>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Lügen, die von Herzen kommen

Roman

(10)

Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich ins Internet hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten "Boris" kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Beim Online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. Einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich viel charmanter als vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann ...

Portrait
Kerstin Gier, geboren 1966, schreibt humorvolle Frauenbücher. Sie hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen -mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von Kerstin Gier werden mit enthusiastischen Kritiken von ihren Leserinnen bedacht. Heute lebt Kerstin Gier als freie Autorin mit Mann, Sohn, zwei Katzen und drei Hühnern in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 13.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16956-6
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,7/12,7/2,7 cm
Gewicht 295 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 28.233
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Lügen, die von Herzen kommen
    von Kerstin Gier
    (19)
    eBook
    6,99
  • Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (12)
    eBook
    2,99
  • Ach, wär ich nur zu Hause geblieben
    von Kerstin Gier
    (18)
    eBook
    6,99
  • Unsäglich verliebt
    von Ellen McCoy
    (14)
    eBook
    3,99
  • Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
    von Dora Heldt
    (44)
    eBook
    7,99
  • In Wahrheit wird viel mehr gelogen
    von Kerstin Gier
    (33)
    eBook
    6,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Cottage gesucht, Held gefunden
    (41)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Goldstück
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Glücksfall / Familie Walsh Bd. 5
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Verwechseljahre
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Zeig mir, was Liebe ist
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Für jede Lösung ein Problem
    (119)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Lackschaden
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Schönes Leben noch!
    (6)
    eBook
    8,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    (98)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Wunschkonzert
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Komm, und küss mich!
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Flitterwochen
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Männer in Freilandhaltung
    (3)
    eBook
    6,99
  • Verwandt in alle Ewigkeit
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Vielleicht mag ich dich morgen
    (154)
    Buch (Paperback)
    11,30
  • Die Mütter-Mafia
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Ein Ja im Sommer
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2018
Bewertet: anderes Format

Tolle Geschichte, witzig, flüssig geschrieben und sehr unterhaltsam. Eine wunderbare Urlaubslektüre! Ein Typisches Kerstin Gier Buch. Empfehlenswert

Liebe im world-wide-web?
von peedee am 06.09.2015

Johanna „Hanna“ Rübenstrunck, 26, ist Redakteurin beim Magazin „ANNIKA“ und Single. Der neue Chefredakteur, Adam Birnbaum, will frischen Wind in das Magazin bringen und verlangt moderne, junge Artikel, die dem Zielpublikum entsprechen. Hanna soll einen Bericht über Onlinedating schreiben. Na gut, Hanna setzt sich sofort an den Rechner, erstellt... Johanna „Hanna“ Rübenstrunck, 26, ist Redakteurin beim Magazin „ANNIKA“ und Single. Der neue Chefredakteur, Adam Birnbaum, will frischen Wind in das Magazin bringen und verlangt moderne, junge Artikel, die dem Zielpublikum entsprechen. Hanna soll einen Bericht über Onlinedating schreiben. Na gut, Hanna setzt sich sofort an den Rechner, erstellt ein Profil als „fairy33a“ und lernt gleich „Boris68“ kennen. Bei einem Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten – wow! Das muss er doch sein, die Nadel im Heuhaufen, oder? Aber wie ist „Boris68“ im realen Leben? Und wenn da nur nicht der attraktive Chefredakteur wäre, der aber offenbar ein Verhältnis mit der Tochter des Verlegers hat… Erster Eindruck: Ein absolut süsses Cover; der Titel gefällt mir gut. Hanna hat zwei Schwestern, Verena und Antonia „Toni“ sowie einen Bruder, Philipp. Weiter zur Familie gehören Mutter Irmgard, ein Alt-Hippie, und Jost, ihr Mann (und Adoptivvater der Mädchen). Mir haben die Nebendarsteller Toni, die mit dem Juristen Justus verheiratet ist und in vier Jahren drei Kinder bekommen hat, sowie Jost, der ein starker Gegenpol zu seiner flippigen Frau darstellt, am besten gefallen. Ein Thema, das ziemlich viel Platz einnimmt (und mir nicht so gut gefallen hat), ist das vermeintliche Übergewicht von Hanna. Eigentlich hatte Hanna nicht wirklich Probleme mit ihrer Eieruhrfigur, aber als plötzlich ein Treffen mit „Boris68“ bevorsteht, meint sie, abnehmen zu müssen. Ihre Freundinnen und auch ihre Mutter, allesamt schlanke Frauen, pflichten ihr da bei und erstellen einen strengen Abnehmplan. Doch nur weil Hanna nicht in die Grösse 36 passt, sondern Kleider zwischen 38 und 42 trägt, ist sie noch lange kein Schwergewicht. Für mich ist es das erste Buch von Kerstin Gier, aber ich denke, es wird nicht das letzte sein. Mir hat der Schreibstil gut gefallen, so dass das Buch sehr schnell ausgelesen war. Nach ca. zwei Dritteln des Buches gibt es eine Änderung für die Protagonisten, was mir sehr gut gefallen hat.

muss man gelesen haben
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2014

Hanna ist eine typische Singelfrau, sie genießt ihr Leben in vollen Zügen. Doch ihre liebe Tischnachbarin meint es wohl nicht so gut mit. Sie beleidigt Hanna, sie solle sich besser auf ihren dicken Hintern niederlassen, vor Neid. Hanna bekam den Auftrag eine Kolumne über einen Liebeschat zu schreiben und... Hanna ist eine typische Singelfrau, sie genießt ihr Leben in vollen Zügen. Doch ihre liebe Tischnachbarin meint es wohl nicht so gut mit. Sie beleidigt Hanna, sie solle sich besser auf ihren dicken Hintern niederlassen, vor Neid. Hanna bekam den Auftrag eine Kolumne über einen Liebeschat zu schreiben und meldete sich schließlich in so einen Testchat an. Das ganze nahm seinen Lauf, aus Spaß wurde ernst. Dieses Buch ist seit langem das Beste was ich von ihr gelesen habe. Ein lauteres Lachen konnte ich mir des öfteren nicht verkneifen.