>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Kleine Tierkunde Ostafrikas

Roman

Rose Mbkawa und Mr. Malik 2

(7)
Kleine Safari der klopfenden Herzen.
Mr. Malik ist klein, glatzköpfig und sehr schüchtern. Als Rose Mbikwa, seine heimliche große Liebe, nach Kenia zurückkehrt, ist der Witwer überglücklich. Doch nicht nur Rose, auch Harry Khan ist wieder in Nairobi. Nicht genug, dass sein ewiger Rivale Rose zum Tanzen ausführt, er plant auch noch, auf dem Gelände des altehrwürdigen Asadi-Gentlemen´s-Clubs ein Einkaufszentrum zu bauen. Gemeinsam mit den Club-Mitgliedern schmiedet Mr. Malik einen Plan, um die drohende Katastrophe zu verhindern. Doch die schwierigste Aufgabe steht ihm noch bevor: das Herz von Rose Mbikwa zu gewinnen …
Rezension
Eine Achterbahnfahrt der Gef?hle. Bunte
Portrait
Nicholas Drayson wurde 1954 in England geboren. Er lebt seit vielen Jahren in Australien, wo er als Schriftsteller und Naturforscher arbeitet. Für seinen Essay 'Strictly for the Birds' gewann er 2003 den WildCare Tasmania Nature Writing Prize. Das National Museum of Australia berät er in Sachen Schnabeltiere.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Serie Rose Mbkawa und Mr. Malik 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25035-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/126/25 mm
Gewicht 270
Originaltitel A Guide to the Beasts of East Africa
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33789934
    Die Tigerfrau
    von Téa Obreht
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32173947
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,30
  • 33790023
    Kleine Tierkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,50
  • 17591281
    Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37822418
    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    von Gilles Legardinier
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 33789973
    Als die Liebe zu Elise kam
    von Natasha Solomons
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35374511
    Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,40
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (152)
    Buch (Paperback)
    11,30
  • 26095971
    Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (70)
    Buch (Paperback)
    15,50

Weitere Bände von Rose Mbkawa und Mr. Malik

  • Band 1

    26095971
    Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (31)
    Buch
    10,30
  • Band 2

    37478431
    Kleine Tierkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (7)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17591281
    Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 21266208
    Kuchen backen in Kigali
    von Gaile Parkin
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1
    von Graeme Simsion
    (198)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40350853
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,30
  • 41007786
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (67)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44042095
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (159)
    Buch (Taschenbuch)
    14,40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Neues aus dem Asadi Club
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 27.02.2015

