>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Mein Herz ist eine Insel

Roman

(26)
Der neue Sommer-Wohlfühlroman von Bestsellerautorin Anne Sanders – charmant, witzig und mit ganz viel Herz!

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

Rezension
»Das ist Tagträumen für Fortgeschrittene – ein Buch, das auch in der Bahn zur Strandlektüre wird.«
Portrait
Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren Roman Sommer in St. Ives dort spielen zu lassen. Dieser eroberte die Herzen der Leserinnen und wurde zum Bestseller. Auch Mein Herz ist eine Insel war ein großer Erfolg. Sommerhaus zum Glück ist nun ihr dritter Frauenroman bei Blanvalet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641195076
Verlag Blanvalet
Dateigröße 1076 KB
Verkaufsrang 1.130
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Sommer in St. Ives
    von Anne Sanders
    eBook
    8,99
  • Olivensommer
    von Isabelle Broom
    eBook
    8,99
  • Die Stunde der Schuld
    von Nora Roberts
    (14)
    eBook
    15,99
  • Sommerhaus mit Meerblick
    von Karen Swan
    (1)
    eBook
    8,99
  • Seeluft macht glücklich
    von Janne Mommsen
    (12)
    eBook
    9,99
  • Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen
    von Abbi Waxman
    (29)
    eBook
    4,99
  • Mein Herz ist eine Insel
    von Anne Sanders
    (26)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Das Brombeerzimmer
    von Anne Töpfer
    (108)
    eBook
    8,99
  • Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    (33)
    eBook
    15,99
  • Mittsommerleuchten
    von Åsa Hellberg
    (52)
    eBook
    8,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42746098
    Das Pfirsichhaus
    Das Pfirsichhaus
    von Courtney Miller Santo
    eBook
    8,99
  • 44401912
    Sommer in St. Ives
    Sommer in St. Ives
    von Anne Sanders
    eBook
    8,99
  • 45394938
    Glückssterne
    Glückssterne
    von Claudia Winter
    (26)
    eBook
    8,99
  • 47831903
    Sommer in Villefranche
    Sommer in Villefranche
    von Birgit Hasselbusch
    (8)
    eBook
    12,99
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (53)
    eBook
    8,99
  • 47872012
    Immer wieder im Sommer
    Immer wieder im Sommer
    von Katharina Herzog
    (37)
    eBook
    4,99
  • 47872195
    Strandfliederblüten
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    eBook
    4,99 bisher 9,99
  • 47880923
    June
    June
    von Miranda Beverly-Whittemore
    (72)
    eBook
    9,99
  • 47929469
    Mittsommerleuchten
    Mittsommerleuchten
    von Åsa Hellberg
    (52)
    eBook
    8,99
  • 48779005
    Manche Tage muss man einfach zuckern
    Manche Tage muss man einfach zuckern
    von Tamara Mataya
    (29)
    eBook
    8,99
  • 62292506
    Ivy und Abe
    Ivy und Abe
    von Elizabeth Enfield
    (22)
    eBook
    11,99
  • 65152746
    Liebe findet uns
    Liebe findet uns
    von J. P. Monninger
    (161)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
9
9
5
1
2

Inselzauber
von Claudia Schütz am 03.06.2018
Bewertet: Paperback

? Meine Meinung ? Ich bin ja sonst nicht so die Leserin von Liebesromanen, aber Anne Sanders hat mir dieses Genre näher gebracht und ich könnte mir vorstellen, jetzt ab und zu solch eine Geschichte zu lesen. Der Plot ist gefühlvoll, liebevoll, aber auch energisch und egoistisch angelegt, vor allem... ? Meine Meinung ? Ich bin ja sonst nicht so die Leserin von Liebesromanen, aber Anne Sanders hat mir dieses Genre näher gebracht und ich könnte mir vorstellen, jetzt ab und zu solch eine Geschichte zu lesen. Der Plot ist gefühlvoll, liebevoll, aber auch energisch und egoistisch angelegt, vor allem wenn man Isla beschreiben sollte. Sie vereint viele dieser Eigenschaften. Finn hingegen, ihr Jugendfreund, ist so ganz anders. Eher ein zurückhaltender Typ, keiner der große Worte macht, aber wenn es darauf ankommt, zeigt er Gefühle und Emotionen. Er war ziemlich enttäuscht, das Isla der Insel, und somit auch ihm, damals so plötzlich den Rücken gekehrt hat. Isla hatte Angst auf der kleinen Insel, mit den wenigen Bewohnern, wo jeder alles über jeden weiß, nicht genug vom wahren Leben mitzubekommen. Sie wollte Großstadtluft schnuppern, was erleben, ihr Leben leben. Doch als sie plötzlich wieder daheim auftaucht, kommen zwischen Finn und Isla plötzlich wieder die alten Gefühle auf. Trotz Isla's Abwehrhaltung, spürt man zwischen den Zeilen die tiefe, verborgene Liebe für Finn. Am liebsten hätte ich die Beiden in einen Raum geschubst und abgeschlossen, so das sie sich aussprechen und sich ihre Gefühle füreinander wieder eingestehen. Zum Glück aber gab es in dieser Geschichte Shona, die 88-jährige lustige und liebenswerte Großtante von Finn. Sie war mir sofort ans Herz gewachsen, mit ihrer unverblümten und direkten Art. Zum Liebesplot hinzu hat die Autorin noch ein Familiengeheimnis mit weitreichenden Konsequenzen eingebaut. ? Fazit ? Ein wundervoller Roman, der mir sehr gut gefallen hat, obwohl ich ja sonst fast nur Krimis und Thriller lese. Auf alle Fälle werde ich mir noch die beiden anderen Roman von Anne Sanders kaufen *Sommer in St. Ives* und *Sommerhaus zum Glück*, da ihr Schreibstil und die Ausarbeitung der Charaktere klasse sind.

Mein Herz ist eine Insel
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 21.05.2018

geht voll ins Herz - mit viel Gefühl. Kurzweilig, liest sich gut und ist sehr unterhaltsam. Spannend mit Happy End

Herzschmerz
von Nicole aus Nürnberg am 26.12.2017
Bewertet: Paperback

Meine Meinung zum eBook: Mein Herz ist eine Insel Aufmerksamkeit: Diesen Punkt gibt es auf meinem Blog zu entdecken. Inhalt in meinen Worten: Isla verlor alles. Somit bleibt ihr nur eine einzige Möglichkeit, zurück nach Hause, wo man sie nicht gerade erwartet, denn sie ist fortgegangen und das unter sehr unschönen Bedingungen. Isla versucht sich... Meine Meinung zum eBook: Mein Herz ist eine Insel Aufmerksamkeit: Diesen Punkt gibt es auf meinem Blog zu entdecken. Inhalt in meinen Worten: Isla verlor alles. Somit bleibt ihr nur eine einzige Möglichkeit, zurück nach Hause, wo man sie nicht gerade erwartet, denn sie ist fortgegangen und das unter sehr unschönen Bedingungen. Isla versucht sich wieder einzuleben, den Stacheln die ihr begegnen auszuweichen und gleichzeitig wieder neu zu starten,dass das aber mit ihrer Vorgeschichte nicht ganz leicht fallen wird, liegt auf der Hand. Als sie auch noch Finn trifft, mit ihrem besten Freund, wo mehr daraus geworden ist, macht die Situation nicht wirklich einfacher, im Gegenteil, sie muss sich Dingen stellen, vor denen sie lieber weglaufen würde. Wird ihr Neuanfang vielleicht ihr größtes Fiasko? Wie ich das Buch empfand: In dieses Buch kann man leicht hineinfinden, jedoch wird es dann zunehmend schwieriger der Geschichte zu folgen, weil manche Dialog, Gedankengänge und Sätze etwas schwer formuliert waren, so kam ich mir zwischendrin eher wie bei einem Drehbuch vor, als bei einem Buch. Denn Schnalzgeräusche oder anderes mag ich nicht. Die Atmosphäre im Buch ist jedoch gut umgesetzt und ich konnte mich in das Inselleben hineinfühlen. Eine eigene Welt für sich. Isla dagegen hätte ich zehntausend mal gerne an die Wand gepresst und sie gerne von ihrem arroganten Erwartungsstil herunter geholt. Das mit Finn dagegen war ein Eigentor für ihn und hier hätte die Autorin so viel mehr heraus holen können. Charaktere: Neben Finn, Isla und der Familie von Isla gibt es noch einige andere Charaktere, die mir teilweise aber blind vorgekommen sind und selten für anderes offen waren, als für ihre Dinge. Hier fehlte mir einfach wirklich viel mehr Charakterausbildung. Gefühl: Der Roman verspricht Spannung, Romantischen Flair und vieles andere, gehalten hat er nur, dass das Buch düster und schwer zu durchschauen war, am Ende war ich unzufrieden zurückgelassen worden und dachte mir, was will mir diese Geschichte mitteilen, was vor allem will mit die Autorin in dieser Geschichte mitteilen. Autorin: Was ich entdecken durfte, das die Autorin schon Jugendbücher geschrieben hat, welche das sind weiß ich nicht, war mir aber nach dem Buch auch nicht mehr wichtig, eher dachte ich mir, das sie vielleicht lieber bei der Jugendbuchrichtung geblieben wäre, so hätte sie mir persönlich Kummer erspart. Dennoch fand ich manche Gedankengänge im Buch und auch manche Nebenhandlung interessant gestaltet, was mich dann doch wieder etwas neugierig gemacht hat, wer hinter dem Pseudonym stecken mag. Empfehlung: Wenn ihr erwartet, dass das Buch euch Liebe, Spannung und Gefühl schenkt, dann könnte das Buch euch enttäuschen, wenn ihr einfach nur eine wirklich leichte Kost lesen möchtet, dann sag ich ech eines, ihr müsst euch in das Buch hineinfinden und manchen Stil der Autorin schlucken. Es kann sich vielleicht aber lohnen. Bewertung: Das Buch ist bei mir leider nicht so angekommen, wie ich es persönlich erwartete. Der Schreibstil war Mittelgut, die Geschichte fand ich irritierend und weniger spannend und das einzige was mir gut gefallen hat, war die Insel, auf der ich selbst gerne ein paar Schritte gehen würde. Letztlich bewerte ich deswegen diese Buch mit schlechten drei Sternen. Für zwei Sterne war das Buch zu gut, für mehr Sterne langte es jedoch nicht.