In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Kontrollverlust

Der vierte Fall für Kommissar Rünz

Kommissar Karl Rünz 4

(1)
Zwanzig Jahre Mordkommission hinterlassen Spuren. Auch bei Hauptkommissar Karl Rünz, der sich neuerdings als Krimiautor versucht und deshalb überhaupt keinen Sinn für die Pläne seines karriereorientierten Vorgesetzten hat. Wie dumm, dass just zu diesem Zeitpunkt in einem Nachbarort Darmstadts ein toter Schmied in seiner Werkstatt gefunden wird und sich Rechtsmediziner Bartmann partout nicht dazu überreden lässt, eine natürliche Todesursache zu diagnostizieren. Was zunächst nach einem Routinefall aussieht, entwickelt sich bald zu einem ausgewachsenen Problem für Rünz, an dessen rascher Lösung nicht nur die US Air Force größtes Interesse hat …
Rezension
»”Eine klasse Satire und ein toller Krimi.“
Zitat
"Eine klasse Satire und ein toller Krimi."
(Main- Echo) " Christian Gude versteht es meisterhaft, skurrile und absurde Szenen zu entwerfen, die ganz präziser Beobachtung entstammen. Mit einem kleinen Tick Übertreibung und einem genauen Blick für bundesdeutsche soziale Realitäten erzeugt er Komik, indem er dem Leser das alltäglich Bekannte in seiner ganzen Lächerlichkeit und Absurdität vor Augen führt. Witz entsteht dabei auch durch das Missverhältnis zwischen Selbstbild und Realität, das einige Figuren auszeichnet ... Christian Gude hat mit 'Kontrollverlust' eine brilliante Provinzgroteske geschrieben, die ihre Vorbilder am ehesten in englischen Ironikern und Humoristen wie Jim Thorpe oder P.G. Wodehouse hat. Ein großer Lesespaß, der auch noch spannend ist und in einem völlig irren Showdown zwischen zwei Frankfurter Bürotürmen endet."
(Hessischer Rundfunk) "Frech, ironisch, rasant und mit jeder Menge irrwitziger Situationen garniert: Auch der mittlerweile Rünz-Krimi von Christian Gude liest sich wie aus einem Guss."
(Oberhessische Presse) "Christian Gude treibt seine facettenreiche Geschichte spielerisch-unernst voran, integriert Waffen-Exkurse und in den Vorgänger-Krimis gesetzte Standards (wie eine obligatorische Eheberatungsszene) in sein Werk, das dadurch manchmal etwas überladen, aber trotzdem sympathisch daherkommt."
(Südhessen Woche) "Ein Glücksfall für die deutsche Krimiszene."
(Am Erker - Zeitschrift für Literatur) "Die Polizeiromane des Darmstädters Christian Gude stehen haushoch über den bemühten Räuber-und-Gendarm-Spielchen, mit denen die wackeren Lokalmatadore der heimischen Krimikultur gewöhnlich aufwarten. Aber auch vor jenen Autoren, deren Werke das Hardcover-Segment renommierter Verlage schmücken, muss sich der studierte Geograf, in dessen Büchern sich genaue Recherche und groteske Komik trefflich ergänzen, nicht verstecken."
(DIE WELT)
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 274 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783839235287
Verlag Gmeiner Verlag
Dateigröße 335 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (34)
    eBook
    12,99
  • Origin / Robert Langdon Bd.5
    von Dan Brown
    (118)
    eBook
    18,99
  • Homunculus
    von Christian Gude
    eBook
    9,99
  • Die Tyrannei des Schmetterlings
    von Frank Schätzing
    (49)
    eBook
    19,99
  • Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (121)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (99)
    eBook
    18,99
  • Gleis der Vergeltung
    von Astrid Korten
    (67)
    eBook
    1,99
    bisher 3,99
  • Dunkles Arles / Capitaine Roger Blanc Bd.5
    von Cay Rademacher
    (6)
    eBook
    11,99
  • Provenzalische Schuld
    von Sophie Bonnet
    eBook
    12,99
  • 3 Hamburg Krimis
    von Feronia Petri
    eBook
    0,00

