In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Nebelkind

Thriller

Jana Berzelius 1

(5)
ER wurde gezeichnet. ER tötet. ER ist neun Jahre alt.

Die Staatsanwältin Jana Berzelius wird bei einem spektakulären Fall hinzugezogen: Ein Mann wurde erschossen – die Hinweise verdichten sich, dass die Tat von einem Kind begangen wurde. Dann taucht die Leiche eines Jungen an der schwedischen Küste auf. Seine Fingerabdrücke passen zu jenen des Tatorts, doch warum sollte ein Kind einen Mord begehen? Während die Ermittler im Dunkeln tappen, ermittelt Jana auf eigene Faust. Denn der Junge, der das Wort »Thanatos« als Narbe im Genick trägt, hat ein Geheimnis, das nur Jana kennt: Auch ihr Genick ziert der Name einer Todesgottheit, und nun setzt sie alles daran, herauszufinden, warum.

Rezension
"Emelie Schepps Debüt 'Nebelkind' bietet alles, was einen guten Thriller ausmacht – vor allem Spannung."
Portrait
Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete als Projektleiterin in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman: Der zuerst nur im Selbstverlag erschienene Thriller »Nebelkind« wurde in Schweden ein Bestsellerphänomen und als Übersetzung in zahlreiche Länder verkauft. 2016 und 2017 wurde Schepp mit dem renommierten CrimeTime Specsaver’s Reader’s Choice Award ausgezeichnet und damit bereits zweimal zur besten Spannungsautorin Schwedens gekürt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641159450
Verlag Blanvalet
Dateigröße 739 KB
Übersetzer Annika Krummacher
Verkaufsrang 21.901
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Weißer Schlaf
    von Emelie Schepp
    eBook
    9,99
  • Engelsschuld
    von Emelie Schepp
    eBook
    9,99
  • Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (244)
    eBook
    9,99
  • Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
    von Andreas Gruber
    (84)
    eBook
    8,99
  • Being Beastly. Der Fluch der Schönheit (Märchenadaption von »Die Schöne und das Biest«)
    von Jennifer Alice Jager
    (29)
    eBook
    3,99
  • Was wir getan haben
    von Karen Perry
    eBook
    9,99
  • Narbenkind
    von Erik Axl Sund
    (20)
    eBook
    9,99
  • Elanus
    von Ursula Poznanski
    (78)
    eBook
    9,99
  • Lost Island
    von Douglas Preston, Lincoln Child
    (8)
    eBook
    12,99
  • City of Glass / Chroniken der Unterwelt Bd.3
    von Cassandra Clare
    (72)
    eBook
    11,99

Weitere Bände von Jana Berzelius

  • Band 1

    41198366
    Nebelkind
    von Emelie Schepp
    (5)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44253146
    Weißer Schlaf
    von Emelie Schepp
    (5)
    Buch
    10,30
  • Band 3

    47092926
    Engelsschuld
    von Emelie Schepp
    (8)
    Buch
    10,30
  • Band 4

    106376761
    Im Namen des Sohnes
    von Emelie Schepp
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Engelskalt
    (122)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Engelsschuld
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Weißer Schlaf
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
1
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Kind als Mörder??? Kann das wirklich sein? Atemlose Spannung, die den Leser so schnell nicht loslässt! TOP!

Ungewöhnlich
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2017
Bewertet: Klappenbroschur

Als ein Kind mit einem Tattoo im Nacken tot aufgefunden wird, wird die ermittelnde Staatsanwältin Berzelius, weit in ihre Vergangenheit zurückgeworfen. Sie selber trägt auch ein Tattoo im Nacken, auch der Name einer Todesgottheit, sie wurde erst spät adoptiert und kann sich nur schwer an Ihre Vergangenheit erinnern. So nimmt... Als ein Kind mit einem Tattoo im Nacken tot aufgefunden wird, wird die ermittelnde Staatsanwältin Berzelius, weit in ihre Vergangenheit zurückgeworfen. Sie selber trägt auch ein Tattoo im Nacken, auch der Name einer Todesgottheit, sie wurde erst spät adoptiert und kann sich nur schwer an Ihre Vergangenheit erinnern. So nimmt Jana Berzelius die Ermittlung auf, leider nicht nur das... Eine ungewohnte Hauptfigur, die immer mal wieder die Seiten wechselt, klasse geschrieben und das Buch endet so offen, was die private Geschichte angeht, dass ich mir sofort den zweiten Teil, "Weißer Schlaf", gekauft habe und den dritten Teil, im September "Engelsschuld", kaum abwarten kann . Das Buch ist spannend geschrieben und ist auch bis zum Schluss hin rätselhaft, einziges Manko ist, dass ich mit den Figuren nicht so ganz "warm" wurde, alle haben etwas unsympathisches , schade, trotzdem eine tolle Reihe.

ein nebulöser Thriller
von maleur aus Berlin am 18.12.2016

Die junge Staatsanwältin Jana Berzelius wird zu einem Mordfall hinzugezogen, bei dem der mögliche Täter ein Kind ist. Der Schreibstil ist solide, die Dialoge halte ich für authentisch. Bei den Beschreibungen der Begebenheiten neigt die Autorin zu Detailverliebtheit. Es ist z.B. unwichtig ob Jana auf der „Kante ihres Boxspringbettes... Die junge Staatsanwältin Jana Berzelius wird zu einem Mordfall hinzugezogen, bei dem der mögliche Täter ein Kind ist. Der Schreibstil ist solide, die Dialoge halte ich für authentisch. Bei den Beschreibungen der Begebenheiten neigt die Autorin zu Detailverliebtheit. Es ist z.B. unwichtig ob Jana auf der „Kante ihres Boxspringbettes der Marke Hästens“ nachdenkt. Es ist auch unbedeutend ob der Zeuge einen Kaffee mit Milch und Zucker will und ob sich der Kriminalkommissar die Zähne mit Zahnpasta, Zahnseide und die vorgeschriebene Menge Mundwasser in 15 Minuten putzt. Das trägt weder zur Spannung noch zur Charakterisierung der Protagonisten bei. Die Ermittler sind differenziert charakterisiert und durchaus nicht immer liebenswürdig. Die Täter, Tatverdächtigen und Zeugen bleiben blass bis nebulös. Die Staatsanwältin ist effizient und emotionslos, dabei könnte gerade Sie im Laufe der Ermittlungen zumindest beim Leser Empathie entwickeln. Unverständlich war mir die Gefühlskälte von Janas Eltern. Da hätte ich gern mehr erfahren. Das kommt möglicherweise in den folgenden Bänden. Neben der Mordermittlung geht es auch um Menschen- und Drogenschmuggel, Machtausnutzung und die missbräuchliche Erziehung von Kindern zu Tötungsmaschinen. Diese Fälle werden u.a. in traumatischen Erinnerungen geschildert. Diese Erinnerungen sind kursiv geschrieben und haben mir eigentlich am besten gefallen. Ansonsten werden Ermittlungsabschnitte und das weitere Vorgehen wiederholt dargestellt und immer wenn ich dachte jetzt kommt Spannung in die Geschichte, wurde der Fortgang der Story durch triviale Begebenheiten unterbrochen. Die Ermittlungen werden durch unterschiedliche Aktionen abgeschlossen, dabei bleiben aber die Motive der Täter vollständig im Nebel.