>> BLACK FRIDAY: 20% Rabatt auf tolino eReader & mehr**

Louise im blauweiß gestreiften Leibchen

Roman

(12)

Atmosphärischer Künstlerroman zwischen Ost und West, Damals und Heute
Charlotte Pacou hat das ehemalige Büro eines Privatdetektivs in Berlin gemietet, ohne jede Absicht, sich selbst in diesem Metier zu versuchen. Als es aber an der Tür klopft, nimmt sie doch den Auftrag an, nach dem verschwundenen Gemälde >Louise im blauweiß gestreiften Leibchen< zu suchen. Der Maler, von dem dieses Porträt seiner Freundin stammt, hat 1959 in Ostberlin Selbstmord begangen - als junger Mann am Beginn einer vielversprechenden Karriere. War Louise, das schöne Mädchen aus dem Westen, der Grund für seinen Selbstmord?

Portrait

Mathias Nolte, geboren 1952 in Reinbek, arbeitete nach einer Lehre als Verlagsbuchhändler als Journalist und lebt heute als freier Autor in Berlin und München. Mit seinem 2007 erschienenen Roman ›Roula Rouge‹ war er auf der Longlist des Deutschen Buchpreises.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21320-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/118/27 mm
Gewicht 322
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17572603
    Louise im blauweiß gestreiften Leibchen
    von Mathias Nolte
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 15527838
    Die Frauen der Wolkenraths
    von Elke Vesper
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 14231775
    Roula Rouge
    von Mathias Nolte
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,10
  • 42436521
    Sonntags im Maskierten Waschbär
    von Stefan Nink
    (5)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 18717159
    Die Herrenausstatterin
    von Mariana Leky
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 35146682
    Straßen von gestern
    von Silvia Tennenbaum
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 43961941
    Miss Bohemia
    von Mathias Nolte
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 64483627
    Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Joachim Meyerhoff
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
0
0

Eine sehr lesenswerte Entdeckung!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2011

Ost-Berlin 1959. Der begabte junge Maler Jonas verliebt sich Hals über Kopf in die schöne , geheimnisvolle und lebensfrohe Louise. Dieser wundervolle Roman ist von der ersten Seite an so fesselnd, dass man ihn kaum aus der Hand legen mag. Sehr beachtenswert! Unbedingt lesen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wunderschöne und sehr charmant erzählte Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2011

Mathias Nolte könnte Ihnen bereits durch seinen Roman „Roula Rouge“ (Knaur Taschenbuch) bekannt sein, mit dem er 2007 für den Deutschen Buchpreis nominiert war. „Louise im blauweiß gestreiften Leibchen“ hat als Hardcover bereits einige sehr positive Besprechungen im Feuilleton bekommen. Jetzt ist es als Taschenbuch erhältlich. Mathias Nolte erzählt uns... Mathias Nolte könnte Ihnen bereits durch seinen Roman „Roula Rouge“ (Knaur Taschenbuch) bekannt sein, mit dem er 2007 für den Deutschen Buchpreis nominiert war. „Louise im blauweiß gestreiften Leibchen“ hat als Hardcover bereits einige sehr positive Besprechungen im Feuilleton bekommen. Jetzt ist es als Taschenbuch erhältlich. Mathias Nolte erzählt uns zwei Geschichten. In der Gegenwart sind seine Hauptpersonen Charlie, eine Frau Ende Dreißig, die gerade eine Trennung hinter sich hat und nun endlich die Zeit gefunden hat, eine Biografie über den Dichter Philipp Bach zu schreiben. Hierfür hat sie sich ein Büro gemietet, das vorher einem Privatdetektiv gehört hat. Die zweite Hauptperson ist Daniel Baum. Daniel Baum steht eines Tages plötzlich in Charlies Büro und will ihre Dienste als vermeintliche Privatdetektivin in Anspruch nehmen. Er ist nämlich auf der Suche nach einem ganz speziellen Bild – Louise im blauweiß gestreiften Leibchen – von dem niemand weiß, was aus ihm geworden ist. Charlie findet diesen Auftrag so interessant, dass sie ihm gar nicht mitteilt, dass sie gar keine Privatdetektivin ist. Sie beginnt zu recherchieren. Und hiermit beginnt eine wunderschöne Liebesgeschichte. Wir gehen zurück in das Jahr 1959. In diesem Jahr ist das Bild entstanden und sein Maler hat sich kurz danach das Leben genommen. Der Maler ist der junge Ostberliner Jonas Jabal. Jonas ist 21 Jahre alt, unglaublich talentiert und sehr zurückhaltend und schüchtern. In der DDR hat er keine wirkliche Zukunft, denn sein Vater hat sich gegen das Regime gestellt. Eines Tages lernt er plötzlich ein unglaublich schönes Mädchen kennen – Louise. Louise ist eine Westberlinerin aus offensichtlich wohlhabender Familie. Sie ist so unglaublich frei und natürlich und nimmt sich alles, was sie möchte. Für sie ist nichts unmöglich. Und die beiden verlieben sich. Während Charlie diesem Liebespaar nachforscht, verliert sie immer mehr den eigentlichen Auftrag aus den Augen, denn sie ist von diesem ungleichen und doch so sympathischen Paar fasziniert. Was ist damals nur passiert, dass Jonas Jabal meinte, seinem Leben ein Ende setzen zu müssen? Mathias Nolte mischt die beiden Zeitstränge sehr geschickt. Als Leser ist man sowohl von der Gegenwartshandlung als auch von der Liebesgeschichte fasziniert. Die Hauptpersonen sind ausgesprochen sympathisch, man hat das Gefühl, sie wirklich zu kennen. Und dadurch möchte man einfach wissen, wie es weitergeht. Am Ende habe ich mir gewünscht, dass diese Geschichte noch weitergegangen wäre. Dieses Buch ist ein weiterer Leckerbissen für die Leser von Rainer Moritz „Madame Cottard und eine Ahnung von Liebe“ (Piper Taschenbuch) und „Madame Cottard und die Furcht vor dem Glück (Piper Hardcover) sowie Daniel Glattauer „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ (beide Goldmann Taschenbuch).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine hinreißende Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Charlotte Pacou , eine junge Berliner Schriftstellerin, sucht ein verschollenes Gemälde. Durch die Recherche deckt sie eine hinreißende Liebesgeschichte auf, die in Ost-Berlin und in Paris der 50er Jahre spielt und sich vielleicht in der Gegenwart erfüllt. Spannend bis zur letzten Seite, atmosphärisch dicht und voller Überraschungen. Sie werden das Buch nicht mehr aus... Charlotte Pacou , eine junge Berliner Schriftstellerin, sucht ein verschollenes Gemälde. Durch die Recherche deckt sie eine hinreißende Liebesgeschichte auf, die in Ost-Berlin und in Paris der 50er Jahre spielt und sich vielleicht in der Gegenwart erfüllt. Spannend bis zur letzten Seite, atmosphärisch dicht und voller Überraschungen. Sie werden das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zum Weiterlesen kann ich Ihnen gleich noch den ersten Roman von Mathias Nolte, "Roula Rouge" empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Louise im blauweiß gestreiften Leibchen - Mathias Nolte

Louise im blauweiß gestreiften Leibchen

von Mathias Nolte

(12)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Fahrenheit 451 - Ray Bradbury

Fahrenheit 451

von Ray Bradbury

(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen