>> tolino vision 4 HD + eBook-Bundle zum Vorteilspreis | Jetzt sparen**

Magnolienschlaf

Roman

(17)
Ein kleines altes Haus am Rande der Großstadt und zwei Frauen, wie sie verschiedener nicht sein könnten: Wilhelmine und Jelisaweta trennt so viel mehr als 68 Lebensjahre. Jelisaweta ist 23 und für ein paar Wochen aus Smolensk nach Deutschland gekommen, um Wilhelmine zu pflegen, die seit einem Unfall an ihr Bett gefesselt ist. Doch was als scheinbar ideales Arrangement beginnt, gerät bald außer Kontrolle und wird zu einem Kleinkrieg, in dessen Verlauf die beiden Frauen sich auf grausam-weibliche Weise attackieren. Am Ende wird jede auf die Frage zurückgeworfen, was man mit sich anfängt, nachdem man der Wahrheit ins Auge gesehen hat. Denn Schuld wartet nicht auf Kläger, Sühne braucht keinen Richter, und der Krieg ist nicht vorbei, nicht für die Greisin und nicht für das Mädchen. Der Krieg hat gerade erst angefangen.
Portrait
Eva Baronsky, 1968 geboren, lebt im Taunus. Für ihren überraschenden und sehr erfolgreichen Debütroman „Herr Mozart wacht auf“ (2009) erhielt sie den Förderpreis des Friedrich-Hölderlin-Preises der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe. Nach „Magnolienschlaf“ (2011) erschien 2015 ihr dritter Roman „Manchmal rot“
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783841202406
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 552 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 27635698
    Herr Mozart wacht auf - Eva Baronsky
    Herr Mozart wacht auf
    von Eva Baronsky
    (24)
    eBook
    7,99
  • 87935641
    Zwischen dir und mir das Meer - Katharina Herzog
    Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (21)
    eBook
    4,99
  • 114053137
    Das Erbe der Insel: Isle of Wight - Teil 1 - Wendy K. Harris
    Das Erbe der Insel: Isle of Wight - Teil 1
    von Wendy K. Harris
    (2)
    eBook
    5,99
  • 95170254
    Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2 - Wendy K. Harris
    Das Flüstern der Insel: Isle of Wight - Teil 2
    von Wendy K. Harris
    eBook
    2,99 bisher 5,99
  • 81450750
    Mein Herz in zwei Welten - Jojo Moyes
    Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (93)
    eBook
    19,99
  • 63921656
    Ziemlich beste Mütter - Hanna Simon
    Ziemlich beste Mütter
    von Hanna Simon
    (7)
    eBook
    3,99 bisher 7,99
  • 41843383
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen - Petra Hülsmann
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (29)
    eBook
    3,99 bisher 8,99
  • 95847672
    The Boxer - Piper Rayne
    The Boxer
    von Piper Rayne
    (36)
    eBook
    4,99
  • 47577379
    Wenn die Wellen leuchten - Patricia Koelle
    Wenn die Wellen leuchten
    von Patricia Koelle
    (9)
    eBook
    3,99 bisher 9,99
  • 87300046
    Ohne ein einziges Wort - Rosie Walsh
    Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (39)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Altenbetreuung ein tiefgründiges Thema“

michaela bokon, Thalia-Buchhandlung Wien

Wilhemine ist sehr alt und seit ihrem Sturz ist sie bettlägrig und braucht Betreuung.
Ihrer Nichte ist die tägliche Pflege zuviel und sie engagiert eine junge Pflegerin aus Rußland, die bei Wilhemine im Haus wohnen wird.
Das junge Mädchen kümmert sich sehr aufmerksam um Wilhemine und Wilhemine fühlt sich gut umsorgt und ist glücklich,bis zu dem Moment, wo sie hört wie das Mädchen mit ihrer Mutter telefoniert und rußisch spricht.
In diesem Moment werden bei Wilhemine Erinnerungen wach, die lange Zeit in ihrem tiefsten Inneren verborgen waren.Erinnerungen an die Zeit der rußischen Besatzung.
Dieses Buch beginnt als nette leichte Lektüre und entwickelt dann eine Tiefsinnigkeit die bewegt.
Wilhemine ist sehr alt und seit ihrem Sturz ist sie bettlägrig und braucht Betreuung.
Ihrer Nichte ist die tägliche Pflege zuviel und sie engagiert eine junge Pflegerin aus Rußland, die bei Wilhemine im Haus wohnen wird.
Das junge Mädchen kümmert sich sehr aufmerksam um Wilhemine und Wilhemine fühlt sich gut umsorgt und ist glücklich,bis zu dem Moment, wo sie hört wie das Mädchen mit ihrer Mutter telefoniert und rußisch spricht.
In diesem Moment werden bei Wilhemine Erinnerungen wach, die lange Zeit in ihrem tiefsten Inneren verborgen waren.Erinnerungen an die Zeit der rußischen Besatzung.
Dieses Buch beginnt als nette leichte Lektüre und entwickelt dann eine Tiefsinnigkeit die bewegt.