Weitere Bände von Kommissar Karl Rünz

  • Band 2

    24491074
    Binärcode
    von Christian Gude
    eBook
    8,99
  • Band 3

    24479101
    Homunculus
    von Christian Gude
    eBook
    9,99
  • Band 4

    22863373
    Kontrollverlust
    von Christian Gude
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    32403895
    Kammerspiel
    von Christian Gude
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

4. Rünz-Fall
von Tikva aus Eislingen am 02.08.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf dem Cover sind zwei Munitionspatronen abgebildet. Eine stehend und, leicht versetzt hinter der ersten, ist liegend die zweite Patrone dargestellt. Der Hintergrund ist in verschiedenen Grautönen gehalten und die Munition spiegelt sich, als würde sie sich auf einem Glastisch oder ähnlichem befinden. Dies ist der vierte Fall von Kommissar... Auf dem Cover sind zwei Munitionspatronen abgebildet. Eine stehend und, leicht versetzt hinter der ersten, ist liegend die zweite Patrone dargestellt. Der Hintergrund ist in verschiedenen Grautönen gehalten und die Munition spiegelt sich, als würde sie sich auf einem Glastisch oder ähnlichem befinden. Dies ist der vierte Fall von Kommissar Rünz. Die Handlung spielt in Darmstadt und Frankfurt. Der Klappentext verspricht ein spannendes Werk, bei dem sogar die USA in der Geschichte mitmischt. Doch beim Lesen wurde mir nach den ersten paar Kapiteln klar, dass es nicht ganz so amerikanisch zugeht, es dafür aber waffentechnisch sehr interessant wird. Während Kommissar Rünz nach 20 Jahren langsam an seinen Ausstieg bei der Polizei denkt und eine zweite Karriere als Schriftsteller vor sich sieht, hat sein Vorgesetzter ganz andere, viel interessantere Pläne mit ihm. Dieser macht Rünz im breitesten Denglisch klar, dass er die Zukunft für ihr Revier wäre mit eigener Abteilung, der SUSC Darmstadt, was so viel heißt wie Strike Unit Science Crime. Leider werden die wenigsten Abkürzungen oder englischen Wörter erklärt. Es soll nur amerikanisch klingen, so wie CIS = Criminal Intent Services. Parallel bekam ich noch weitere Handlungsstränge zu lesen, mit denen ich anfangs ziemliche Schwierigkeiten hatte, da sie "noch" nicht ins Gesamtbild passten. Des Weiteren wurde ich in die Geschichte und Bauweise einer großen Waffe eingewiesen, was interessant, aber doch sehr ermüdend war. Die zeitlichen Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit, die immer wieder vorkamen, sowie die immerwährenden stündlichen Unterschiede zwischen den verschiedenen Handlungssträngen, langweilten mich auf Dauer. Vor allem da man kein einziges Mal einen Hinweis bekam, wo man sich gerade aufhielt. Das wurde erst im Laufe des Kapitels sichtbar und manchmal nicht einmal dann ... Das machte das Lesen und Genießen des Krimis für mich sehr schwer. Am Ende ging dann alles so schnell, dass sich auch da keine richtige Spannung aufbauen wollte, da die Auflösung viel zu hektisch war. Zwischendurch durfte ich auch Ausschnitte von Rünz' verfasstem Thriller lesen, den ich besser verstand als die aneinander gereihten Figuren und Situationen der verschiedenen Handlungen. So leid es mir tut, aber bei der Hälfte des Werkes verstand ich nicht, worum es bei den Nebenhandlungen ging und in welchem Zusammenhang sie mit dem Mord standen. Sehr enttäuschend. Zudem hatte sich der Autor leider zu viel mit Nebensächlichkeiten beschäftigt, die bei dem Thema um den Mord gar nicht ins Gewicht fielen. Fast kam es mir so vor, als wären das Lückenfüller für die kurze Krimihandlung, die wiederum dadurch völlig unterging. Obwohl ich ein Quereinsteiger in diese Reihe bin, kam ich mit der Geschichte einigermaßen zurecht, ohne Vorwissen gehabt zu haben. Fazit: Es war ein interessanter Schreibstil mit einer guten Idee. Leider hatte ich mir etwas mehr von der eigentlichen Handlung um den Mord erhofft, weswegen es nur zwei Sterne gibt. Bisher erschienen: 01. Mosquito (2007) 02. Binärcode (2008 ) 03. Homunculus (2009) 04. Kontrollverlust (2010)