In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Mord in Cork

Krimis aus Irland

(5)
Lernen Sie den County Cork und dessen kriminelle Seiten kennen. Ein Theaterbesuch ist verhängnisvoll. Was ist wohl Evies Geheimnis? Wer ist die Leiche auf dem Rasen? Was hat es mit der Schreckensfahrt auf sich? Irische Geschichten rund um Kriminelles und Kulinarisches bringen Ihnen die "Grüne Insel" auf unterhaltsame Weise näher.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958130913
Verlag Edition oberkassel
Dateigröße 2582 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Mutprobe
    von Lisa Lercher
    (1)
    eBook
    3,99
  • Kaltes Herz: Wegners letzte Fälle
    von Thomas Herzberg
    (2)
    eBook
    0,00
  • Hamburger Rache
    von Martin Barkawitz
    (1)
    eBook
    2,99
  • Kalte Morde: Ein 1000 Seiten Krimi Koffer
    von Alfred Bekker
    eBook
    4,99
  • Mord auf dem Land: Drei Krimis
    von Alfred Bekker, Peter Haberl, Albert Baeumer
    eBook
    3,99
  • Stumme Geliebte
    von Romy Fölck
    (2)
    eBook
    2,99
  • Requiem für Geister: Romantic Thriller
    von Ann Murdoch
    eBook
    2,99
  • Ein Fall für den Norden: Kommissar Ubbo Norden ermittelt
    von Alfred Bekker
    eBook
    2,99
  • Jesse Trevellian und der große Boss
    von W. A. Hary
    eBook
    2,99
  • Rosen für die Ewigkeit
    von Ann Murdoch
    eBook
    2,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Krimis und die Einzigartigkeit Irlands kennenlernen
von claudi-1963 aus Schwaben am 25.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

"Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Ebereschenbaum am Morgen, die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag, die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend." ( irischer Segenswunsch) Das deutsch-irische Austauschprogramm bringt Hauptkommissar Michael Tischer nach Irland in den County Cork zu seinem Freund Daniel Cerigh.... "Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Ebereschenbaum am Morgen, die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag, die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend." ( irischer Segenswunsch) Das deutsch-irische Austauschprogramm bringt Hauptkommissar Michael Tischer nach Irland in den County Cork zu seinem Freund Daniel Cerigh. Der Chief Inspector war vor gut einem Jahr im Gegenzug in Deutschland in Nürnberg und so haben sich die beiden angefreundet. Jetzt wollte Michael, genannt Mickey auf irisch endlich mal Daniel über die Schultern schauen und ihn bei seiner Arbeit begleiten. Aber Daniel zeigt auch Mickey das Land, die Leute, Sehenswürdigkeiten und auch die genüsslichen Eigenheiten Irlands. Und so gibt es gleich kurz nach der Ankunft und dem ersten Guinness einen Einsatz, der sehr mystisch ist. Krimis wie: Einen verhängnisvollen Theaterbesuch, Evies Schicksal, Die Leiche auf dem Rasen sind nur ein Teil davon. --- Meine Meinung: Ich habe mir dieses Buch ausgesucht, da ich sehr gerne einmal nach Irland reisen würde und ich das Land liebe. Erstaunt war ich dann doch, dass statt eines Krimis mehrere Kurzkrimis, Reiseführer und Kochbuch in einem mich aufwartete. Hatte ich doch mit so einer Kombination überhaupt nicht gerechnet! Um so überraschender waren für mich die schönen Beschreibungen und bunten Bilder von Cork, die herrlichen und köstlichen Rezepte, wie z. B. Irish Coffee, Grapefruit- und Orangengelee, Scones, irische Kartoffelpfannkuchen und mehr. Alle Bilder und Beschreibungen stammen von der Autorin selbst, die mehrere Monate für dieses Buch in Irland verbrachte. Man merkt dabei, was für eine Liebe sie für dieses Land bekommen hat. Jeder neue Krimi wird eingeleitet durch einen irischen Segensspruch oder -wunsch, die mich natürlich sofort angesprochen haben. Das ganze Buch hat mich wirklich positiv überrascht, auch wenn die Kriminalfälle ein wenig zu kurz geraten sind und dadurch nicht die riesige Spannung aufkommt. Trotzdem ist dies ein Buch mit Unterhaltungswert und jeder der mehr über Irland, bzw. Cork, die irische Kultur und das Essen erfahren will, ist hier bestens aufgehoben. Für mich war es wie eine kleine Reise nach Irland, deshalb vergebe ich 4 von 5 Sterne.

Mord und mehr
von Claudia Schütz am 04.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ich liebe Irland und deswegen war dieses Buch von Ursula Schmid ein MUSS für mich. Es ist kein durchgehender Krimi, sondern es kommen nur Kurz-Krimis vor und wenn ich kurz schreibe, denn meine ich auch kurz. Hier hätte ich mir gewünscht, das die Krimis etwas tiefer gehen und länger sind, denn... Ich liebe Irland und deswegen war dieses Buch von Ursula Schmid ein MUSS für mich. Es ist kein durchgehender Krimi, sondern es kommen nur Kurz-Krimis vor und wenn ich kurz schreibe, denn meine ich auch kurz. Hier hätte ich mir gewünscht, das die Krimis etwas tiefer gehen und länger sind, denn in den kurzen angerissenen Storys kann man das Krimi-Potential der Autorin sehr gut erkennen. Den größten Teil, finde ich, kann man schon fast als Reiseführer sehen, der sich detailliert mit dem County Cork beschäftigt und das sich Frau Schmid hier sehr gut auskennt, das strotzte mir als Leserin aus jeder Seite hervor. Die Liebe zu Cork, den Sehenswürdigkeiten, der Geschichte des Landes und ihre urtypischen Rezepte kann man aus jedem Satz herauslesen. Da mich Irland, bei meinem ersten Besuch genauso in seinen Bann ziehen konnte, kann ich es sehr gut nachvollziehen, wie es ist, wenn man so extrem von der "grünen Insel" schwärmt. Wer nach Cork reist, sollte sich dieses Buch auf alle Fälle zulegen, aber die Krimi-Fans unter uns sollten keinen wirklichen Irland-Krimi erwarten.

Rezension zu "Mord in Cork"
von Zsadista am 18.05.2017
Bewertet: Taschenbuch

Hauptkommissar Michael Tischer, genannt Mickey, begibt sich auf einen Austausch nach Irland. Er nimmt an einem Austauschprogramm der Detective Chief Inspectoren teil. Kaum angekommen nimmt ihn auch sein Freund Detective Chief Inspector Daniel Cerigh unter seine Fittiche. Zusammen müssen sie verschiedene Morde und Fälle lösen. „Mord in Cork“ ist eine... Hauptkommissar Michael Tischer, genannt Mickey, begibt sich auf einen Austausch nach Irland. Er nimmt an einem Austauschprogramm der Detective Chief Inspectoren teil. Kaum angekommen nimmt ihn auch sein Freund Detective Chief Inspector Daniel Cerigh unter seine Fittiche. Zusammen müssen sie verschiedene Morde und Fälle lösen. „Mord in Cork“ ist eine nicht ganz normale Krimi Anthologie aus der Feder der Autorin Ursula Schmid. Gleich zu Anfang möchte ich sagen, dass die Bezeichnung des Buches wohl etwas verwirrend ist. Am Anfang jeden Kapitels geht es zwar um einen Mord oder einen kriminellen Fall in oder in der Nähe von Cork, allerdings sind die Geschichten so kurz und knapp gehalten, dass sie eigentlich schon unter gehen. Die ersten beiden Geschichten erinnerten mich auch nicht einmal an einen Krimi. Mir ist da eher sofort „Twilight Zone“ oder „X-Factor“ eingefallen. Die restlichen Krimis sind auf etwa 3 bis 6 Seiten abgehandelt. Für richtige Krimis war mir das persönlich zu wenig. Ein Mord, die Kommissare treten auf, kurz überlegt und schon war die Lösung klar. So eine unlogische Abfolge ist nicht ganz meines. Was mir dann aber wiederum sehr gefallen hat, waren die Informationen nach den Krimis. Die Autorin hat aus jedem Krimi so ziemlich alle Orte und Dinge erklärt. Das ging von Scones, über Irsih Coffee, jam über Geschäfte, Straßen, Orte, Kathedralen bis hin zur Universität. Sie hatte in der Richtung viel zu erzählen. Ob das alles stimmt, weiß ich nicht. Ich werde nicht danach googeln. Ich fand es für mich sehr schön und rund. Ich habe bereits einen Krimi der Autorin Schmid gelesen und war von ihrem Schreibstil sehr begeistert. Daher weiß ich, dass sie, zumindest für meinen Geschmack, sehr gut Krimis schreiben kann. Da die Sparte Krimi hier in dem Buch aber ziemlich untergeht und auch nicht gerade gelungen ist, hätte ich mir hier einen „normalen“ Reiseführer eher gewünscht. Ich glaube, ein Buch rein über Irland, das Essen, die Leute, die Landschaft, die Gewohnheiten, wäre wesentlich besser geworden, als vereinzelte Morde einzustreuen und das Gesamte dann Krimis aus Irland zu nennen. Innen ist das Buch abwechslungsreich gestaltet. Man findet sogar ein paar bunte Bilder auf den Seiten die einige Orte zeigen. Ich bin mir mit meiner Rezension ziemlich unschlüssig. Für Krimi Fans ist das Buch eigentlich nur eingeschränkt zu empfehlen. Weil mir das Werk und die Idee an sich aber recht gut gefallen hat und auch innen optisch recht gut gelungen ist, greife ich hier zu vier, anstatt zu drei Sternen.