zu entkommen. Bei seinem Onkel ist alles bereit für eine, vielleicht freundlichere Zukunft. Sein Ziel ist Frankreich. Bis dorthin hat er den Schleppern für seine illegale Reise bezahlt. Als die Türen des Transporters aufgehen, glaubt er sich am Ziel und springt raus. Zu spät. Nicht Frankreich ist das Ende seiner Reise. Karim ist mitten in der bayerischen Provinz gelandet. Und dort wird er in der nächsten Zeit auch nicht mehr wegkommen.
Aus dem Klappentext - Abbas Khider hat einen ebenso abgründigen wie warmherzigen Roman geschrieben, der eine der zentralen Fragen unserer Gegenwart aufwirft : Was bedeutet es für einen Menschen, wenn er weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Unterleuten
    (91)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,40
  • Gott ist nicht schüchtern
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Als die Träume in den Himmel stiegen
    (51)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Sieben Nächte
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Traumsammler
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Liverpool Street
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Die juristische Unschärfe einer Ehe
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Suleika öffnet die Augen
    Buch (Taschenbuch)
    14,40
  • Winternähe
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Exit West
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Englischer Harem
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Sami und der Wunsch nach Freiheit
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
5
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2017
Bewertet: anderes Format

Hochaktuell und auch zeitlos präsentiert sich Abbas Khider neuer Roman "Ohrfeige". Es ist die Geschichte eines Flüchtlings der verzweifelt ist, vor allem wegen der Sprachbarriere!

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2017
Bewertet: anderes Format

Über 10 Jahre zurück liegt diese Fluchtgeschichte, trotzdem immer noch aktuell. Mit viel Ironie können wir hier einem Flüchtling zuhören und mehr über die Probleme erfahren. Tipp!

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein wirklich toller Titel, der die aktuelle Flüchtlingsthematik realistisch darstellt und dabei kein Blatt vor den Mund nimmt. Sehr gelungen und zum Nachdenken anregend...