>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Mit anderen Worten: ich

Ausgezeichnet mit dem Buxtehuder Bullen 2016. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Kategorie Preis der Jugendlichen

(3)

Worte sind nicht Samanthas Freunde. Im Gegenteil: In endlosen Gedankenschleifen verfolgen sie Sam und hindern sie daran, ein normales, unbeschwertes Leben zu führen. Aus Angst, als verrückt abgestempelt zu werden, verheimlicht Sam ihren täglichen Kampf sogar vor ihren Freundinnen.
Nur die unkonventionelle Caroline sieht hinter Sams Fassade und lädt sie ein, sich einem geheimen Dichterklub anzuschließen. Hier erlebt Sam zum ersten Mal die befreiende Kraft von Worten und kommt sich seit langer Zeit selbst wieder nahe. Als sie sich in den klugen, zurückhaltenden AJ verliebt und gerade beginnt, vorsichtig auf ihr neues Glück zu vertrauen, stellt eine unerwartete Entdeckung alles infrage.

Portrait
Tamara Ireland Stone wuchs im Norden Kaliforniens auf. Sie hat weite Teile Südostasiens und Teile Europas bereist. Inzwischen hat sie entdeckt, wie schön es ist, beim Schreiben an diese Orte zurückzukehren. Tamara ist Mitbesitzerin einer Marketingagentur in Silicon Valley und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in der Bucht von San Francisco.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 25.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7348-5021-9
Verlag Magellan GmbH
Maße (L/B/H) 221/139/35 mm
Gewicht 566
Originaltitel Every Last Word
Verkaufsrang 51.415
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • 86810768
    Mit anderen Worten: ich
    von Tamara Ireland Stone
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 25782139
    Jan, mein Freund
    von Peter Pohl
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 44356137
    Emmy & Oliver
    von Robin Benway
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 29873025
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (185)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15574827
    Blueprint Blaupause
    von Charlotte Kerner
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • 5750828
    Das Vermächtnis der Drachenreiter / Eragon Bd.1
    von Christopher Paolini
    (132)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 62427222
    PS: Ich mag dich
    von Kasie West
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 56051421
    Nur noch ein einziges Mal
    von Colleen Hoover
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 42435960
    Was uns bleibt ist jetzt
    von Meg Wolitzer
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (64)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (109)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 42240044
    Solitaire
    von Alice Oseman
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 42436524
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    (89)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 44314911
    Wie das Licht von einem erloschenen Stern
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,40
  • 44356137
    Emmy & Oliver
    von Robin Benway
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 45030463
    Sieben Nächte in Tokio
    von Cecilia Vinesse
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,40
  • 57892935
    Stell dir vor, dass ich dich liebe
    von Jennifer Niven
    (102)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 62427222
    PS: Ich mag dich
    von Kasie West
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 72234677
    Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
    von John Green
    (103)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

So sehr berührt hat mich eine Geschichte lange nicht mehr!
von Skyline Of Books am 14.03.2016

