>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Leo Armenius

Trauerspiel

Reclam Universal-Bibliothek 7960

(1)
Portrait
Andreas Gryphius, 2. 10. 1616 Glogau (Schlesien) - 16. 7. 1664 ebd. G.s Vater, ein lutherischer Pfarrer, starb 1621 in den Kriegswirren. Das Gymnasium in Glogau, das G. seit diesem Jahr besuchte und an dem auch sein Stiefvater Michael Eder lehrte, wurde 1628 im Zug der Rekatholisierungspolitik Wiens geschlossen. Erst 1632 konnte G., dessen Mutter inzwischen ebenfalls gestorben war, wieder eine Schule, das Gymnasium in Fraustadt, besuchen. 1634 wechselte er auf das Akademische Gymnasium in Danzig und wurde dann von seinem Mäzen Georg v. Schönborn auf dessen Landgut in der Nähe von Fraustadt eingeladen (1636-38). Schönborn verlieh seinem Hauslehrer kraft seiner Rechte als Kaiserlicher Pfalzgraf Adelstitel und Magisterwürde und krönte ihn zum Poeten. 1638 begleitete G. die Söhne Schönborns zum Studium nach Leiden; G. nutzte diese Zeit (1638-44) zu intensiven Studien, wobei seine besonderen Interessen der Staatslehre und den modernen Naturwissenschaften galten. Von 1644 bis 1646 reiste er durch Frankreich und Italien und kehrte über Straßburg (1646-47) nach Schlesien zurück. Er erhielt Berufungen an mehrere Universitäten, lehnte jedoch ab und trat stattdessen, seit 1649 mit Rosine Deutschländer verheiratet, 1650 das Amt eines Syndicus (Rechtsbeistands) der ev. Landstände in Glogau an. Seine ersten Dichtungen, zwei lat. Herodes-Epen, veröffentlichte G. 1634 und 1635; wenig später entstanden seine frühesten dt. Dichtungen ([Lissaer] Sonnete, 1637). Sie deuten bereits den ganzen Umfang der für ihn zentralen Vorstellungen von der Eitelkeit des Irdisch-Menschlichen an, die in seiner Lyrik, seinen Trauerspielen und seinen Leichabdankungen immer wieder variiert werden. Die Lissaer Sonette gingen in überarbeiteter Form in die späteren Sonettbücher ein; auf die Tradition der Perikopendichtung verweisen die Son- undt Fëyrtags-Sonnete. Die Odenbücher enthalten neben Kirchenliedern auch pindarische Oden von großem rhetorischem Pathos. Seine dramatische Dichtung ist u. a. Joost van den Vondel und dem Jesuitendrama (Nicolas Caussin) verp¿ichtet, das u. a. den Typus des Märtyrerdramas vorgab. G.' erklärtes Ziel war es, die vergänglichkeit menschlicher sachen [...] vorzustellen, doch ist bei allem Vergänglichkeitspathos auch die aktuelle politische Bedeutung gerade der Märtyrerstücke im Sinn lutherischer Obrigkeitsvorstellungen nicht zu übersehen. Eine Bestätigung der herrschenden Ordnung stellen auch die Lustspiele dar: Wer den ihm angemessenen Platz in der gesellschaftlichen Hierarchie verkennt, wirkt komisch. Die religiösen Interessen des Autors, die sein dichterisches Werk entscheidend prägen, ¿nden direkten Ausdruck in den (meist postumen) Veröffentlichungen nicht¿ktionaler geistlicher Texte. In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Peter Rusterholz
Seitenzahl 147
Erscheinungsdatum 01.01.1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-007960-7
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,8/9,6/1 cm
Gewicht 84 g
Buch (Taschenbuch)
6,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15036091
    Cleopatra
    von Daniel Caspar Lohenstein
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 2844030
    Carolus Stuardus
    von Andreas Gryphius
    Buch (Taschenbuch)
    4,60
  • 2870787
    Catharina von Georgien Oder bewehrete Beständigkeit
    von Andreas Gryphius
    Buch (Taschenbuch)
    4,60
  • 3006760
    Das Treffen in Telgte
    von Günter Grass
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 2909243
    Sophonisbe
    von Daniel Casper Lohenstein
    Buch (Taschenbuch)
    7,20
  • 46489317
    Leo Armenius
    von Andreas Gryphius
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 2904681
    Papinian
    von Andreas Gryphius
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • 3001088
    Absurda Comica oder Herr Peter Squentz
    von Andreas Gryphius
    Buch (Taschenbuch)
    3,70
  • 2842789
    Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    2,10
  • 2857672
    Horribilicribifax Teutsch
    von Andreas Gryphius
    Buch (Taschenbuch)
    5,20

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 7951

    2904206
    Frühlings Erwachen
    von Frank Wedekind
    (6)
    Buch
    2,70
  • Band 7953

    2932247
    Prinzessin Brambilla
    von E.T.A. Hoffmann
    Buch
    4,80
  • Band 7955

    2932248
    Lenz. Der hessische Landbote
    von Georg Büchner
    (1)
    Schulbuch
    1,70
  • Band 7960

    2909242
    Leo Armenius
    von Andreas Gryphius
    (1)
    Buch
    6,20
    Sie befinden sich hier
  • Band 7961

    2962344
    Philosophische Essays
    von Robert Spaemann
    Buch
    7,00
  • Band 7970

    2904225
    Philosophische und politische Aufsätze
    von Bertrand Russell
    Buch
    7,00
  • Band 7971

    2962653
    De vera religione /Über die wahre Religion
    von Aurelius Augustinus
    Buch
    7,20

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Krone barocker Dramendichtung
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2011

Mit seinem Leo Armenius präsentiert Gryphius das erste Drama, das sich konsequent an den Vorgaben der Opitschen Regelpoetik orientiert. Das Trauerspiel wird damit epochebestimmend und wegweisend für die gesamte nachfolgende deutsche Dramendichtung.


Wird oft zusammen gekauft

Leo Armenius - Andreas Gryphius

Leo Armenius

von Andreas Gryphius

(1)
Buch (Taschenbuch)
6,20
+
=
Buch von der Deutschen Poeterey (1624) - Martin Opitz

Buch von der Deutschen Poeterey (1624)

von Martin Opitz

Buch (Taschenbuch)
7,00
+
=

für

13,20

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen