>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

Nr. 13

Thriller

(11)
Daniels Magen krampfte sich zusammen, je näher er dem Eingang des Ritualbads kam. Er empfand keinen Spaß daran, blutbesudelte Tatorte aufzusuchen, Leichen zu betrachten und Morde en détail zu rekonstruieren. Es stimmte, dass er seinen Beruf mit Leidenschaft ausübte, aber es ging ihm einzig um Gerechtigkeit.

„Er trug die Kutte eines Mönchs.“ So beschreibt eine verwirrte alte Frau den Mörder, den sie in der gegenüberliegenden Wohneinrichtung für rehabilitierte Sexualstraftäter beobachtet haben will. Nur mit dieser Aussage kann der Kölner Kriminalkommissar Daniel Zucker – nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt, nun aber wieder im Dienst – nicht mit den Ermittlungen anfangen, ohne einen Eklat zu verursachen. Darum wird Daniels Frau Marie beauftragt, ein Phantombild des Mörders zu erstellen. So stößt sie auf beunruhigende Hinweise: Hat ihr eigener Chef eine dunkle Seite, von der niemand etwas ahnt? Währenddessen beschließt Maries 19-jähriger Cousin, Daniel bei der Suche nach der Wahrheit zu helfen – und bringt sich damit in größte Gefahr…

Ein mysteriöser Mord, ein Haus voller Verurteilter und ein Alptraum, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint: der neue Fall für die Zuckers!

Jetzt als eBook: „Nr. 13“ von Laura Wulff. dotbooks – der eBook-Verlag.
Portrait
Laura Wulff ist das Pseudonym der bekannten deutschen Autorin Sandra Henke, die in der Nähe von Köln lebt und arbeitet. Obwohl sie das Gelübde "Bis dass der Tod euch scheidet" ernst nimmt, hofft sie, dass ihr Name trotzdem nie in einer Ermittlungsakte der Kriminalpolizei auftauchen wird. Sie trinkt gerne ein Glas blutroten Wein, findet, dass Neid die Seele vergiftet, und könnte nicht für Schuhe morden, wohl aber für ein gutes Buch. Bei dotbooks erschienen bereits die Laura-Wulff-Thriller ...
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 466 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.02.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783955205393
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1209 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47872220
    AchtNacht - Sebastian Fitzek
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (189)
    eBook
    9,99
  • 87971395
    Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman - Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel
    (69)
    eBook
    18,99
  • 89501687
    Stille Zeugen - Ein Fall für Engel und Sander 1 - Angela Lautenschläger
    Stille Zeugen - Ein Fall für Engel und Sander 1
    von Angela Lautenschläger
    (7)
    eBook
    4,99
  • 87187477
    Wellenbrecher - Gisa Pauly
    Wellenbrecher
    von Gisa Pauly
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45488316
    Geheime Rache - Ein Fall für Engel und Sander 2 - Angela Lautenschläger
    Geheime Rache - Ein Fall für Engel und Sander 2
    von Angela Lautenschläger
    (47)
    eBook
    4,99
  • 47929465
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8 - Inge Löhnig
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (97)
    eBook
    8,99
  • 63921366
    Ostfriesenfluch / Ann Kathrin Klaasen Bd.12 - Klaus-Peter Wolf
    Ostfriesenfluch / Ann Kathrin Klaasen Bd.12
    von Klaus-Peter Wolf
    (17)
    eBook
    9,99
  • 85245156
    Ostseerache - Eva Almstädt
    Ostseerache
    von Eva Almstädt
    (12)
    eBook
    8,99
  • 72944064
    Blinde Rache - Leo Born
    Blinde Rache
    von Leo Born
    (9)
    eBook
    4,99
  • 97859950
    Lautlose Schreie - Leo Born
    Lautlose Schreie
    von Leo Born
    (9)
    eBook
    5,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
4
4
3
0
0

Hochbrisantes Thema differenziert aufs Tapet gebracht
von ZeilenZauber aus Hamburg am 30.05.2015
Bewertet: Taschenbuch

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Also an manchen Stellen ist das Buch nichts für Zartbesaitete, denn die Brutalität wurde recht „en Detail“ beschrieben. Solange dies im Nachgang durch den Gerichtsmediziner geschieht, ist das für mich okay, doch wenn ich sozusagen live dabei bin, wenn gequält wird, vor allem wenn es sich... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Also an manchen Stellen ist das Buch nichts für Zartbesaitete, denn die Brutalität wurde recht „en Detail“ beschrieben. Solange dies im Nachgang durch den Gerichtsmediziner geschieht, ist das für mich okay, doch wenn ich sozusagen live dabei bin, wenn gequält wird, vor allem wenn es sich um ein Kind handelt, dann ist es für mich schon hart an der Grenze. Der Einstieg war ein wenig langatmig, aber im weiteren Verlauf kam dann der flüssige Schreibstil der Autorin zum Tragen und ließ mich das Buch nur schwerlich aus der Hand legen. Die Spannung wurde so subtil und sukzessive aufgebaut, dass ich sie erst realisierte, als ich das Buch an der Haltestelle im Rucksack verstauen wollte. Die Charaktere sind lebendig und haben ihre Ecken und Kanten plus ihre Selbstzweifel - das ist das reale Leben. Menschen sind nun mal mehrdimensional und gerade in der Interaktion mit anderen Menschen kommen eigene Befindlichkeiten hoch, die man lieber leugnen würde. Das Thema ist hochbrisant und wurde sehr differenziert angegangen - keine Schwarz-Weiß-Malerei, sondern Platz für viele Facetten des Menschen und sein Abgründe und Motivationen. Ich wurde gut unterhalten, aber da mir der Einsteig schwer fiel, gebe ich gute 4 Sterne, denn wie heißt es so schön „Schreibe den ersten Satz eines Buches so, dass der Leser den zweiten lesen will“. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ „Er trug die Kutte eines Mönchs …“, so beschreibt die verwirrte alte Frau den Mörder, den sie in der gegenüberliegenden Wohneinrichtung für rehabilitierte Sexualstraftäter beobachtet haben will. Einzig mit dieser Aussage kann der Kölner Kriminalkommissar Daniel Zucker - nach einem Unfall, der ihn an den Rollstuhl fesselte, wieder frisch im Dienst - jedoch nicht anfangen zu Ermitteln, ohne einen Eklat zu verursachen. Als Zeichnerin zu dem Fall hinzugezogen, stößt seine Frau Marie auf Hinweise, die ihren Chef in Verbindung mit den Straftätern bringen. Währenddessen beschließt Maries Cousin Ben, um Daniel zu helfen und seine eigenen Dämonen zu besiegen, das Vertrauen der Bewohner zu gewinnen. Wird es ihm gelingen, etwas über den Mord zu erfahren, ohne sich selbst in Lebensgefahr zu bringen?

Ungewöhnlicher Ermittler in spannendem Setting
von Aglaya aus Luzern am 14.04.2015
Bewertet: Taschenbuch

Daniel Zucker ist Kriminalhauptkommissar bei der Kripo Köln ? und sitzt im Rollstuhl. Vor kurzem hatte er einen Unfall und ist seither querschnittgelähmt. Seinen ermittlerischen Fähigkeiten tut dies jedoch keinen Abbruch, so konzentriert er sich darauf, gleich zwei Mordfälle zu lösen ? und klärt dabei auch weitere, bisher... Daniel Zucker ist Kriminalhauptkommissar bei der Kripo Köln ? und sitzt im Rollstuhl. Vor kurzem hatte er einen Unfall und ist seither querschnittgelähmt. Seinen ermittlerischen Fähigkeiten tut dies jedoch keinen Abbruch, so konzentriert er sich darauf, gleich zwei Mordfälle zu lösen ? und klärt dabei auch weitere, bisher unentdeckte Verbrechen auf. Ein Ermittler im Rollstuhl ? im Roman funktioniert es ganz gut, obschon Daniel Zucker einige Schwierigkeiten zu überwinden hat und oft von seinen Mitmenschen nicht ernst genommen wird. Auch im echten Leben kann ich mir gut vorstellen, dass es funktionieren könnte: die Spurensicherung übernehmen ohnehin darauf spezialisierte Beamte, zum Befragen von Zeugen und Verdächtigen braucht es keine Beine, und wenn tatsächlich mal jemand verfolgt werden muss, kann das auch der Partner übernehmen. Lediglich das Begehen von Tatorten kann Schwierigkeiten bringen, da Mörder wohl selten darauf achten, nur an rollstuhlgängigen Orten zu morden. Daniel Zucker löst dieses Problem einfach damit, dass er seinem Partner eine Kamera mitgibt und sich die Sache per Liveübertragung am Laptop anschaut. Die Autorin Laura Wulff benutzt eine sehr bildliche Sprache (?seine Augen hatten die Farbe von Dünnpfiff?) und versucht, Wiederholungen zu vermeiden, was besonders an den phantasievollen Bezeichnungen von Daniel Zuckers Rollstuhl auffällt (Krüppel-Harley, Popo-Ferrari). Die sehr plastischen Beschreibungen haben aber durchaus auch Nachteile: manche Szenen musste ich überblättern, ich hielt die detailgetreue Beschreibung von Missbrauchsszenen schlicht nicht aus. Die Spannung wird durch den ganzen Roman aufrechterhalten; auch die Auflösung ist einiges komplexer als es in den Anfangskapiteln den Anschein machte. Mit ihrem Thriller ?Nr. 13? konnte mich Laura Wulff vollends begeistern, ich empfehle den Roman daher gerne allen Thriller-Begeisterten, die nicht auf einem Handlungsort in den USA bestehen sondern gerne mal etwas Lokales (oder für uns Schweizer zumindest ?lokaleres?) lesen. Die Autorin hat neben ?Nr. 13? zwei weitere Thriller verfasst, einer davon ebenfalls mit dem Ermittler Daniel Zucker, den ich mir nach der Lektüre ebenfalls besorgt habe.

Nr. 13
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2014
Bewertet: Taschenbuch

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es ist ausgereift und am Ende sind alle Fragen restlos beantwortet. Das Buch ist sehr spannend und von Anfang an, ist der Leser am miträtseln. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen, was aussagt, wie gut es geschrieben sein muss. Es ist... Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es ist ausgereift und am Ende sind alle Fragen restlos beantwortet. Das Buch ist sehr spannend und von Anfang an, ist der Leser am miträtseln. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen, was aussagt, wie gut es geschrieben sein muss. Es ist sicherlich nichts für Zartbeseitete, dennoch gibt es blutrünstigere Bücher. Ich kann aber empfehlen, sich mal auf einen neuen Autor einzulassen. Diese hier ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert und ich muss jetzt dringend ihre anderen Bücher verschlingen.


Wird oft zusammen gekauft

Nr. 13 - Laura Wulff

Nr. 13

von Laura Wulff

(11)
eBook
7,99
+
=
Töte und lebe! - Laura Wulff

Töte und lebe!

von Laura Wulff

(5)
eBook
5,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen