In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Kreuzfahrt

Roman

(22)
Es war, als hätten wir schon immer gewusst, dass wir uns treffen würden.«
Ein Sommer in Ligurien, Meret und Jan begegnen sich zum ersten Mal, beide sind verheiratet und haben kleine Kinder, beide haben ihre Familie am Strand zurückgelassen, um allein zu sein, da tun sich plötzlich neue Möglichkeiten auf. Als Jans gelangweilte Frau Romy dafür
sorgt, dass sie immer mehr Zeit zu viert verbringen und, zurück in ihrer Heimatstadt, sogar Nachbarn werden, wird die gegenseitige Anziehung zwischen Meret und Jan zu einer Liebesgeschichte.
Hat sich Romy das gewünscht, um Jan durch Merets Augen wieder begehren zu können? Hat Dres seine Frau unwiderruflich verloren? Was ist es, wonach die vier wirklich suchen? In einem langen Brief an Jan schreibt Meret ihre ganze Geschichte auf, die nicht länger als ein Jahr gedauert hat, und beginnt diese dabei immer besser zu verstehen.
Portrait
Mireille Zindel (geb. 1973), Germanistin / Romanistin, freie Texterin und Autorin. Lebt und arbeitet in Zürich.Trägerin des Literatur-Preises der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung 2007.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783036993263
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Dope
    von Sara Gran
    eBook
    9,99
  • Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (42)
    eBook
    8,99
  • Sweet Rotation
    von Laura Wohnlich
    eBook
    16,99
  • Kreuzfahrt - Reiseführer durch die südliche und nördliche Karibik. Mit tollen Tipps für Ihre Reise!
    von Angeline Bauer
    (1)
    eBook
    4,99
  • The Girls
    von Emma Cline
    eBook
    10,99
  • Schlaflos in Manhattan / From Manhattan with Love Bd.1
    von Sarah Morgan
    (32)
    eBook
    8,99
  • Der Geruch des Paradieses
    von Elif Shafak
    eBook
    15,99
  • A wie B und C
    von Alexandra Kleeman
    eBook
    12,99
  • Mit der neuen Mein Schiff 3 unterwegs
    von Harald Manger
    eBook
    3,49
  • Kreuzfahrt mit Hindernissen
    von Wolfgang Müller
    (1)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
4
11
4
2
1

Was ist Liebe ?
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 06.08.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mir hat das Buch " Kreuzfahrt " ausnehmend gut gefallen. Nicht nur die Sprache war ein Genuss, sondern auch das Thema. Liebe mit all ihren Facetten , aber auch die ständige Suche danach. Meret und Dres sind ein Züricher Ehepaar mit 2 Söhnen, Jan und Romy ebenfalls ein Ehepaar mit... Mir hat das Buch " Kreuzfahrt " ausnehmend gut gefallen. Nicht nur die Sprache war ein Genuss, sondern auch das Thema. Liebe mit all ihren Facetten , aber auch die ständige Suche danach. Meret und Dres sind ein Züricher Ehepaar mit 2 Söhnen, Jan und Romy ebenfalls ein Ehepaar mit 2 Kindern. Beide Paare treffen sich im Urlaub. Meret, die sich durch ihre beiden Kinder im Alltag überfordert fühlt, verbringt viele Stunden allein und in dieser Zeit lernt sie Jan kennen. Die beiden fühlen von Anfang an eine gegenseitige erotische Anziehung , die später auch in einer sexuellen Beziehung endet.Jan ist beruflich in der Welt unterwegs und verbringt nur wenig Zeit in seiner Familie.Ist es eine Flucht ? Jans Frau Romy ist eine Getriebene. Die Kinder sind für sie nur Nebensache, sie ist vielmehr auf der Suche. Aber wonach ? Durch den ständigen Wechsel des Wohnortes, hofft sie irgendwann Zufriedenheit zu finden. Sie ist es auch, die die Nähe zum anderen Ehepaar sucht. Beide Paare wohnen in Zürich, nicht weit voneinander entfernt. irgendwann ziehen auch Jan und Romy in das Haus in dem Dres und Meret wohnen und man verbringt viel Freizeit miteinander. Romy sucht Merets Nähe und beichtet ihr ihr Gefühlsleben und ihre Sorgen, eine Situation, die für Meret nur schwer zu ertragen. Der einzig ruhende Pol der Viererkonstellation ist Dres, Merets Mann , den sie nie verlassen will, deren Beziehung zueinander aber durch die Jahre und die Kinder gelitten hat. Er tut das einzig Richtige. Er lässt Meret ihre Freiheit und kümmert sich um die Kinder. Doch auch er wartet auf Liebe und zwar auf die von Meret.Und Meret ? Erhofft sie sich durch die außereheliche Beziehung zu Jan eine neue Liebe? Was hat das Ganze nun mit einer Kreuzfahrt zu tun fragt sich wahrscheinlich der Leser? Doch ich finde da gibt es viele Parallelen.Nicht nur das in der Geschichte der Vier von einer Liaison auf einem Kreuzfahrtschiff erzählt wird, habe ich die Paare auch als Passagiere einer Kreuzfahrt empfunden. Immer auf der Suche zu neuen Ufern, in der Hoffnung Zufriedenheit zu finden. Wie schon zu Anfang erwähnt, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist flüssig zu lesen und die Charaktere waren für mich sehr facettenreich und treffend beschrieben. Ein kleines feines Büchlein.

Was ist Liebe ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 06.08.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mir hat das Buch " Kreuzfahrt " ausnehmend gut gefallen. Nicht nur die Sprache war ein Genuss, sondern auch das Thema. Liebe mit all ihren Facetten , aber auch die ständige Suche danach. Meret und Dres sind ein Züricher Ehepaar mit 2 Söhnen, Jan und Romy ebenfalls ein Ehepaar mit... Mir hat das Buch " Kreuzfahrt " ausnehmend gut gefallen. Nicht nur die Sprache war ein Genuss, sondern auch das Thema. Liebe mit all ihren Facetten , aber auch die ständige Suche danach. Meret und Dres sind ein Züricher Ehepaar mit 2 Söhnen, Jan und Romy ebenfalls ein Ehepaar mit 2 Kindern. Beide Paare treffen sich im Urlaub. Meret, die sich durch ihre beiden Kinder im Alltag überfordert fühlt, verbringt viele Stunden allein und in dieser Zeit lernt sie Jan kennen. Die beiden fühlen von Anfang an eine gegenseitige erotische Anziehung , die später auch in einer sexuellen Beziehung endet.Jan ist beruflich in der Welt unterwegs und verbringt nur wenig Zeit in seiner Familie.Ist es eine Flucht ? Jans Frau Romy ist eine Getriebene. Die Kinder sind für sie nur Nebensache, sie ist vielmehr auf der Suche. Aber wonach ? Durch den ständigen Wechsel des Wohnortes, hofft sie irgendwann Zufriedenheit zu finden. Sie ist es auch, die die Nähe zum anderen Ehepaar sucht. Beide Paare wohnen in Zürich, nicht weit voneinander entfernt. irgendwann ziehen auch Jan und Romy in das Haus in dem Dres und Meret wohnen und man verbringt viel Freizeit miteinander. Romy sucht Merets Nähe und beichtet ihr ihr Gefühlsleben und ihre Sorgen, eine Situation, die für Meret nur schwer zu ertragen. Der einzig ruhende Pol der Viererkonstellation ist Dres, Merets Mann , den sie nie verlassen will, deren Beziehung zueinander aber durch die Jahre und die Kinder gelitten hat. Er tut das einzig Richtige. Er lässt Meret ihre Freiheit und kümmert sich um die Kinder. Doch auch er wartet auf Liebe und zwar auf die von Meret.Und Meret ? Erhofft sie sich durch die außereheliche Beziehung zu Jan eine neue Liebe? Was hat das Ganze nun mit einer Kreuzfahrt zu tun fragt sich wahrscheinlich der Leser? Doch ich finde da gibt es viele Parallelen.Nicht nur das in der Geschichte der Vier von einer Liaison auf einem Kreuzfahrtschiff erzählt wird, habe ich die Paare auch als Passagiere einer Kreuzfahrt empfunden. Immer auf der Suche zu neuen Ufern, in der Hoffnung Zufriedenheit zu finden. Wie schon zu Anfang erwähnt, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist flüssig zu lesen und die Charaktere waren für mich sehr facettenreich und treffend beschrieben. Ein kleines feines Büchlein.

Clever und gelungen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 31.07.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mireille Zindel erzählt die Geschichte um die vier Protagonisten Meret, Dres, Jan und Romy in Form eines Briefes, den Meret an Jan schreibt. Merets Erzählweise ist in diesem sehr distanziert, obwohl die Ereignisse sie selbst und ihre Emotionen betreffen. Gleichzeitig nahm mich von Anfang an die melancholische Stimmung gefangen,... Mireille Zindel erzählt die Geschichte um die vier Protagonisten Meret, Dres, Jan und Romy in Form eines Briefes, den Meret an Jan schreibt. Merets Erzählweise ist in diesem sehr distanziert, obwohl die Ereignisse sie selbst und ihre Emotionen betreffen. Gleichzeitig nahm mich von Anfang an die melancholische Stimmung gefangen, die Meret in sich trägt, aber nicht die Oberhand gewinnen lassen will. Stellenweise war diese aber für mich nicht leicht zu ertragen. Aufgrund dieser und dem Unglücklich Sein der anderen Charaktere, entstehen widersprüchliche Gefühle zwischen Meret, Dres, Jan und Romy, die zu einem Beziehungs-Hin-und-Her, einer Beziehungs-Kreuzfahrt führen, bei der sich manche Motive, manche Emotionen erst später offenbaren. Die Protagonisten wurden authentisch ausgearbeitet, auch wenn Dres beispielsweise zunächst eher blass erscheint und Romy unsympathisch. Letztendlich entspricht dies aber auch der anfänglichen Wahrnehmung Merets. Diesen cleveren Aufbau der Geschichte und ihr unerwartetes, überraschendes Ende finde ich sehr gelungen!