>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Mieses Karma Bd.1

Roman

Mieses Karma 1

(210)

Wiedergeburt gefällig?

Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird.
Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

«Superwitzig und schräg!» (Bild)

«Eine irre Idee, gespickt mit kuriosen Einfällen.» (Brigitte)

Portrait
David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Plötzlich Shakespeare", "Happy Family", "Muh", "28 Tage lang" und "Mieses Karma hoch 2" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 428
Erscheinungsdatum 01.12.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-33277-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,7 cm
Gewicht 349 g
Auflage 2
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mieses Karma Bd.1
    von David Safier
    (210)
    eBook
    8,99
  • Schildkröten unter und außer sich: Mieses Karma gibt es nicht
    von Joachim Gerlach
    eBook
    4,99
  • Wege zur Freundschaft
    von Ulli Reichmann
    (2)
    eBook
    11,99
  • 2.000 Seiten Geballte Erotik und hemmungsloser Sex
    von Conny van Lichte
    (2)
    eBook
    5,99
  • Blumen für Algernon
    von Daniel Keyes
    eBook
    11,99

Weitere Bände von Mieses Karma

  • Band 1

    17591319
    Mieses Karma Bd.1
    von David Safier
    (210)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45306070
    Mieses Karma hoch 2 / Mieses Karma Bd.2
    von David Safier
    (34)
    Buch
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Fantasie- und humorvoll!“

Beate Ganser, Thalia-Buchhandlung Liezen

Kim führt mit ihrem Ehemann und dem gemeinsamen Kind ein perfektes Leben.
Dann bekommt sie auch noch den Fernsehpreis endlich verliehen, nur um kurz darauf zu sterben.

Als sie dann als Ameise wiedergeboren wird, hat sie nur ein Ziel: sie will zusammen mit Casanova gutes Karma sammeln und dadurch wieder ein Mensch werden.

Es regt zum Nachdenken über die eigenen Prioritäten im Leben an und ist sehr humorvoll geschrieben.
Kim führt mit ihrem Ehemann und dem gemeinsamen Kind ein perfektes Leben.
Dann bekommt sie auch noch den Fernsehpreis endlich verliehen, nur um kurz darauf zu sterben.

Als sie dann als Ameise wiedergeboren wird, hat sie nur ein Ziel: sie will zusammen mit Casanova gutes Karma sammeln und dadurch wieder ein Mensch werden.

Es regt zum Nachdenken über die eigenen Prioritäten im Leben an und ist sehr humorvoll geschrieben.

„Haben Sie gutes Karma?“

Katja Hartl

Kim Lange hat alles. Ein Haus, einen Job, einen Mann, der sie über alles liebt und mit ihm eine kleine Tochter. Als sie jedoch auf dem Gipfel ihrer Karriere angekommen zu sein scheint, wird sie von einem Waschbecken einer russischen Raumstation erschlagen. Im Jenseits teilt man ihr mit, dass sie viel schlechtes Karma im Laufe ihres Lebens angesammelt hat und daher als Ameise wiedergeboren wird.

David Safiers erster Roman ist schnörkellos und einfach zu lesen. Es versprüht Heiterkeit und lässt einen laut auflachen. Das Buch eignet sich aufgrund der unkomplizierten Handlungsstränge ideal als Zwischen-oder Strandlektüre. Trotz alledem regt es dennoch zum Nachdenken an, ob man selbst genug gutes Karma hätte.
Kim Lange hat alles. Ein Haus, einen Job, einen Mann, der sie über alles liebt und mit ihm eine kleine Tochter. Als sie jedoch auf dem Gipfel ihrer Karriere angekommen zu sein scheint, wird sie von einem Waschbecken einer russischen Raumstation erschlagen. Im Jenseits teilt man ihr mit, dass sie viel schlechtes Karma im Laufe ihres Lebens angesammelt hat und daher als Ameise wiedergeboren wird.

David Safiers erster Roman ist schnörkellos und einfach zu lesen. Es versprüht Heiterkeit und lässt einen laut auflachen. Das Buch eignet sich aufgrund der unkomplizierten Handlungsstränge ideal als Zwischen-oder Strandlektüre. Trotz alledem regt es dennoch zum Nachdenken an, ob man selbst genug gutes Karma hätte.

„mal was anderes “

Erika Schober, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Die Moderatorin Kim Lange lebt nur für ihren Erfolg und vernachlässigt dabei ihre Familie.
Nach der Verleihung eines Fernsehpreises stirbt sie und wird dann als Ameise, Meerschweinchen, Hund usw.
wiedergeboren, denn sie muss gutes Karma bekommen, Schlechtes hat sie ja schon genug.
Ihr Ziel ist es ihrer Familie so nah wie möglich zu sein, denn erst jetzt erkennt sie wie wichtig diese ist.

