>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Mörderisches Wiedersehen

Leah & Louis Krimi

(3)
Leah und Louis, die inzwischen gemeinsam in Heidelberg eine Detektei aufgemacht haben, ermitteln wieder in einem neuen Fall. Karin Rütter, die kein Vertrauen zur Polizei hat, beauftragt Leah und Louis mit der Suche nach ihrem Ehemann Maik, der plötzlich spurlos verschwunden ist. Maik Rütter ist selbstständiger Architekt. Hat einer seiner Kunden etwas mit dem Verschwinden des Familienvaters zu tun? Oder hängt alles mit einer alten Geschichte, die vor 25 Jahren passiert ist, zusammen? Die Ermittlungen führen Leah und Louis von Heidelberg nach Wien. Während ihr Freund und ehemaliger Kollege Jens Schröder im Heidelberger Polizei-kommissariat in einem Mord- und einem Selbstmordfall - die beide eng mit dem Verschwinden von Maik Rütter zusammenzuhängen scheinen - ermittelt, und sich täglich aufs Neue mit seinem neuen Partner abquält, muss nicht nur Leah in einer Wiener Stadtvilla um ihr Leben fürchten. Eine Verfolgung auf Leben und Tod führt die beiden Ermittler zu einem mörderischen Wiedersehen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 289 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783940873668
Verlag Hansanord Verlag
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ausradiert
    von Martin S. Burkhardt
    (6)
    eBook
    4,99
  • Sturmhöhe – Wuthering Heights
    von Emily Bronte
    eBook
    0,99
  • Mörderisches Wiedersehen
    von Olivia Meltz
    eBook
    2,99
  • Sanddornliebe & Inselglück
    von Rita Roth
    (2)
    eBook
    2,99
  • Charlie
    von Fanny Kim
    eBook
    1,99
  • Die verkaufte Schwester
    von Olivia Meltz
    eBook
    2,99
  • Der Nachtwandler
    von Sebastian Fitzek
    (132)
    eBook
    9,99
  • Alfred Bekker Krimi Extra Edition #1
    von Alfred Bekker
    eBook
    2,99
  • Robert Heidecker Polizeipsychologe a.D.
    von Alegra Cassano
    (1)
    eBook
    0,00
  • Blutsball
    von Tanja Rauch
    (4)
    eBook
    0,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Mörderisches Wiedersehen
von dorli am 14.01.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Heidelberg. Karin Rütter engagiert die Privatdetektive Leah und Louis, damit diese ihren spurlos verschwundenen Ehemann Maik finden. Gleichzeitig hat Jens Schröder, Polizist der Heidelberger Mordkommission und ehemaliger Kollege von Leah und Louis, einen Mord- und einen Selbstmordfall aufzuklären. Schnell stellt sich heraus, dass es Zusammenhänge zwischen dem Verschwinden von... Heidelberg. Karin Rütter engagiert die Privatdetektive Leah und Louis, damit diese ihren spurlos verschwundenen Ehemann Maik finden. Gleichzeitig hat Jens Schröder, Polizist der Heidelberger Mordkommission und ehemaliger Kollege von Leah und Louis, einen Mord- und einen Selbstmordfall aufzuklären. Schnell stellt sich heraus, dass es Zusammenhänge zwischen dem Verschwinden von Maik Rütter und den beiden Todesfällen gibt. Der Verlauf der Ermittlungen führt Leah und Louis nach Wien. Hier scheinen die aktuellen Fälle einen bereits 25 Jahre zurückliegenden Ursprung zu haben. Dieser Krimi beginnt mit einem packenden Prolog. In Bratislava wacht ein Mann aus einem Koma auf und weiß weder wer noch wo er ist. Nach dieser fast dramatischen Eröffnung habe ich einen spannenderen Verlauf der Handlung erwartet, empfand die Entwicklung aber eher als Durchschnitt. Das Buch lässt sich mit seinen kurzen Kapiteln zügig lesen, doch waren mir die Dialoge zu oberflächlich. Selbst die eingestreuten Witze sind schon älteren Datums und konnten nicht viel zum Schwung der Story beitragen. Hinzu kommen einige eher unnötige Nebenhandlungen und ein viel zu glatter Ablauf der Ermittlungen. Schade, man hätte aus der Grundidee für diesen Krimi und dem sehr sympathischen Ermittlerduo einiges mehr machen können.

Mörderisches Wiedersehen
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Diesen Krimi zu lesen hat mir richtig Freude gemacht. Das spurlose Verschwinden von Maik Rütter steht im Mittelpunkt der Handlung. Das Heidelberger Detektiv-Duo Leah und Louis unternimmt alles um den Fall zu klären, auch wenn die Spur bis nach Wien führt.

Der 2. Fall für Leah und Louis
von Ulrike Werner aus Nettersheim am 05.04.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zum Inhalt: Karin Rütter beauftragt die beiden Detektive Leah und Louis, die mittlerweile zusammen in Heidelberg eine Detektei aufgemacht haben, damit ihren Mann Maik, der anscheinend entführt wurde, zu finden. Maik Rütter ist ein angesehener Architekt, und der Verdacht fällt zuallererst auf einen seiner Kunden. Oder ist dem ganzen doch... Zum Inhalt: Karin Rütter beauftragt die beiden Detektive Leah und Louis, die mittlerweile zusammen in Heidelberg eine Detektei aufgemacht haben, damit ihren Mann Maik, der anscheinend entführt wurde, zu finden. Maik Rütter ist ein angesehener Architekt, und der Verdacht fällt zuallererst auf einen seiner Kunden. Oder ist dem ganzen doch nicht so, und das ganze hängt mit einem Unglück zusammen, das vor fast 25 Jahren geschehen ist? Zur gleichen Zeit ermittelt Jens Schröder, ein ehemaliger Kollege von Leah und Louis in einem Mord- und einem Selbstmordfall im Heidelberger Polizeikommisariat. Der Fall scheint eng mit dem Verschwinden von Maik Rütter zusammenzuhänge, deshalb arbeiten die drei Ermittler dann auch sehr eng zusammen. Sven in Heidelberg, während die Ermittlungen Leah und Louis bis nach Wien verschlagen. Dort kommt es dann in einer alten verlassenen Villa zum Showdown mit einem mörderischen Wiedersehen. Meine Meinung: Obwohl Leah und Louis der 2. Teil dieser Krimi-Reihe ist, muß ich doch sagen, das er sich auch ohne Kenntnis der Vorgeschichte sehr gut einzeln lesen lässt, obwohl es schon im Umfeld der beiden Protagonisten die ein oder andere Sache gab, die ich mir gewünscht hätte, das sie etwas näher beleuchtet wird. Man kommt durch sehr kurze Kapitel wunderbar in den Lesefluss, so dass man wirklich aufpassen muß, sonst hat man das Buch in einem Rutsch weggelesen. Postiv fand ich persönlich auch, das die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird, das gibt dem ganzen noch mehr Spannung. Leah und Louis sind ein herzerfrischendes Gespann, die sich gegenseitig wirklich hervorragend ergänzen. Vor allem wenn es zwischen den beiden zum verbalen Schlagabtausch kommt, muß man doch immer wieder schmunzeln. Was ich wohl nicht so gut fand, war das die Gedanken der einzelnen Charaktere auch in wörtliche Rede gesetzt sind. Dadurch mußte man das ein oder andere Mal ein zweites Mal drüberlesen, damit man sieht: Oh, das denkt er ja nur. Ansonsten wirklich ein meiner Meinung nach gelungenerTeil einer Krimi-Reihe, von der man gerne mehr lesen möchte.