Klappentext „Worte sind nicht Samanthas Freunde. Im Gegenteil: In endlosen Gedankenschleifen verfolgen sie Sam und hindern sie daran, ein normales, unbeschwertes Leben zu führen. Aus Angst, als verrückt abgestempelt zu werden, verheimlicht Sam ihren täglichen Kampf sogar vor ihren Freundinnen. Nur die unkonventionelle Caroline sieht hinter Sams Fassade und lädt... Klappentext „Worte sind nicht Samanthas Freunde. Im Gegenteil: In endlosen Gedankenschleifen verfolgen sie Sam und hindern sie daran, ein normales, unbeschwertes Leben zu führen. Aus Angst, als verrückt abgestempelt zu werden, verheimlicht Sam ihren täglichen Kampf sogar vor ihren Freundinnen. Nur die unkonventionelle Caroline sieht hinter Sams Fassade und lädt sie ein, sich einem geheimen Dichterklub anzuschließen. Hier erlebt Sam zum ersten Mal die befreiende Kraft von Worten und kommt sich seit langer Zeit selbst wieder nahe. Als sie sich in den klugen, zurückhaltenden AJ verliebt und gerade beginnt, vorsichtig auf ihr neues Glück zu vertrauen, stellt eine unerwartete Entdeckung alles infrage.“ Gestaltung Schlicht. Elegant. Passend. Das sind die Adjektive, die dieses wundervolle Cover am besten beschreiben. Es ist durch den hellblauen Hintergrund, der nur mit der Schreibmaschine versehen ist, schlicht gehalten, was mir sehr gut gefällt. Hübsch finde ich auch, dass der Buchtitel auf dem Papier steht, welches aus der Schreibmaschine kommt. Diese passt auch hervorragend zur Geschichte, die sich um die Macht der Worte dreht. Insgesamt ist es ein sehr elegantes Cover, das mir super gefällt und in jedem Buchregal sofort ins Auge sticht! Meine Meinung Als ich von dem im Klappentext erwähnten Dichterklub las, musste ich sofort an das Buch „Der Club der toten Dichter“ denken, wodurch meine Neugier geweckt war. Was hat es mit diesem Dichterklub auf sich? Auch die erwähnten Gedankenschleifen von der Protagonistin Samantha machten mich stutzig, da ich wissen wollte, was sich genau dahinter verbirgt. Und ich muss sagen, dass ich nun nach dem Lesen total sprachlos bin. „Mit anderen Worten: ich“ ist ein so wortgewaltiger Roman über die Bedeutung von Gedanken und Worten, der mich so begeistert, dass mir selber die Worte fehlen, um all meine Gefühle passend auszudrücken. Wahnsinn! Niemals hätte ich erwartet, dass mich dieses Buch so tief berühren und gefangen nehmen würde. Niemals hätte ich gedacht, dass mir Samanthas Geschichte so tief unter die Haut gehen würde. Eigentlich ist die Handlung an sich auch eher einfach gestrickt und verfügt über die Elemente einer normalen High School Geschichte, aber es gibt auch so viele Aspekte, die „Mit anderen Worten: ich“ zu einem ganz besonderen Stern am Bücherhimmel machen. Durch die Protagonistin Sam, die vielen berührenden und wichtigen Themen, die behandelt werden und durch kleine in den Text eingebaute Gedichte wird dieser Roman zu einem wahren Meisterwerk. Ganz besonders gefesselt hat mich Samantha. Sie versucht sich an ihre Mitmenschen anzupassen und versteckt so eigentlich ihr wahres Ich. Das ist eine Situation von der ich denke, dass wir sie alle schon einmal erlebt haben. Ich selber habe es zumindest, weswegen ich mich sehr gut mit Sam identifizieren konnte. Im Verlauf der Handlung wird sie immer mutiger, steht immer mehr zu sich selbst und tritt so aus den Erwartungen der anderen Menschen heraus. Sie ist jedoch kein normales Mädchen, denn Sam leidet unter einer Zwangsstörung. Die Thematik der Zwangsstörungen ist für mich ein sehr berührendes Thema, das aktuell immer mehr Eintritt in die Literatur findet. Ich fand, dass „Mit anderen Worten: ich“ diese Thematik sehr authentisch aufgegriffen und gut thematisiert hat. Mich hat Sams Erkrankung jedenfalls sehr ergriffen. So sehr, dass ich manchmal sogar einen Klos im Hals hatte, weil ich so mit ihr mitgefühlt habe und gespürt habe, was für eine Belastung ihre Zwangsstörung eigentlich für sie ist. Aber dennoch ist es auch ein Teil von ihr, der nicht so einfach auszulöschen ist. Aber nicht nur Sam ist eine außergewöhnliche Figur, der gesamte Roman ist für mich außergewöhnlich. Im Text finden sich immer wieder Gedichte, die ziemlich unterschiedlich und farbenfroh sind und mir durchweg gut gefallen haben. Durch den tollen Schreibstil der Autorin Tamara Ireland Stone kamen sie sehr schön zur Geltung. Frau Stone schreibt sehr eindringlich und überlädt den Text dennoch nicht mit zu vielen Worten oder Gedankengängen, sodass man der Geschichte stets gut folgen und alles nachvollziehen kann. „Mit anderen Worten: ich“ weist neben der ergreifenden Protagonistin aber noch so viel mehr auf. Auch die anderen Figuren erschienen mir sehr real und passten gut in die Geschichte, sodass sich das Themenspektrum nicht nur auf die Zwangsstörung und Samanthas Weg zu sich selbst beschränkt, sondern noch so viele weitere Themen aufgreift. Es geht um Vertrauen, Freundschaft und auch Liebe, denn im Dichterklub lernt Sam jemanden kennen, der ihr dabei hilft, ihr eigenes Selbst zu akzeptieren. Diese kleine zarte, süße Liebesgeschichte ist ein Bonus, der das Tüpfelchen auf dem i bildet. Auch ein überraschender Twist in der Handlung ließ mein Herz höher schlagen und mich die Geschichte noch viel intensiver erleben. Fazit „Mit anderen Worten: ich“ ist eine Geschichte über Vertrauen, Selbstfindung, Mut, Freundschaft und die Macht, die Worten inne wohnt. Ernst und poetisch vermittelt Tamara Ireland Stone wichtige Botschaften an den Leser, durch welche er in seinen Grundfesten erschüttert und in seiner Seele tief bewegt wird. Protagonistin Sam ist der Motor der Geschichte. Sie hat mich innerlich sehr berührt, da sie langsam von dem Mädchen, das allen gefallen will, zu ihrem wahren Ich wird. 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine hinreißende Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und die Macht der Worte!
von Jasmin am 03.02.2016