»Das ist ja alles sehr interessant. Und trotzdem die reinste Spekulation, A.B., mein alter Freund.« »Spekulationen, mein lieber Patel, erweisen sich oft genug als wahr. Du hast deine Theorie dargelegt. Ich habe meine Theorie dargelegt. Wollen wir es nicht dem Publikum überlassen, zu entscheiden, welche der beiden wahr ist?« Der Ort,... »Das ist ja alles sehr interessant. Und trotzdem die reinste Spekulation, A.B., mein alter Freund.« »Spekulationen, mein lieber Patel, erweisen sich oft genug als wahr. Du hast deine Theorie dargelegt. Ich habe meine Theorie dargelegt. Wollen wir es nicht dem Publikum überlassen, zu entscheiden, welche der beiden wahr ist?« Der Ort, wo hier über die Wahrheit abgestimmt wird, ist der Asadi Club in Nairobi. Wer den Vorgängerband „Kleine Vogelkunde Ostafrikas“ gelesen hat, weiß, dass dieser Ort schon immer Austragungsort skurriler Wetten war. Und nun steht im Blickpunkt ein 70 Jahre alter Mordfall, der nie aufgeklärt werden konnte. Um diesen Punkt gleich abzuhaken: Es ist nicht notwendig, zuvor die kleine Vogelkunde gelesen zu haben. Die Handlung wird zwar in einigen Punkten fortgeführt, alle wichtigen Infos dazu aber kurz mitgeteilt. Um einen anderen Punkt zu klären: Der Klappentext ist irreführend und einfach nicht zutreffend. Was mich persönlich aber ganz und gar nicht gestört hat ;-) In besagtem Klappentext wird nämlich von einer „kleinen Safari der klopfenden Herzen“ erzählt und der Anschein vermittelt, dass es in diesem Buch für den Protagonisten Mr. Malik erneut darum ginge, das Herz von Rose Mbikwa zu gewinnen. Als ich das las, dachte ich spontan: Schon wieder? Ging es darum nicht in Band Eins? Jetzt das gleiche nochmal, nur mit einer anderen Rahmenhandlung? Ich kann Entwarnung geben. In diesem Buch passiert so viel, dass Mr. Malik gar keine Zeit hat, sich um Rose zu bemühen. Da ist zunächst mal der alte Mordfall, der immer noch die Gemüter bewegt. Und dann das große und allgegenwärtige Problem der Korruption, gegen das Malik schon seit Jahren auf eine ihm eigene Art ankämpft. Seine unter Pseudonym erscheinende wöchentliche Kolumne in der Evening News hat schon so manchen Minister zum Rücktritt gezwungen. Aber nun hat die Regierung dem Kolumnenschreiber den Kampf angesagt und als wenn Malik damit nicht schon genug beschäftigt wäre, muss er außerdem die Hochzeit seiner Tochter vorbereiten und diverse Probleme im Club bewältigen. Nachdem ich ein wenig skeptisch mit dem Buch begonnen hatte, hat es mir dann doch viel Spaß gemacht. Mr. Malik mag ich sehr und ebenso viele der anderen Charaktere im Buch. Da gibt es beispielsweise einen jungen Kenianer, der praktisch ein wandelndes Naturkundelehrbuch ist und zwei Clubmitglieder, die sich wirklich unaufhörlich Wortduelle liefern und jede kleine Streitigkeit zu einer Wette aufbauschen. Sehr amüsant! Viel erfährt der Leser aber auch über Afrika – Schönes und weniger Schönes. Um mit dem Schönen zu beginnen, gibt es wieder herrliche Schilderungen der Natur und der Tierwelt. Ich hätte am liebsten sofort meinen Koffer gepackt! Aber es wird auch viel Negatives berichtet, hierzu zählen zum Beispiel die Bereiche Korruption, Not, Infrastruktur und Straßenkriminalität. Allerdings wird alles so herrlich leicht und mit einem Schmunzeln erzählt, dass die gute Laune beim Lesen nicht leidet. Dieser Stil gefiel mir wirklich sehr und ich habe mal zur Verdeutlichung ein kleines Beispiel zum Thema „Zustand der Straßen“ herausgesucht: »Um von Nairobi nach Meru zu fahren, hat man kaum eine andere Wahl, als die Thika Road zu nehmen, bei Generationen kenianischer Autofahrer besser bekannt als Schlaglochboulevard. Manche Schlaglöcher gibt es schon so lange, dass sie inzwischen eigene liebevolle Spitznamen tragen – die Große Fontäne und der Lake Victoria kommen mir da in den Sinn. Ab und zu werden sie aufgefüllt – etwa, wenn der Präsident alle fünf Jahre zu einer seiner „Begegnungen mit dem Volk“-Touren aufbricht -, doch das ändert nichts daran, dass ihre ursprüngliche Lage noch immer leicht zu erkennen ist, weil der Verkehr – manchmal noch Jahre später – einen Bogen um ein augenscheinlich makelloses Stück Straße macht, weil die Autofahrer in alter Gewohnheit automatisch dem Phantomloch ausweichen.« Auch die Erzählperspektive gefiel mir, der Erzähler taucht selber in der Geschichte nicht auf, steht aber in ständigem „Kontakt“ mit dem Leser und spricht ihn häufig an. Bei Sätzen wie „Sind das nicht gute Neuigkeiten?“, „Es wird Sie freuen zu hören…“ oder „Wer, so höre ich Sie fragen…“ hat man das Gefühl, der Erzähler sitzt einem gemütlich gegenüber. Das passt sicher nicht zu jedem Buch, aber zu diesem hier wunderbar. Die „kleine Tierkunde“ wird fortgeführt in den Überschriften der einzelnen Kapitel, die jeweils aus einem Satz bestehen wie zum Beispiel: »Das Erdferkel frisst die Ameise, doch der Ameisenhügel wächst weiter.« Oder: »Wenn Elefanten kämpfen, leiden die Mäuse.« Oder: »Eine Schlange kann ihre Haut abstreifen, aber nicht ihre Seele.« Was hinter solchen Aussagen steckt, erschließt sich mal leicht, mal muss man ein bisschen nachdenken. Immer aber machte es mich neugierig auf das folgende Kapitel. Fazit: Ein schönes Buch, ein überraschendes Buch. Abwechslungsreich und unterhaltsam, mit viel Natur und afrikanischem Lebensgefühl. Enttäuscht dürften eigentlich nur die Leser sein, die eine „kleine Safari der klopfenden Herzen“ erwartet haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein wunderschöner Liebesroman! Leicht, charmant und witzig geschrieben. Ideal für Strand, Urlaub oder aber die Badewanne im Winter. Zauberhaft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Liebe, Glück und britisches Empire
von Tina Bauer aus Essingen am 21.08.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein klassischer britischer Roman um Tradition, Naturliebe und trockenen Humor. Die Szenerie führt uns nach Nairobi und wir lernen viel über uns zwar bekannte aber dennoch keine vertrauten Tiere kennen. Wir lernen, was gute Manieren und gute Sitten bedeuten und das auch wenn alles glänzt, der wahre Schein oft... Ein klassischer britischer Roman um Tradition, Naturliebe und trockenen Humor. Die Szenerie führt uns nach Nairobi und wir lernen viel über uns zwar bekannte aber dennoch keine vertrauten Tiere kennen. Wir lernen, was gute Manieren und gute Sitten bedeuten und das auch wenn alles glänzt, der wahre Schein oft trübt. Es war mir eine Freunde, über die Freundschaft, gutes englisches Billard und die vielen Tiere zu lesen und auch wenn es anfangs vermutlich um eine Liebesgeschichte ging, bekommen wir zwar eine Hochzeit, dennoch eine andere als gedacht! Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Kleine Tierkunde Ostafrikas - Nicholas Drayson

Kleine Tierkunde Ostafrikas

von Nicholas Drayson

(7)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Ein Winter in Wien - Petra Hartlieb

Ein Winter in Wien

von Petra Hartlieb

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50
+
=

für

27,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen