>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

(95)
Emily hat alles, was man sich wünschen kann: einen glamourösen Job in New York, ein geschmackvolles Haus und einen attraktiven Mann. Und eine beste Freundin: Stephanie, die sie für all das bewundert. Als Emily Stephanie bittet, ihren Sohn Nick für sie von der Schule abzuholen, tut sie ihr diesen Gefallen gerne. Doch niemand kommt, um Nick wieder bei ihr abzuholen - und Stephanie ist außer sich vor Sorge. Aber je länger Emily verschwunden bleibt, desto mehr entdeckt Stephanie die Situation als Chance für sich …

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Tanja Geke
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 24.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783961080274
Genre Krimi/Thriller
Verlag HarperCollins
Originaltitel A Simple Favor
Auflage 1. Auflage 2017
Spieldauer 419 Minuten
Hörbuch (CD)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Reise Know-How Senegal, Gambia und Guinea-Bissau: Reiseführer für individuelles Entdecken
    von Thomas Baur
    eBook
    13,99
  • Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (109)
    eBook
    8,99
  • Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor
    von Darcey Bell
    (95)
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Nichts ist so wie es scheint!“

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Das Buch wird durch die verschiedenen Erzählperspektiven von Stephanie, Emily und Sean zu einem spannenden und überraschenden psychologischen Roman. Beim Lesen schwankt man zwischen zweigespaltener Persönlichkeiten, liebevoller Supermon und verrückte, berechnete Psychopaten. Viele Geheimnisse kommen ans Licht und puschen das Ganze noch auf. Wie krank muss jemand sein, der da nicht auf die Gefühle seines Kindes denkt! Ein reines Psycho-Ping-Pong! Nichts ist so, wie es nach aussen aussieht! Das Buch wird durch die verschiedenen Erzählperspektiven von Stephanie, Emily und Sean zu einem spannenden und überraschenden psychologischen Roman. Beim Lesen schwankt man zwischen zweigespaltener Persönlichkeiten, liebevoller Supermon und verrückte, berechnete Psychopaten. Viele Geheimnisse kommen ans Licht und puschen das Ganze noch auf. Wie krank muss jemand sein, der da nicht auf die Gefühle seines Kindes denkt! Ein reines Psycho-Ping-Pong! Nichts ist so, wie es nach aussen aussieht!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Gone Girl - Das perfekte Opfer
    (118)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
    (60)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    (204)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
    (79)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    (104)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    (91)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Schwester
    (41)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Passagier 23
    (271)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Im dunklen, dunklen Wald
    (128)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Furchtbar lieb
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Die nackte Frau
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
32
27
29
5
2

Was hinter der Fassade einer normalen Familie lauern kann...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2017
Bewertet: Paperback

Eine spannende Story, gelungene Umsetzung - was will man mehr? Ein Krimi vor allem für Frauen und auch ein schönes Geschenk, wenn es mal nicht der xte Band einer Krimi-Reihe sein soll.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 02.11.2017
Bewertet: anderes Format

Ausgetüftelt und intelligent! Die Story hat mich sofort gepackt und die Spannung hat einen dauerhaft berührt. Es lohnt sich!

Von Thriller keine Spur
von einer Kundin/einem Kunden aus Wittendörp am 13.10.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Rezension nur ein kleiner gefallen 1 stern von Thriller keine Spur Inhalt: ( Klappentext ) Stephanie, fürsorgliche Mutter, viel gelesene Mom-Bloggerin und jung verwitwet, hilft gerne aus; erst recht, wenn ihre glamouröse Freundin Emily, PR-Chefin eines New Yorker Modedesigners, sie darum bittet. Doch als sie an diesem Tag Emilys fünfjährigen Sohn... Rezension nur ein kleiner gefallen 1 stern von Thriller keine Spur Inhalt: ( Klappentext ) Stephanie, fürsorgliche Mutter, viel gelesene Mom-Bloggerin und jung verwitwet, hilft gerne aus; erst recht, wenn ihre glamouröse Freundin Emily, PR-Chefin eines New Yorker Modedesigners, sie darum bittet. Doch als sie an diesem Tag Emilys fünfjährigen Sohn Nicky nach der Vorschule mit zu sich nach Hause nimmt, ahnt sie nicht, dass dies das Ende ihrer brüchigen Vorstadtidylle bedeuten wird. Denn Emily holt ihren Sohn am Abend nicht ab. Und auch an den folgenden Tagen und Wochen taucht sie nicht auf. Stephanie kümmert sich um Nicky, zusammen mit Emilys Mann Sean. In ihm erkennt sie die unverhoffte Chance, noch einmal ein ganz anderes Leben zu führen. Und sie fasst einen folgenschweren Entschluss. Doch dann kommt der Anruf, vor dem sie sich die ganze Zeit gefürchtet hat … Meine Meinung: Aufgrund dieses Klappentextes habe ich mich für dieses Buch beworben. Es wird unter dem Genre " Thriller " geführt. Leider stellte es sich beim lesen heraus, dass es nicht den Hauch eines Thrillers hat, sondern eher in die Kategorie " Familiendrama" fällt. Auf den ersten 100 Seiten (400 Seiten insgesamt) passiert gar nichts. Der Leser muss lange Blog Einträge von Stephanie lesen, die eher langweilig als spannend rüber kommen. Es gleicht an Gefühlsduselei, Spannung gleich null. Dann kam ein kleiner Hoffnungsschimmer, als auf Seite 107 eine Leiche gefunden wurde. Nun dachte ich wirklich, das endlich der erhoffte Thriller anfängt. Ja leider zu früh gefreut. Es geht langweilig mit der Gefühlsduselei weiter. Und so bleibt es auch bis zum Schluss. Am Ende wird der Leser mit vielen offenen Fragen zurück gelassen. Fazit: Die Hauptprotagonisten waren mir sehr unsympathisch, und die ganze Geschichte eher trocken, von Spannung nichts gelesen. Ich war eher genervt von diesem Buch. Ich hatte mir mehr versprochen. Ich kann daher leider keine Kaufempfehlung aussprechen.