In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Lieber high als stinknormal?

Ein Buch über Drogen

Der Authentische Bericht einer 19-jährigen
Mein Leben ist verloren. Ich kiffe und schmeiße ständig Pillen und wenn ich so weitermache, ist sowieso alles egal. Shit. Mein Leben ist nur noch schön, wenn ich high bin.
Lina mit 13 in ihrem Tagebuch
Partys feiern und der Normalität des Alltags entfliehen – für viele Jugendliche gehören die so genannten Designerdrogen zum Spaßhaben einfach dazu. Doch der Absturz in die Abhängigkeit kann mit Ecstasy & Co. genauso schnell gehen wie mit Heroin.
Lina, heute 19, erzählt die Geschichte ihres harten Ausstiegs mit eigenen Worten, ergänzt durch ausführliche Infoblöcke: Wo und warum beginnt die Sucht? Was können Angehörige und Freunde tun? Was, wenn der Betroffene sich nicht helfen lassen will?
Umfassender Adressteil.
Portrait
Lina Rhan, geb. 1981, probierte mit 13 Jahren erstmals Drogen aus, erst Nikotin und Cannabis, später die ganze Palette der Partydrogen und Kokain. Sie fliegt von der Schule, haut von zu Hause ab, kommt in ein geschlossenes Heim, flieht … Nach Jahren des Kampfes gegen die Sucht schafft sie aus eigenem Willen den Absprung und ist heute clean.
Zitat
"DROGEN Brisanter Stoff Ulla und Lina Rhan haben ein ungewöhnliches Buch über Dogen geschrieben. Laut einer aktuellen Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung steigt die Zahl junger Menschen mit Drogenerfahrung bedrohlich. Ist Hasch wirklich schlimmer als Bier? Methadon: ja oder nein? Und wie bekommt man Partydrogen in den Griff? So lauten einige der aktuell diskutierten Detailfragen. "Lieber high als stinknormal?", ein neues Buch aus dem Kösel-Verlag, geht grundsätzlicher und dichter an das Problem heran. Geschrieben haben es Ulla Rhan und ihre in Frankfurt lebende Tochter Lina. Lina, heute 20 Jahre alt, kam als aufmüpfiger Teenie während einer schweren Krankheit ihrer Mutter mit Drogen in Berührung. Auf Hasch folgten Pillen, lange Nächte im Technotempel Omen, LSD und andere harte Substanzen. Lina rutschte ab, verbrachte Monate in geschlossenen Heimen und auf dem Pflaster rund um die Konstabler Wache. Erst eine Streetworkerin, ein Junge aus der Szene und das Umdenken der Mutter, die sich darauf einließ, mit ihrer Tochter in Amsterdam einen Joint zu rauchen, konnten "eine Brücke" zu ihr bauen. Im Buch wird Linas Leben ungewöhnlich aufbereitet: Aus Interviews mit ihrer Tochter filterte Ulla Rhan hautnahe Erlebnisberichte aus der "Feierszene", dagegen schnitt sie Einträge aus Linas Tagebuch, objektive Erzählpassagen und selbstkritische Einblicke in ihre Gefühle als Mutter. Hinzu kamen Checklisten über Drogen, Sucht und Hilfsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Register mit Kontaktadressen. Ja ja, kennen wir alles, könnte man vorschnell denken: Schlimme Kindheit, das Märchen von der Einstiegsdroge Hasch, die böse Technomusik und ein bisschen Familie - fertig ist die Betroffenheitsstory, selbstverliebt und mit Happy End. Doch weit gefehlt. Das Buch hält sich mit simplen soziologischen Erklärungen zurück (Linas Schwester etwa, heute 16, hat mit Drogen nichts am Hut), schildert Konsumenten nicht als Versager und provoziert mit dem Verweis auf legale Einstiegsdrogen wie Nikotin und Bier. Auch versteckte Alltagssüchte (nach Kaffee, Arbeit, Schokolade, Einkaufen .) und Linas dauerhafte Absturzgefahr bleiben nicht unerwähnt. "Den Disco-Druffi erreicht man kaum mit so einem Buch", schätzt Ulla Rhan die Lage realistisch ein. "Eher Jugendliche außerhalb der Feierszene und Erwachsene." Weshalb sich die spannenden 128 Seiten unter anderem für den Schulunterricht empfehlen."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 128, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 15.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641084585
Verlag Kösel
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43572870
    Das Steiner Prinzip
    von Matthias Steiner
    eBook
    15,99
  • 44513775
    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
    von Alexandra Reinwarth
    eBook
    12,99
  • 42746177
    Das Kind in dir muss Heimat finden
    von Stefanie Stahl
    (12)
    eBook
    11,99
  • 44513774
    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
    von Alexandra Reinwarth
    (22)
    eBook
    12,99
  • 27887247
    Leben oder gelebt werden
    von Walter Kohl
    (13)
    eBook
    8,99
  • 42399807
    Ich hatte mich jünger in Erinnerung
    von Silke Neumayer
    eBook
    9,99
  • 45352087
    Keine Zeit für Arschlöcher!
    von Horst Lichter
    (12)
    eBook
    13,99
  • 57436940
    Bonusjahre
    von Gerd Schnack
    eBook
    16,99
  • 46066290
    Schlagfertigkeitsqueen
    von Nicole Staudinger
    (4)
    eBook
    11,99
  • 33734990
    Jetzt! Die Kraft der Gegenwart
    von Eckhart Tolle
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Lieber high als stinknormal?

Lieber high als stinknormal?

von Lina Rhan , Ulla Rhan

eBook
9,99
+
=
"Ich rauche doch nur Joints!"

"Ich rauche doch nur Joints!"

von Ulla Rhan

eBook
11,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen