In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Mutter Courage und ihre Kinder

Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg

(2)

Mutter Courage und ihre Kinder, eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg. »Was eine Aufführung von Mutter Courage«, schrieb Brecht einmal, »hauptsächlich zeigen soll: Daß die großen Geschäfte in den Kriegen nicht von den kleinen Leuten gemacht werden. Daß der Krieg, der eine Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln ist, die menschlichen Tugenden tödlich macht, auch für ihre Besitzer. Daß er darum bekämpft werden muß.«

Portrait

Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als Sanitätssoldat eingesetzt wurde. Bereits während seines Studiums begann Brecht Theaterstücke zu schreiben. Ab 1922 arbeitete er als Dramaturg an den Münchener Kammerspielen. Von 1924 bis 1926 war er Regisseur an Max Reinhardts Deutschem Theater in Berlin. 1933 verließ Brecht mit seiner Familie und Freunden Berlin und flüchtete über Prag, Wien und Zürich nach Dänemark, später nach Schweden, Finnland und in die USA. Neben Dramen schrieb Brecht auch Beiträge für mehrere Emigrantenzeitschriften in Prag, Paris und Amsterdam. 1948 kehrte er aus dem Exil nach Berlin zurück, wo er bis zu seinem Tod als Autor und Regisseur tätig war.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783518732601
Verlag Suhrkamp
Dateigröße 1120 KB
Verkaufsrang 6.532
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Deutsche Sprache. 100 Seiten
    von Karl-Heinz Göttert
    eBook
    7,99
  • Aus dem Leben eines Taugenichts
    von Joseph Eichendorff
    eBook
    2,49
  • Mutter Courage und ihre Kinder von Bertolt Brecht.
    von Bert Brecht
    eBook
    7,49
  • Die Schachnovelle
    von Stefan Zweig
    eBook
    2,99
  • Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (36)
    eBook
    9,99
  • Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
    von Bert Brecht
    eBook
    4,99
  • Der gute Mensch von Sezuan
    von Bert Brecht
    eBook
    5,99
  • Lektüreschlüssel. Bertolt Brecht: Mutter Courage
    von Stefan Schallenberger
    eBook
    2,99
  • Interpretation. Bertolt Brecht: Mutter Courage und ihre Kinder
    von Walter Hinck
    eBook
    2,49
  • Mutter Courage und ihre Kinder von Bertolt Brecht.
    von Bert Brecht
    eBook
    7,49

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der 30-jährige Krieg
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 26.02.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

'Mutter Courage' von Bertolt Brecht befasst sich mit dem 30-jährigen Krieg und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Bevölkerung. Hier: Mutter Courage, die ihre drei Kinder an den Krieg verliert.

Drama gegen den Krieg
von Isolani aus Linz am 04.08.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder" spielt im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648). Es werden einige Jahre aus dem Leben der Courage geschildert, die als Händlerin durch ganz Europa zieht. Das einzig Wichtige ist ihr das Geschäft, sie wechselt die Kriegsfronten nach Bedarf, immer dem Handel verpflichtet. Schicksalschläge können sie... Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder" spielt im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648). Es werden einige Jahre aus dem Leben der Courage geschildert, die als Händlerin durch ganz Europa zieht. Das einzig Wichtige ist ihr das Geschäft, sie wechselt die Kriegsfronten nach Bedarf, immer dem Handel verpflichtet. Schicksalschläge können sie nicht erschüttern, führen zu keiner Einsicht. Mutter Courage ist ein Stück gegen den Krieg (Brecht schrieb es im skandinavischen Exil). Es zählt zum epischen Theater, 1938/39 entstanden. Brecht will sein Publikum zum Nachdenken anregen. Es ist ganz sicher kein Stück für einen "netten" Theaterabend.