In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Malteser Morde

Paulines zweiter Fall

(3)
In ihrem zweiten großen Abenteuer gerät Pauline in das Visier eines Serienmörders
Pauline freut sich darauf mit ihrer Mutter die Kultur von Malta zu erkunden und den Spuren des Johanniterordens auf der Insel zu folgen.
Schnell muss sie dabei feststellen, dass die grausame Geschichte viel näher ist als gedacht.
Ein abgetrennter Kopf auf einem Pfahl ist nur der Anfang.
Natürlich ist Paulines Neugier geweckt, aber sie muss vorsichtig sein. Der Mörder sucht scheinbar wahllos seine Opfer aus. Wird Pauline sein nächstes sein?

In einer anderen Zeit kämpft derweil der Ritter Andres de Miranda gegen die Osmanen an der Seite des Großmeisters des Ordens einen blutigen und scheinbar aussichtslosen Kampf.

Liegt der Schlüssel zu den Morden in der Geschichte der Insel?
Portrait
Nur ein Handlungsort für ihre Krimis, das war der Hamburger Krimiautorin Joyce Summer zu langweilig.
Daher schickt sie ihre Protagonistin Pauline rund um die Welt an scheinbar friedliche sonnige Urlaubsorte, an denen das Böse lauert.
Joyce Summer liegt auch die Geschichte der Orte am Herzen.
Daher findet der Leser immer wieder in den Bücher auch Episoden aus einer vergangenen Zeit, die mit der Krimihandlung der Gegenwart verwoben werden.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739383361
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1366 KB
Verkaufsrang 13.584
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mord auf der Levada
    von Joyce Summer
    (2)
    eBook
    4,99
  • Madeiragrab
    von Joyce Summer
    (3)
    eBook
    4,99
  • Der Herr der Bogenschützen
    von Mac P. Lorne
    (17)
    eBook
    9,99
  • Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (9)
    eBook
    3,99
  • Grablichter
    von Eva Almstädt
    (7)
    eBook
    8,99
  • Das Kreuz der Malteser
    von Michael Haitel
    eBook
    4,99
  • Paulines Weihnachtszauber
    von Joyce Summer
    eBook
    0,99
  • Kalte Seele, dunkles Herz
    von Wendy Walker
    (30)
    eBook
    12,99
  • Ostfriesische Gier. Ostfrieslandkrimi
    von Andrea Klier
    (12)
    eBook
    3,99
  • Die toten Gassen von Barcelona
    von Stefanie Kremser
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Krimi mit dem gewissen Etwas - Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2017

Joyce Summer hat mit "Malteser Morde" ein tolles zweites Abenteuer für Pauline und Ehemann Ben abgeliefert. Auch diesmal entführt sie den Leser wieder in die Vergangenheit, ein Teil des Buches spielt zur Zeit der Großen Belagerung auf Malta, 1565. Geschickt verknüpft sie auch wieder Geschehnisse aus der Vergangenheit mit der Neuzeit... Joyce Summer hat mit "Malteser Morde" ein tolles zweites Abenteuer für Pauline und Ehemann Ben abgeliefert. Auch diesmal entführt sie den Leser wieder in die Vergangenheit, ein Teil des Buches spielt zur Zeit der Großen Belagerung auf Malta, 1565. Geschickt verknüpft sie auch wieder Geschehnisse aus der Vergangenheit mit der Neuzeit und den Abenteuern der quirligen Cafébesitzerin Pauline. Es gibt noch eine dritte Erzählebene, deren wahrer Sinn sich erst ganz zum Schluss dem Leser eröffnet. Mehr wird jetzt nicht verraten. Mein Fazit: Spannend bis zum Schluss. Durchaus etwas blutiger als der erste Teil, was auch an der bildhaften Schilderung der Belagerung von Malta liegt. Wieder gelingt es der Autorin, die Hinweise für die Morde in der Vergangenheit zu verstecken. Nebenbei erfährt der Leser wieder einiges über den Schauplatz des Buches, in diesem Fall Malta. Etwas heißer und karger als Madeira, aber auch hier gibt es wieder kulinarische Besonderheiten und einiges mehr zu entdecken. Rezepte und Hintergründe liefert die Autorin zusätzlich wieder auf ihrer Webseite / Blog. Ein Rundum-Erlebnis. Ein schöner Krimi für den Start in den Sommer, der wieder Lust auf Reisen macht. Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer von Pauline.

Pauline joggt diesmal auf Malta
von Bücher in meiner Hand am 14.06.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Serienmörder, die ihre Leichen inszenieren, sind dieses Jahr wohl gerade total hip. So auch in Paulines "zweitem Fall". Eigentlich ist sie gerade in den Ferien in Malta, doch schon an ihrem ersten Tag entdeckt sie eine Leiche, besser gesagt ein Teil davon. Zusammen mit zwei anderen Touristen wartet sie... Serienmörder, die ihre Leichen inszenieren, sind dieses Jahr wohl gerade total hip. So auch in Paulines "zweitem Fall". Eigentlich ist sie gerade in den Ferien in Malta, doch schon an ihrem ersten Tag entdeckt sie eine Leiche, besser gesagt ein Teil davon. Zusammen mit zwei anderen Touristen wartet sie auf die Polizei. Die Kommissarin nimmt alles nicht so ernst, sondern flirtet lieber mit Paulines Gefährten, Michael und Alex. Bald darauf wird eine weitere Entdeckung gemacht und die Kommissarin muss die Sache nun definitiv ernst nehmen. Wegen Polizistenmangel darf Pauline dieses Mal fast ganz offiziell ermitteln, zumindest Hintergrundrecherchen erledigen. Diese Zusammenarbeit hat mir gut gefallen, wie auch die restliche Arbeit der Polizei, zu der der sympathische Profiler Nick hinzugezogen wird. Nick tut allen gut und nimmt die Fäden in die Hand. So steht Pauline in ihrem zweiten Fall nicht so im Vordergrund, sondern ist Teil des Teams. Doch trotzdem ist die Polizei und das Rechercheteam extrem blind. Die Autorin führt die Polizei und die Leser auf alle möglichen Fährten, und es dauert lange bis sie dem wahren Täter auf die Spur kommen. Die nicht ans Ziel bringenden Fährten machen den Krimi zwar spannend wenn man selbst null Idee hat. Aber für jene, die ahnen, wer als Täter in Frage kommt, wird es bald voraussehbar. Joyce Summer setzte den zweiten Fall in Malta an und ich erhoffte mir Lokalkolorit, wie es im ersten Band auf Madeira der Fall war. Dort konnte ich mich gut auf die Insel versetzen, doch hier auf Malta habe ich vor allem die Bars wahrgenommen, vielleicht noch die Kathedrale, aber wohler hab ich mich definitiv auf Madeira gefühlt. Die Schönheit Maltas hab ich in den Schilderungen vermisst. Dazu trägt aber auch die makabere Stimmung aufgrund des Serienmörders bei, der seine Leichen nicht sehr geschmackvoll drapiert. Schnell merkt man den Bezug zur Geschichte Maltas bzw. der Belagerung durch die Osmanen zur Zeit von Jean Parisot de la Valette. Diese Beschreibungen sind leider auch nicht gerade fröhlich. Die Vergangenheitsgeschichte in Band 1 fand ich ansprechender und interessanter. In der Vergangenheitsgeschichte von "Malteser Morder" gab es so eine Szene, die ich als nicht glaubhaft empfand: Captain Miranda wird verletzt und sein Knappe holt mitten im Kriegsgetümmel auf der Festungsmauer ein Stuhl, auf den der Verletzte gesetzt wird und sitzend weiterkämpft. Keine Ahnung, ob das so überliefert wurde oder der Feder der Autorin entspringt - das kauf ich keinem ab. Stilistisch gibt es viel weniger holprige Sätze als in Band 1, so dass man viel leichter der Geschichte folgen kann, trotzdem hat mir "Mord auf der Levada" besser gefallen. Pauline als Person ist mir dafür in Malta sehr viel sympathischer. Fazit: Polizei und Touristen ermitteln Hand in Hand - nicht so spannend wie der Vorgänger, dafür stilistisch besser. 3.5 Punkte.