Die Moderatorin Kim Lange lebt nur für ihren Erfolg und vernachlässigt dabei ihre Familie.
Nach der Verleihung eines Fernsehpreises stirbt sie und wird dann als Ameise, Meerschweinchen, Hund usw.
wiedergeboren, denn sie muss gutes Karma bekommen, Schlechtes hat sie ja schon genug.
Ihr Ziel ist es ihrer Familie so nah wie möglich zu sein, denn erst jetzt erkennt sie wie wichtig diese ist.

„skurril, schräg und ideenreich“

Claudia Horvath, Thalia-Buchhandlung Tulln

Schon die Art, wie die im Mittelpunkt stehende Fernsehmoderatorin Kim Lange, unerwartet aus dem Leben scheidet, läßt den Leser erahnen,was auf ihn zukommt:nämlich kein gewöhnliches Buch!
Die Powerfrau ohne Skrupel findet sich als Ameise wiedergeboren und muss erst langsam das Gute in ihr entdecken, ohne dabei ihre Persönlichkeit als Ameise, Spinne, Meerschweinchen, etc. zu verlieren. Um Erlösung zu finden, sammelt sie gutes Karma. Aber Kim Lange will mehr als nur Erlösung. Sie will eine neue Chance mit ihrer Familie und da ist ihr jedes Mittel recht.
Schon die Art, wie die im Mittelpunkt stehende Fernsehmoderatorin Kim Lange, unerwartet aus dem Leben scheidet, läßt den Leser erahnen,was auf ihn zukommt:nämlich kein gewöhnliches Buch!
Die Powerfrau ohne Skrupel findet sich als Ameise wiedergeboren und muss erst langsam das Gute in ihr entdecken, ohne dabei ihre Persönlichkeit als Ameise, Spinne, Meerschweinchen, etc. zu verlieren. Um Erlösung zu finden, sammelt sie gutes Karma. Aber Kim Lange will mehr als nur Erlösung. Sie will eine neue Chance mit ihrer Familie und da ist ihr jedes Mittel recht.

„ideale Unterhaltung zum Abschalten“

Gerhard Kondler, Thalia-Buchhandlung Wels

Kim Lange eine erfolgreiche Moderatorin hat eigentlich alles was man sich wünschen kann, einen liebevollen Mann, eine süße Tochter und eben Erfolg im Beruf.
Doch das Leben von Kim endet abrupt als sie von Teilen der russischen Raumstation erschlagen wird.
Als Ameise wieder geboren verfolgt sie nur noch ein Ziel. Sie möchte zu ihrem Mann und ihrer Tochter Lilly zurück, da sich ihre Jugendfreundin Nina in ihre Familie eingeschlichen hat. Dazu muss Kim aber erst einmal gutes Karma sammeln. Der Weg zurück zu ihrer Familie wird nicht leicht - mehrmals als Ameise, Meerschweinchen, Regenwurm, Hund usw. wieder geboren, überwindet sie aber alle Hürden.
Mieses Karma ist leicht und sehr lustig geschrieben. Man kann dieses Buch nur weiterempfehlen.
Kim Lange eine erfolgreiche Moderatorin hat eigentlich alles was man sich wünschen kann, einen liebevollen Mann, eine süße Tochter und eben Erfolg im Beruf.
Doch das Leben von Kim endet abrupt als sie von Teilen der russischen Raumstation erschlagen wird.
Als Ameise wieder geboren verfolgt sie nur noch ein Ziel. Sie möchte zu ihrem Mann und ihrer Tochter Lilly zurück, da sich ihre Jugendfreundin Nina in ihre Familie eingeschlichen hat. Dazu muss Kim aber erst einmal gutes Karma sammeln. Der Weg zurück zu ihrer Familie wird nicht leicht - mehrmals als Ameise, Meerschweinchen, Regenwurm, Hund usw. wieder geboren, überwindet sie aber alle Hürden.
Mieses Karma ist leicht und sehr lustig geschrieben. Man kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

„nie mehr Ameisenköder“

Alexandra Fetzer, Thalia-Buchhandlung Pasching

Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, werden Sie immer einen Spruch im Sinn haben: Jeden Tag eine gute Tat - soll sich positiv auf das Karma auswirken!

Unterhaltsam geschrieben ist es eine Lektüre die einfach Spaß macht - aber ja keine Ameise mit dem Buch erschlagen - schlecht für´s Karma ...
Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, werden Sie immer einen Spruch im Sinn haben: Jeden Tag eine gute Tat - soll sich positiv auf das Karma auswirken!

Unterhaltsam geschrieben ist es eine Lektüre die einfach Spaß macht - aber ja keine Ameise mit dem Buch erschlagen - schlecht für´s Karma ...

„Frech und originell“

Nina Oberngruber, Thalia-Buchhandlung Linz

Mieses Karma – davon hat die erfolgreiche Moderatorin Kim eine ganze Menge angesammelt, als sie in der Nacht ihres größten beruflichen Triumphes von Weltraumschrott erschlagen wird. Prompt wird ihr der Zutritt ins Nirwana verwehrt, stattdessen wird sie als Ameise wiedergeboren. Nun erkennt sogar die egoistische Kim, dass ihre Familie, bisher eine vernachlässigbare Nebensache, das Wichtigste ihres Lebens ist und sie sehnt sich danach, für ihren Mann und ihre Tochter zu sorgen. Als Ameise allerdings etwas problematisch, daher muss Kim nun gutes Karma sammeln, um als höheres Wesen, und vielleicht sogar als Mensch, wiedergeboren zu werden.

Wer eine kurzweilige und freche Lektüre sucht, ist hier genau richtig. Nach der Moral der Geschichte muss man zwar nicht lange suchen, aber das Originelle ist eben die Art und Weise, mit der Kim ihre Lektionen lernt. Ich hoffe, ich verrate nicht zuviel, aber besonders haben mir die Szenen gefallen, in denen Kim als fiepsendes Meerschweinchen durchs Leben krabbelt.
Mieses Karma – davon hat die erfolgreiche Moderatorin Kim eine ganze Menge angesammelt, als sie in der Nacht ihres größten beruflichen Triumphes von Weltraumschrott erschlagen wird. Prompt wird ihr der Zutritt ins Nirwana verwehrt, stattdessen wird sie als Ameise wiedergeboren. Nun erkennt sogar die egoistische Kim, dass ihre Familie, bisher eine vernachlässigbare Nebensache, das Wichtigste ihres Lebens ist und sie sehnt sich danach, für ihren Mann und ihre Tochter zu sorgen. Als Ameise allerdings etwas problematisch, daher muss Kim nun gutes Karma sammeln, um als höheres Wesen, und vielleicht sogar als Mensch, wiedergeboren zu werden.

Wer eine kurzweilige und freche Lektüre sucht, ist hier genau richtig. Nach der Moral der Geschichte muss man zwar nicht lange suchen, aber das Originelle ist eben die Art und Weise, mit der Kim ihre Lektionen lernt. Ich hoffe, ich verrate nicht zuviel, aber besonders haben mir die Szenen gefallen, in denen Kim als fiepsendes Meerschweinchen durchs Leben krabbelt.

„Super Lustig“

Klaudia Taubner, Thalia-Buchhandlung Pasching

Selten hab ich mich bei einem Buch so köstlich amüsiert wie bei diesem. Wenn Du mal schlechte Laune hast, lies dieses Buch und du kannst herrlich lachen. Selten hab ich mich bei einem Buch so köstlich amüsiert wie bei diesem. Wenn Du mal schlechte Laune hast, lies dieses Buch und du kannst herrlich lachen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Wie heiß ist das denn?
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Traumprinz
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Hummeldumm
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Känguru-Chroniken
    (154)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Er ist wieder da
    (194)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Bibel nach Biff
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Für jede Lösung ein Problem
    (119)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Ein Mann namens Ove
    (196)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Resturlaub
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Millionär
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Vollidiot
    (107)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Ausgefressen / Ray & Rufus Bd. 1
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Rosie-Effekt / Rosie Bd. 2
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Gott bewahre
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Gib's mir, Schatz!
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Die Känguru-Offenbarung
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Pinguinwetter
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Danke für meine Aufmerksamkeit
    Buch (Taschenbuch)
    9,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
210 Bewertungen
Übersicht
121
54
20
9
6

von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2018
Bewertet: anderes Format

Ein leichter, lustiger Roman der einen wirklich auflachen lässt. Mit dem waschechten Casanova an ihrer Seite, der ihr helfen möchte ist das Chaos schon vorprogrammiert!

von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2018
Bewertet: anderes Format

Eine originelle Idee gepaart mit Erzählkunst und einer sympathischen Hauptfigur - fertig ist ein herrlich witziger, unterhaltsamer Roman, der die Lachmuskeln enorm trainiert!

Wirklich mieses Karma
von Lesefieber aus der Baar am 04.01.2018
Bewertet: Taschenbuch

Die Geschichte wird von der weiblichen Hauptfigur Kim erzählt, die oberflächlich und egoistisch rüberkommt. Der Erzählstil ist recht locker und passt sehr gut zur Figur. Ich hatte mich damit etwas schwer getan, der liegt mir einfach nicht. Dann aber im Verlauf der Geschichte, bei der Kim lernen muss, dann... Die Geschichte wird von der weiblichen Hauptfigur Kim erzählt, die oberflächlich und egoistisch rüberkommt. Der Erzählstil ist recht locker und passt sehr gut zur Figur. Ich hatte mich damit etwas schwer getan, der liegt mir einfach nicht. Dann aber im Verlauf der Geschichte, bei der Kim lernen muss, dann man auch mehrmals als Ameise wiedergeboren werden kann, wenn man sich immer gleich verhält, hat es auch mich gepackt. Witzig war, wer sie auf dieser Reinkarnationsreise begleitet hat und wie lernte, Karmapunkte zu sammeln. Und das Ende war dann auch noch ziemlich überraschend. So habe ich das Buch dann doch noch an einem Tag durchgelesen.