>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Meine Trauer wird dich finden

Ein neuer Ansatz in der Trauerarbeit

(1)
Der führende Trauerexperte Roland Kachler hat nach dem Unfalltod seines 16-jährigen Sohnes einen neuen Weg der Trauerbewältigung gesucht und gefunden. Statt den Verstorbenen »loszulassen«, zielt die Methode des Autors darauf, die Liebe für den Verstorbenen so zu bewahren, dass eine liebevolle innere Beziehung entstehen kann und auch wieder Glück erlebt werden darf. Die praktischen Übungen, Hinweise und Tipps am Ende jedes Kapitels helfen, diesen neuen Weg zu gehen. Roland Kachler hat sein seit vielen Jahren erfolgreiches Buch aktualisiert und neu bearbeitet.

»Der Tod beendet das Leben, aber nicht die Liebe! Die Trauer zeigt, wie sehr wir den Verstorbenen liebten und immer noch lieben. Die Trauer will, dass die Liebe weitergeht – über den Tod des geliebten Menschen hinaus. Nicht zum Loslassen, sondern zum Lieben will dieses Buch ermutigen und begleiten. Der Verstorbene bleibt eine wichtige, geliebte Person im Leben des Hinterbliebenen. Dabei wissen Trauernde sehr genau, dass die Liebe eine neue Ausdrucksweise braucht. Die Trauer ist das Gefühl, das uns hilft, eine neue Beziehung zum Verstorbenen zu finden. Sie wandelt die bisherige Weise des Liebens in eine neue, in eine innere Liebe.
Ich möchte Sie als Leserin und Leser unterstützen, eine andere, aber nicht weniger intensive Beziehung zu Ihrem verstorbenen geliebten Menschen zu finden.Ich möchte Ihnen in diesem Buch Anregungen, konkrete Hilfestellungen und Übungen anbieten, wie Sie Ihre Liebe zu ihrem Verstorbenen weiterleben können.« (Roland Kachler)
Portrait
Roland Kachler, Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Evangelischer Theologe, arbeitet in Stuttgart an der Landesstelle der Psychologischen Beratungsstellen und in eigener therapeutischer Praxis. Er hat infolge der Verlusterfahrung durch den Tod seines Sohnes einen neuen Traueransatz entwickelt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-60045-6
Verlag Herder
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/2 cm
Gewicht 281 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 800
Buch (Paperback)
18,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Meine Trauer wird dich finden
    von Roland Kachler
    eBook
    12,99
  • AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (192)
    eBook
    9,99
  • Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (50)
    eBook
    13,99
  • Wo bist Du? Meine Trauer schmerzt. Meine Liebe sucht dich
    von Fiona Tiersen
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Hier fühle ich mich verstanden.
von Apicula aus Apiculis am 23.11.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mein Vater ist tödlich verunglückt. Von einem Tag auf den andern ... weg. Grußlos. Weg. Erklärungen zwecklos. Da standen wir also nun alle. Ziemlich ratlos, total neben der Spur. Es war schwer ein Buch zu finden, das *Hinterbliebene* auch nur irgendwie zu trösten vermag. Es gibt keinen Trost wenn jemand... Mein Vater ist tödlich verunglückt. Von einem Tag auf den andern ... weg. Grußlos. Weg. Erklärungen zwecklos. Da standen wir also nun alle. Ziemlich ratlos, total neben der Spur. Es war schwer ein Buch zu finden, das *Hinterbliebene* auch nur irgendwie zu trösten vermag. Es gibt keinen Trost wenn jemand einfach grußlos und ohne Abschied verschwindet. Es gibt keinen. Nicht in den ersten Tagen, den ersten Wochen, den ersten Monaten. Es gibt erst einmal keinen Trost! Aber auch Verbitterung und Wut sind keine großen Helfer. Ich meine Verbitterung und Wut über diese traditionelle Trauerbewältigung, die einem einredet: "Zeit heilt die Wunden.", "Loslassen." ... und all so Sachen für die man keinen Kopf hat, wenn der geliebte Mensch einfach aus dem Leben verschwindet. Das möchte man nämlich alles nicht. Und darum ist es so unmöglich diese Worte wohlwollend aufzunehmen... Dieses Buch (ein Ansatz über Trauerarbeit) ist zunächst keine Befreiung. Es löst Schmerz auf Schmerz aus und lässt sich kaum ertragen. (Das werden womöglich nur "Betroffene" so sehen.) - Vielleicht ist es gerade darum so hilfreich? Der Autor will Betroffenen lehren das Leben weiter mit dem Verstorbenen zu leben; quasi den Verstorbenen nicht "gehen" zu lassen und aus dem Leben auszuschließen, sondern sich weiter mit ihm auseinanderzusetzen. Zumindest in der ersten Zeit ist das eine wertvolle Therapie. Auch wenn man erst Wochen später zu dem Buch kommen sollte, noch sehr wertvoll. Mit den Übungen werde ich nicht warm, bzw. bin nicht in der Lage oder gewillt sie so explizit zu exerzieren, wie der Autor es vorschlägt. Das macht aber nichts. Kapitel für Kapitel beschäftigt das Buch den Trauernden mit den unterschiedlichsten Konflikten oder Alltagssituationen. Kapitel für Kapitel werden heilsame Erinnerungen, Zusammenhänge und Gedanken hervorgerufen; die freilich Schmerzen auslösen. Das Wertvollste an MEINE TRAUER WIRD DICH FINDEN ist jedenfalls die Tatsache, dass der Autor nicht herablassenden, theoretisch wirkenden oder gar esoterischen "Quatsch" erzählt, sondern dass er von seiner Situation ausgehend genau weiß, wie ein Betroffener reagiert und was er NICHT hören will. Roland Kachler hat seinen Sohn ganz unvermittelt verloren. Man findet darum ihn ihm einen Begleiter, den man - nach Lust und Laune - an die Hand nehmen kann, und der einem viel Tröstliches sagen kann zum Thema "jäher Tod eines geliebten Menschen". Das ist es, was das Buch meines Erachtens besonders wertvoll macht. Der Prozess, dass man sich von dem Verstorbenen verabschiedet, setzt meiner Erfahrung nach dann irgendwann - vielleicht ungewollt - von alleine ein. Auch oder gerade WEIL man das nicht wollte. Ich weiß es nicht. Das entscheidet wohl jeder für sich selbst. Ich weiß nur, dass die bitteren Tränen mit denen ich die Lektüre jedes Mal aufs Neue bezahlt habe ein großer Trost waren. Und das ist sehr viel mehr als ich erwartet habe.