In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Meckelmann, H: Küstenschatten

Kriminalroman

Kommissar Westermann und Hauptmeister Hartwig 2

(2)
Am Strand vom Grünen Brink entdecken Urlauber eine grausam zerstückelte Leiche. Dabei handelt es sich um einen Mann, der erst wenige Tage zuvor auf einer Fähre eine Prostituierte schwer misshandelt hat. Die Polizei versucht verzweifelt die Wahrheit ans Licht zu bringen, doch es fehlt ihr an Spuren. Das auffällige Tattoo am Nacken des Opfers ist der einzige Hinweis. Welche Rolle spielt die verängstigte Frau? Für die Kommissare Westermann und Hartwig beginnt in ihrem zweiten Fall auf der Insel ein blutiges Katz-und-Maus-Spiel.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 08.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839253168
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Küstenschrei
    von Heike Meckelmann
    eBook
    9,99
  • Friesennebel
    von Sandra Dünschede
    eBook
    9,99
  • Todeshaff
    von Katharina Peters
    (8)
    eBook
    7,99
  • Lübecker Rache
    von Henning Mützlitz
    eBook
    9,49
  • Mord in Ditzum. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (18)
    eBook
    3,99
  • Mordsleben. Ostfrieslandkrimi
    von Ulrike Busch
    (10)
    eBook
    3,99
  • Küstenschatten
    von Heike Meckelmann
    eBook
    9,99
  • Katz und Maus
    von Simon Beckett
    (9)
    eBook
    0,99
  • Das Beste, das mir nie passiert ist
    von Jimmy Rice, Laura Tait
    (14)
    eBook
    8,99
  • Tod im Allgäu
    von Gunter Lennert
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Spannende Unterhaltung mit viel Lokalkolorid
von gaby2707 aus München am 06.05.2017
Bewertet: Taschenbuch

Dies ist der erste Krimi, den ich von Heike Meckelmann lese. Aber es ist definitiv nicht der letzte. Küstenschrei werde ich mir gleich besorgen, um besonders Charlotte, ihre Nichte und die beiden Kommissare der Kripo Oldenburg in Schleswig-Holstein noch besser kennen zu lernen. Ich hatte allerdings beim Lesen dieses... Dies ist der erste Krimi, den ich von Heike Meckelmann lese. Aber es ist definitiv nicht der letzte. Küstenschrei werde ich mir gleich besorgen, um besonders Charlotte, ihre Nichte und die beiden Kommissare der Kripo Oldenburg in Schleswig-Holstein noch besser kennen zu lernen. Ich hatte allerdings beim Lesen dieses Falles nicht den Eindruck, etwas Wichtiges nicht zu verstehen. Aber immer wieder eingefügte kleine Details, die auf den ersten Fall hinweisen, machen Lust auch diesen bald zu lösen. Doch worum geht es in diesem Fall? Zwei Urlauber entdecken bei einem Spaziergang am Strand vom Grünen Brink eine männliche Leiche ohne Kopf und ohne Gliedmaßen. Ein Stück eines Tattoos ist der wahrscheinlich einzige Hinweis auf die Identität des Toten. Fast gleichzeitig taucht auf der Insel Fehmarn eine junge Frau mit einem Kind auf. Hat sie etwas mit dem mysteriösen Toten zutun? Den Kommissaren Dirk Westermann und Thomas Hartwig wird bei ihren Ermittlungen, in die auch immer wieder Charlotte Hagedorn eingreift, nicht langweilig. Ganz im Gegenteil… Das Taschenbuch wirkt durch den doppelten Buchumschlag sehr wertig und das Cover hat gleich meinen Blick angezogen. Heike Meckelmann entführt mich in diesem Fall auf die Insel Fehmarn. Bei den vielen Beschreibungen von Land und Leuten merkt man, dass sich die Autorin hier auskennt und ihre Insel liebt und schätzt. Durch die Augen und Gedanken der verschiedenen Protagonisten lerne ich die Insel und ihre vielfältigen Facetten noch besser kennen. Ihre Ausdrucksweise ist so prägnant, dass ich die Gischt, die auf die Fähre spritzt, meine spüren zu können, höre das Meer tosen und habe den Geruch nach Salz in der Nase. Die oft kurzen und knappen Kapitel lassen sich gut und flüssig lesen. Und die Autorin versteht es sehr gut, mein Interesse immer wieder zu wecken bzw. wach zu halten. Der Kriminalfall, der sich in den folgenden Tagen auswächst, ist spannend und hoch emotional. Von der ein oder anderen Aktion hätte ich die junge Frau gerne abgehalten. Aber da der Täter am Schluss doch noch rechtzeitig gestoppt werden kann, ist ja alles nochmal gut gegangen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, wollte immer wissen, wie es weiter geht. Auch dank der sehr gut gesetzten Pageturner. Für einen Tatsch Humor sorgt Charlotte Hagedorn, die selbsternannte Miss Marple von der Insel. Bei ihren Aktionen musste ich immer mal wieder schmunzeln. Ich kann sie sehr gut verstehen, dass sie keinen kalten Zigarettenrauch mag. Geht mir genauso. Ich habe mich von diesem Krimi bestens unterhalten gefühlt und die Beschreibungen einer mir bisher noch fremden Insel sehr genossen. Ein Muss für Krimifans, nicht nur für Fehmarn-Liebhaber.

Gänsehautfeeling garantiert!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kommissar Westermann und Hauptmeister Hartwig müssen feststellen, dass sich auf der idyllischen Ostseeinsel Fehmarn Abgründe auftun. Ein verzwickter Fall: Zwei Morde – zwei Mordversuche – Drogenschmuggel – perfide und äußerst erfinderisch vorgehende Täter – eine alleinerziehende Mutter flieht auf die Insel, stößt in ein Wespennest und wird zu Gejagten,... Kommissar Westermann und Hauptmeister Hartwig müssen feststellen, dass sich auf der idyllischen Ostseeinsel Fehmarn Abgründe auftun. Ein verzwickter Fall: Zwei Morde – zwei Mordversuche – Drogenschmuggel – perfide und äußerst erfinderisch vorgehende Täter – eine alleinerziehende Mutter flieht auf die Insel, stößt in ein Wespennest und wird zu Gejagten, ihr Leben steht auf dem Spiel! Genug zu tun für die beiden Ermittler. Niemand ahnt, welches Ziel der Täter tatsächlich verfolgt. Dann ein erster „Heißer Tipp“! Den jedoch wollen die Ermittler der Lübecker Kriminalpolizei nicht ernst nehmen. Und genau hier kommt die 70-jährige Charlotte Hagedorn ins Spiel: Neugierig, tratschig ebenso unerschrocken wie tatkräftig ermittelt sie in 'Miss Marple-Manier' auf eigene Faust und kommt den Verbrechen näher als ihr lieb ist. Ein gelungenes Stilmittel diese Charlotte Hagedorn! Sie bringt eine heitere Komponente und wie sollte es anders sein, auch schnellere Ergebnisse als die Kommissare. Bislang hatte ich noch kein Buch von Heike Meckelmann gelesen und anfangs vermutete ich einen soliden ruhigen Regionalkrimi in den Händen zu haben. Weit gefehlt! „Küstenschatten“ ist ein spannender actionreicher Thriller und die Autorin zeigt, dass sie es durchaus mit den „Großen“ des Krimis wie beispielsweise K.P. Wolf, Eva Almstädt.. und so weiter.. aufnehmen kann. Die Handlung ist raffiniert konstruiert, es geht richtig zur Sache und ist nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete. Die Autorin stellt durchgeknallte und zwielichtige Charaktere vor, die für Geld alles tun würden. Sie präsentiert ein verblüffendes und in keiner Weise erahnendes Tatmotiv. Das Rätseln nach dem Täter gestaltet sich als äußerst schwierig und viele falsche Spuren verlaufen im Sand an Fehmarns Strand. Das Ende ist fulminant und psychologisch gleichermaßen erschreckend wie nachvollziehbar. Gänsehautfeeling garantiert! Den Namen Heike Meckelmann sollten wir Krimifans uns merken!