Als Samantha die Hand hebt um an der unscheinbaren Tür zu klopfen, weiß sie noch nicht was sich hinter dieser verbirgt: ein Raum dessen Wände voller Worte, Gedichte und Gedanken sind. Der Dichterraum. Es ist das erste Mal das sich Samantha mit der Kraft der Worte auseinandersetzt und sie... Als Samantha die Hand hebt um an der unscheinbaren Tür zu klopfen, weiß sie noch nicht was sich hinter dieser verbirgt: ein Raum dessen Wände voller Worte, Gedichte und Gedanken sind. Der Dichterraum. Es ist das erste Mal das sich Samantha mit der Kraft der Worte auseinandersetzt und sie beginnt ihre wirbelnden Gedanken aufzuschreiben. Im Dichterraum begegnen ihr aber nicht nur Worte, sondern auch viele neue Freunde unter denen sich auch AJ befindet. Ein Junge mit dem sie mehr verbindet als sie anfangs glaubt. Früher als ich etwas jünger war, habe ich unglaublich gerne Gedichte geschrieben. Erst beim Lesen dieses Buches, habe ich richtig gemerkt wie gut mir das Gedichte schreiben eigentlich gefallen hat und das ich es vermisse. Tamara Ireland Stone hat mich mit ihren Worten voll und ganz eingefangen, mir immer wieder vor Augen geführt wie kraftvoll Worte doch sind und wie sehr sie uns verändern können. Die Idee mit dem Dichterraum fand ich unglaublich toll und gäbe es so etwas in unserer Schule - ich wäre sofort dabei. Doch in dieser Geschichte geht es nicht nur um Worte, sondern auch um Vertrauen, Freundschaft und An-sich-selbst-glauben. Der blaue Einband passt ausgezeichnet zum Inhalt, da die Geschichte genauso strahlend und hoffnungsvoll ist wie das himmelblaue Cover. Sehr beeinflusst wurde meine Meinung zu dem Buch auch durch die außergewöhnliche Protagonistin Sam. Ich fand es so bezaubernd, dass sie sich anfangs so sehr anpasste und versuchte in die Rolle zu passen die andere ihr auferlegt hatten und im Laufe der Geschichte vorsichtig probiert ihre Flügel auszubreiten und so zu einem einzigartigen Schmetterling wurde. Eine große Rolle spielt auch Sams Krankheit, ihre Zwangsstörung. Diese beeinträchtigte ihr Leben sehr und es war für mich eine ganz neue Erfahrung darüber zu lesen. Sam zeigt sehr viele unterschiedliche Seiten und ich bin mir sicher, dass viele Mädchen sich mit ihr in irgendeiner Weise identifizieren können. Und sie, genauso wie ich, ins Herz schließen. Der Schreibstil von Tamara Ireland Stone ist wirklich sehr schön. Ruhig, angenehm zu lesen und sehr ausgeglichen. Zwischendurch gibt es auch immer wieder Gedichte, wobei ich gar nicht sagen könnte welches mir am besten gefällt da sie so kunterbunt und unterschiedlich sind. Jedes auf seine Art und Weise besonders. Beim Lesen sind mehrmals Tränen geflossen, einfach weil die Geschichte so rührend war und mich sehr bewegt hat. ~ FAZIT ~ Das Worte bewegen können, wusste ich bereits doch dieses Buch hat es mir noch einmal auf sehr schöne Weise vor Augen geführt. Ich war hingerissen und bezaubert, von der Geschichte die Tamara Ireland Stone erzählt. Eine Geschichte über Freundschaft, Gefühle und Worte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 30.11.2017
Bewertet: anderes Format

Eine tiefgründige Geschichte, die anders ist, als man erwartet und mich wirklich noch überraschen konnte. Unterhaltsam, aber auch nachdenklich. Für Jugendliche ab 14 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Mit anderen Worten: ich - Tamara Ireland Stone

Mit anderen Worten: ich

von Tamara Ireland Stone

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
+
=
Die hohe Kunst, unterm Radar zu bleiben - Susin Nielsen

Die hohe Kunst, unterm Radar zu bleiben

von Susin Nielsen

(1)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

27,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen