>> Die 10 besten Bücher im Oktober

Milch und Kohle

Ausgezeichnet mit dem Evangelischen Buchpreis, Kategorie Roman, 2003. Roman

(3)

Deutschland, Ende der sechziger Jahre: Der fünfzehnjährige Simon lebt mit Eltern und jüngerem Bruder in einer Arbeitersiedlung im Ruhrgebiet. Alltagssorgen und die Enge des Milieus lassen nur wenig Raum für das Glück, um das hier jeder auf seine Weise kämpft. Die Mutter näht sich jede Woche ein neues Kleid und vergißt samstags beim Tanz die Tristesse ihrer Ehe. Simons Freund Pavel, ein melancholischer Rebell, durchstreift die Gegend auf seiner Zündapp, immer auf der Suche nach Mädchen und Abenteuern. Simon selbst ist mit dem Erwachsenwerden beschäftigt und versucht nebenbei, seinen halb verwilderten Bruder zu bändigen. Als eines Tages zwei italienische Gastarbeiter auftauchen, fällt ein Hoffnungsschimmer in das Dunkel - ein Erlebnis, das die mürbe gewordenen Beziehungen auf eine harte Probe stellt.


Portrait
Ralf Rothmann wurde 1953 in Schleswig geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach der Volksschule (und einem kurzen Besuch der Handelsschule) machte er eine Maurerlehre, arbeitete mehrere Jahre auf dem Bau und danach in verschiedenen Berufen (unter anderem als Drucker, Krankenpfleger und Koch). Seit 1976 lebt Ralf Rothmann in Berlin und veröffentlichte bereits einige Romane, Erzählungen und Gedichte, für die er mit mehreren Preisen, u.a. Märkischer Kulturpreis (1986), Förderpreis des Bundesverbandes der Industrie (1989), 19. Stadtschreiber von Bergen-Enkheim (1992), Literaturpreis für das Ruhrgebiet (1996), Hermann-Lenz-Preis (2001), Kranichsteiner Literaturpreis (2002), Evangelischer Buchpreis (2003), Wilhelm Raabe Literaturpreis (2004) und Heinrich-Böll-Preis (2005), Max-Frisch-Preis (2006) und dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (2008) ausgezeichnet wurde. 2010 erhielt er den Walter-Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen, 2013 den Friedrich Hölderlin-Preis und im Jahr 2014 den Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken.
Renate von Mangoldt, geboren 1940 in Berlin, zählt zu den großen Porträtfotografen in Deutschland. Ihre Schwarzweiß-Aufnahmen von Schriftstellerinnen und Schriftstellern gehören zum visuellen Gedächtnis in der Welt der Literatur. Ihr Name ist eng mit dem Literarischen Colloquium Berlin (LCB) verbunden, für das sie seit den sechziger Jahren fotografiert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 210
Erscheinungsdatum 15.12.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-39809-8
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 177/108/20 mm
Gewicht 143
Auflage 9. Auflage
Fotografen Renate Mangoldt
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47832251
    Das geträumte Land
    von Imbolo Mbue
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 45257985
    Im Frühling sterben
    von Ralf Rothmann
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30578780
    Das Geheimnis der Schwestern
    von Kristin Hannah
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2902319
    Der Zementgarten
    von Ian McEwan
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 37473604
    Dreck
    von David Vann
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 15141399
    Die Geschichtenerzähler
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 16377885
    Das Löwenmädchen
    von Erik Fosnes Hansen
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30643885
    Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 37473723
    Kein Ort. Nirgends
    von Christa Wolf
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 13838471
    América
    von T. C. Boyle
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2902319
    Der Zementgarten
    von Ian McEwan
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 15527605
    Rummelplatz
    von Werner Bräunig
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 25781943
    Die Teilacher
    von Michel Bergmann
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 37256244
    Die Liebe in groben Zügen
    von Bodo Kirchhoff
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • 42164599
    Rummelplatz
    von Werner Braunig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    35,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

MItten im Ruhrgebiet
von Polar aus Aachen am 23.01.2008

Rothmann ist ein Romancier, ein Erzähler, der in bester Tradition so leicht mit seiner Geschichte daherkommt, als würde er sie einem bei einem Bier in der Eckkneipe erzählen. Es tauchten darin Momente auf, die einen Schmunzeln lassen und solche, die uns nachdenklich zurücklassen. Ende der Sechziger Jahre ist das... Rothmann ist ein Romancier, ein Erzähler, der in bester Tradition so leicht mit seiner Geschichte daherkommt, als würde er sie einem bei einem Bier in der Eckkneipe erzählen. Es tauchten darin Momente auf, die einen Schmunzeln lassen und solche, die uns nachdenklich zurücklassen. Ende der Sechziger Jahre ist das Wirtschaftswunder bereits ein historischer Begriff, für einen Hauer im Ruhrgebiet haben längst härtere Zeiten angefangen. Zumal er sein erstes Leben als Melker hat wegen seiner Frau aufgeben müssen. Mit den Augen eines Fünfzehnjährigen werfen wir einen Blick auf eine Familie, wo die Mutter sich einen Fernseher, ihr Stück vom Kuchen und das Amüsement am Wochenende wünscht, um sich was aus dem Leben zu machen. Dass sie sich dabei auch noch ein kleines Verhältnis gönnt - soll ja schon vorgekommen sein. Was bleibt einem Pubertierenden da noch als selbst durch die Gegend zu ziehen, seine Art von Abenteuer zu suchen. Die Flucht aus dem Alltag gibt's zu allen Zeiten. Im Rückblick ist man erstaunt, wie sehr sie doch auch für die eigene Zeit zutraf. Ralf Rothmanns Stärke besteht darin, sie uns wie einen alten Freund nahe zu bringen, mit dem man gestritten, mit dem man sich versöhnt hat und mit dem man im Abstand der Jahre sich wieder auf ein Bier verabredet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

In toller Sprache erzählte Geschichte, die in den Sechzigerjahren spielt! Hart und verstörend, aber trotzdem kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Deutschlands Ruhrpott in den 60er Jahren. Simon kehrt nach dem Tod der Mutter zurück und erlebt seine eigene Vergangenheit. Eindrucksvoller Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Milch und Kohle - Ralf Rothmann

Milch und Kohle

von Ralf Rothmann

(3)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=
Junges Licht - Ralf Rothmann

Junges Licht

von Ralf Rothmann

(1)
Buch (Taschenbuch)
8,30
+
=

für

17,60

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen