In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Nomaden

(1)
„Wir hatten die Autobahn schon bei Montabaur verlassen (...) und fuhren nun auf langen, geraden Landstraßen, die links und rechts von Wald gesäumt waren. Laub und Geäst lag auf der einstigen Fahrbahn, das Unterholz an den Rändern war hoch, und überall bahnten sich Pflanzen ihren Weg durch kleinste Durchlässe im Asphalt. Mit unseren brüllenden Motoren waren wir Störenfriede in einer Stille, die wahr und richtig schien. Die Welt hatte begonnen, uns zu vergessen, und es schien mir fast obszön, dass wir uns mit solchem Lärm in Erinnerung brachten.“

Das neue Endzeit-Abenteuer aus der Welt des Erfolgsromans „Der Finder“ erzählt die Abenteuer der Überlebenden, die seinerzeit mit Autos und Motorrädern auf die Reise durch eine leere Welt gingen, nachdem von jetzt auf gleich alle Menschen verschwunden waren. Viel mehr als eine Fortsetzung: Eine ganz eigene, mitreißende Endzeit-Geschichte.
Portrait
Michael Schreckenberg schreibt seit seiner Jugend, insbesondere in den Genres Phantastische Literatur (Horror, Science-Fiction, Urban Fantasy) und Krimi/Thriller. Nach zahlreichen Kurzgeschichten entstand 2010 sein erster Roman, die Endzeitgeschichte "Der Finder". Es folgte der Horroroman "Der Ruf" als E-Book bei Amazon Kindle und die Kurzgeschichte "Schneesturm" in der Krimianthologie "Mord im Dreieck". Zuletzt erschien "Die Träumer" (Herbst 2011), ein Krimi um den Kölner PR-Redakteur Bastian Mohr. Im Oktober 2012 folgte der epische Mystery-Thriller "Sergej", wie das E-Book "Der Ruf" eine Geschichte um den mythischen "Wandernden Krieg". Im Sommer 2015 erschien "Nomaden". Um spannende und phantastische Geschichten authentisch zu erzählen, läßt Michael Schreckenberg sie vor allem in der Gegend spielen, die er am besten kennt und beschreiben kann: im Rheinland rund um Köln und im Bergischen Land. Für die Geschichten um den "Wandernden Krieg" hat er der Bergischen Städtelandschaft seine eigene Stadt hinzugefügt: Langenrath.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 13.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783942625203
Verlag Juhr Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Finder
    von Michael Schreckenberg
    eBook
    7,99
  • Sub Terra
    von James Rollins
    (8)
    eBook
    7,99
  • Erfolgreich Unternehmen gründen
    von Felix Thönnessen
    eBook
    13,99
  • Apokalypse 2038 - Die Himmelfahrt der Nutzlosen - ENDZEIT-ROMAN
    von Raimund Karrie
    eBook
    4,99
  • Naminé
    von Bettina Auer
    (2)
    eBook
    2,99
  • Special Force One 01
    von Michael J. Parrish
    eBook
    0,99
  • Deutsche Sagen
    von Ludwig Bechstein
    eBook
    0,99
  • Kollateralschäden
    von Michael Haase
    eBook
    0,00
  • Ödland
    von Jean Marc Ligny
    eBook
    8,99
  • Eden
    von Tony Monchinski
    (1)
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannung von der ersten Seite an
von Harald Zappe aus Leverkusen am 11.07.2015
Bewertet: Kunststoff-Einband

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung des Finders gefreut. Zugleich war ich aber auch septisch. Der Finder war eines der besten Bücher die ich je gelesen hatte, können die Nomaden da mithalten? Ist man nicht oft von einer Fortsetzung oder eines 2.Teils enttäuscht? Diesmal nicht. Von Anfang an... Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung des Finders gefreut. Zugleich war ich aber auch septisch. Der Finder war eines der besten Bücher die ich je gelesen hatte, können die Nomaden da mithalten? Ist man nicht oft von einer Fortsetzung oder eines 2.Teils enttäuscht? Diesmal nicht. Von Anfang an ist dieses Buch spannend und fesselnd. Die Geschichte von Jo, Sonja und später den vielen anderen Nomaden ist ganz toll erzählt. Ich fühlte mich beim lesen oft als wäre ich dabei. Wichtig: man muss nicht den Finder lesen um die Nomaden zu verstehen. Mehr möchte ich nicht verraten und gebe überzeugte 5 Sterne mit der Hoffnung auf Teil 3.