„Macht der Vergangenheit“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Wilhelmine ist nach einem Sturz ans Bett gefesselt. Ihr Neffe besorgt eine Pflegerin aus dem Osten, Jelisaweta, 23 Jahre. Anfangs können sich die beiden gut arrangieren, bis Wilhelmine mitbekommt, dass Jelisaweta aus Russland stammt. Wilhelmines traumatische Erlebnisse, die sie durch den Einmarsch der Russen erlebt hat, erwachen. Der weitere Alltag ist geprägt von Hilflosigkeit und Wut.

Viele neue Romane behandeln das Thema Versorgung im Alter. Dieser jedoch geht unter die Haut

Wilhelmine ist nach einem Sturz ans Bett gefesselt. Ihr Neffe besorgt eine Pflegerin aus dem Osten, Jelisaweta, 23 Jahre. Anfangs können sich die beiden gut arrangieren, bis Wilhelmine mitbekommt, dass Jelisaweta aus Russland stammt. Wilhelmines traumatische Erlebnisse, die sie durch den Einmarsch der Russen erlebt hat, erwachen. Der weitere Alltag ist geprägt von Hilflosigkeit und Wut.

Viele neue Romane behandeln das Thema Versorgung im Alter. Dieser jedoch geht unter die Haut

„Weiberkrieg“

Helene Oberleitner, Thalia-Buchhandlung Linz

Zwei höchst unterschiedliche Frauen treffen in diesem Buch aufeinander, die 90jährige Wilhemine ist nach einem Unfall ans Bett gefesselt und die 23jährige Jelisaweta aus Russland, die sich um Wilhemine kümmern soll.
Anfangs verstehen sich die beiden gut, den die Pflege, die Wilhemine bisher von Karin erhalten hat war alles andere als liebevoll, doch dann hört Wilhemine Jelisaweta mit ihrer Mutter telefonieren, auf russisch und da brechen bei Wilhemine alte Wunden auf und die beiden beginnen einen erbitterten Kleinkrieg, in dem sie sich nicht schenken.
Eine Geschichte, die uns wieder zeigt, wie sehr die alten Wunden immer noch bluten....
Zwei höchst unterschiedliche Frauen treffen in diesem Buch aufeinander, die 90jährige Wilhemine ist nach einem Unfall ans Bett gefesselt und die 23jährige Jelisaweta aus Russland, die sich um Wilhemine kümmern soll.
Anfangs verstehen sich die beiden gut, den die Pflege, die Wilhemine bisher von Karin erhalten hat war alles andere als liebevoll, doch dann hört Wilhemine Jelisaweta mit ihrer Mutter telefonieren, auf russisch und da brechen bei Wilhemine alte Wunden auf und die beiden beginnen einen erbitterten Kleinkrieg, in dem sie sich nicht schenken.
Eine Geschichte, die uns wieder zeigt, wie sehr die alten Wunden immer noch bluten....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
6
11
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2017
Bewertet: anderes Format

Die Grenze zwischen Fürsorge und Abneigung ist dünn, manchmal reicht ein einziges Telefonat, um die Stimmung kippen zu lassen. Spannung von Anfang an, tiefgründig und nah.

von einer Kundin/einem Kunden am 10.08.2017
Bewertet: anderes Format

Wilhelmine, nach einem Sturz ans Bett gefesselt, wird von Jelisaweta gepflegt. Die anfängliche Freundlichkeit und Wärme schlägt jedoch schon bald in Ablehnung und puren Hass um.

Alter und Pflege
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Während der erste Roman von E. Bronsky „Mozart wacht auf“ unbeschwert daherkommt, wendet sich die Autorin in „Magnolienschlaf“ der Thematik Alter und Pflege zu. Zugleich wird die in der Gegenwart spielende Handlung von den nachwirkenden Ereignissen des 2. Weltkrieges überschattet. Eva Bronsky baut in dem Buch von Beginn an... Während der erste Roman von E. Bronsky „Mozart wacht auf“ unbeschwert daherkommt, wendet sich die Autorin in „Magnolienschlaf“ der Thematik Alter und Pflege zu. Zugleich wird die in der Gegenwart spielende Handlung von den nachwirkenden Ereignissen des 2. Weltkrieges überschattet. Eva Bronsky baut in dem Buch von Beginn an einen Spannungsbogen auf und zieht den Leser mitten hinein in das von einem Desaster geprägte Leben der alten Frau Mia. Sie ist nunmehr mit 90 Jahren auf die Hilfe einer Pflegerin angewiesen. Die Familie kümmert sich nur halbherzig um die alte Frau, der selbst die einfachsten Dinge nicht mehr gelingen. Ohne Pathos beschreibt die Autorin überzeugend das Schwinden der Kraft und die auflebenden Erinnerungen an die schrecklichen Tage am Ende des 2. Weltkrieges. Mit der russischen Pflegerin gibt die Autorin zugleich einem durch die gleichen Umstände geprägten Gegenbild Raum. „Magnolienschlaf“ ist ein lebenskluges Buch, das erschüttert und den Leser lange nicht los lässt.