In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Killer-Tschick

SOKO-Donau-Krimi/SOKO-Wien-Krimi

(11)
EIN ABSOLUTES MUSS FÜR KRIMI-SERIEN-FANS!
Anna Hawlicek macht einen Buckel unter ihrem verschlissenen Wintermantel. Sie ist auf dem Weg zu ihrem Stammlokal, in dem sie immer Zigaretten kauft. Unter der Hand, versteht sich. Dieses Mal sind sie besonders billig. Und sie ist wenig später tot. Zur gleichen Zeit liegt ein junger Chinese in den Wiener Praterauen. Ebenfalls tot. Auf seinem Oberkörper hat jemand haufenweise Zigaretten ausgedämpft. Ein Zufall der Sorte zynisch? Oder ein ungeschriebenes Gesetz, das jene eliminiert, die zu viel wissen? Aber warum musste ausgerechnet die alte Hawlicek das Zeitliche segnen?
PENNY LANZ MUSS UNTERTAUCHEN - EISKALTER SHOWDOWN FÜR SERIENLIEBLING
Penny Lanz und ihre Kollegen Helmuth Nowak & Carl Ribarski von der SOKO Donau in Wien riechen Lunte. Denn was zunächst als harmloses Herzversagen einer Kettenraucherin aussieht, entpuppt sich schnell als undurchsichtiges Geflecht aus mafiösen Strukturen, Schmuggel und hochprofessioneller Geldwäsche. Der tote Chinese ist nämlich niemand Geringerer als der Ziehsohn von Mr. Dong, dem Statthalter der chinesischen Triaden in Wien - der verdächtigt wird, gefälschte Ware in großem Stil nach Österreich zu importieren. Und die Alte ist an hochgiften Schwarzmarktzigaretten gestorben. Immer fester verfangen sich Penny Lanz und ihre Kollegen in einem klebrigen Spinnennetz, aus dem sie sich kaum mehr befreien können …
"Ich liebe die Serie SOKO Donau und warte immer sehnsüchtig auf die neuen Folgen. Die Wartezeit wurde mir mit 'Killer-Tschick' unglaublich versüßt. So viel wie hier erfährt man über Penny Lanz und ihre Kollegen im Fernsehen nicht. Und der Fall ist noch dazu so fesselnd, dass ich das Buch an zwei Abenden verschlungen habe."
"Ein pfeilschneller Krimi, der mehrere Handlungsstränge gekonnt zu einem spannenden Ganzen verwebt. Undurchsichtig bis zum Schluss. Hoffentlich geht das Buch auch in Serie!"
Portrait
Gerhard Loibelsberger, 1957 in Wien geboren, landete einen Riesenerfolg mit seinen "Naschmarkt-Morden" - einem historischen Kriminalroman rund um den schwergewichtigen Inspector Joseph Maria Nechyba. Den "Naschmarkt-Morden" folgten zahlreiche weitere Kriminalromane - 2014 etwa erhielt Loibelsberger den silbernen Homer für "Todeswalzer". Gerhard Loibelsberger liest irrsinnig gern vor Publikum und tritt bei zahlreichen Krimi-Veranstaltungen auf. Und ganz wie es sich für einen Wiener Krimi-Autor gehört, singt er in der Undergroundband "Der Dritte Mann".
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 248 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783709937648
Verlag Haymon Verlag
Verkaufsrang 8.193
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Henker von Wien
    von Gerhard Loibelsberger
    eBook
    10,99
  • Der Bankert vom Naschmarkt
    von Gerhard Loibelsberger
    eBook
    12,99
  • Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (190)
    eBook
    9,99
  • Das Tagebuch der Anne Frank
    von Alessandro Dallmann
    eBook
    2,99
  • Terror in Deutschland
    von Elmar Thevessen
    eBook
    9,99
  • Dünenfeuer
    von Sven Koch
    (2)
    eBook
    9,99
  • Der Game Master - Das Spiel ist aus
    von James Dashner
    eBook
    8,99
  • Die Einsamkeit des Bösen
    von Herbert Dutzler
    (15)
    eBook
    14,99
  • Die Liste der vergessenen Wünsche
    von Robin Gold
    (20)
    eBook
    7,99
  • Im Namen des Paten
    von Gerhard Loibelsberger
    (6)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
1
9
1
0
0

Killer-Tschick
von dorli am 23.11.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wien. Penny Lanz und ihre Kollegen Helmuth Nowak und Carl Ribarski von der SOKO Donau müssen in gleich in zwei Mordfällen ermitteln: Anna Hawlicek ist nach dem Rauchen illegaler Zigaretten gestorben. Schnell steht fest, dass die Zigaretten mit Arsen und Rattengift versetzt waren. Ungefähr zur gleichen Zeit wird in den Wiener... Wien. Penny Lanz und ihre Kollegen Helmuth Nowak und Carl Ribarski von der SOKO Donau müssen in gleich in zwei Mordfällen ermitteln: Anna Hawlicek ist nach dem Rauchen illegaler Zigaretten gestorben. Schnell steht fest, dass die Zigaretten mit Arsen und Rattengift versetzt waren. Ungefähr zur gleichen Zeit wird in den Wiener Praterauen ein junger Chinese gefunden, der vor seinem Tod mit glühenden Zigaretten gefoltert wurde… Obwohl ich die TV-Serie SOKO Donau - SOKO Wien und damit auch Penny Lanz und ihre Kollegen bisher nicht kannte, war ich sofort mittendrin im Geschehen und konnte mir ein gutes Bild von den Ermittlern machen. Die Handlung hat mich von Anfang an gefesselt, Spannung wird rasch aufgebaut und bleibt durchgehend hoch. Das Team um Penny Lanz gerät in einen Strudel aus illegalem Zigarettenhandel, Korruption, Geldwäsche und Mord – die Ermittler stochern in einem Wespennest und scheuchen Wiener Geschäftsleute und Wirtschaftsgrößen auf. Es ist Gerhard Loibelsberger sehr gut gelungen, seinem Krimi den Charakter eines Fernsehkrimis geben. Die Handlung ist rasant und actionreich und läuft wie ein Film vor den Augen des Lesers ab. Besonders gut gefallen hat mir, dass Gerhard Loibelsberger viele Dialoge in Mundart geschrieben hat. Das verleiht dem Krimi eine Extraportion Lokalkolorit und lässt das Geschehen echter wirken. Auch als gebürtige Norddeutsche hatte ich keine Verständnisprobleme, da österreichische Ausdrücke als Fußnote auf der jeweiligen Seite übersetzt bzw. erläutert wurden. „Killer-Tschick“ hat mir sehr gut gefallen. Die abwechslungsreiche Handlung bietet nicht nur für die Fans der TV-Serie spannende Unterhaltung.

Wien-Krimi à la Soko...Loibelsberger rockt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonberg am 12.11.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Killer-Tschick von Gerhard Loibelsberger Ein Krimi im Hardcover mit 242 Seiten, gut lesbarer Schrift sowie Kurzvorstellung des Autors Das Cover zeigt auf schwarzem Hintergrund Sehenswürdigkeiten von Wien bei Nacht und im Vordergrund ein halbes Gesicht einer Frau...die Spannung steigt! Zum Inhalt: Eine alte Frau namens Anna Hawlicek geht in ihr Stammlokal um Zigaretten... Killer-Tschick von Gerhard Loibelsberger Ein Krimi im Hardcover mit 242 Seiten, gut lesbarer Schrift sowie Kurzvorstellung des Autors Das Cover zeigt auf schwarzem Hintergrund Sehenswürdigkeiten von Wien bei Nacht und im Vordergrund ein halbes Gesicht einer Frau...die Spannung steigt! Zum Inhalt: Eine alte Frau namens Anna Hawlicek geht in ihr Stammlokal um Zigaretten zu kaufen. Sie besorgt sich diese im Schwarzhandel, da sind sie ja günstiger und dieses Mal besonders billig. Kurze Zeit später ist sie tot. In den Praterauen wird ebenfalls ein toter Chinese gefunden, auf dessen Körper Zigaretten ausgedrückt wurden. Die Soko-Wien beschäftigt sich mit dem Fall und stößt auf einen Zigarettenschmugglerring. Als die Laboruntersuchung Giftstoffe in den Zigaretten fand, war klar, was da ablief. Der tote Chinese wird als Schmuggler verdächtigt, die gefälschten Zigaretten nach Wien transportiert zu haben. Steckt da noch mehr dahinter, vielleicht eine Schmugglerbande im großen Stil? Bei den Ermittlungen treffen die Fahnder tatsächlich auf einen Bandenkrieg, so dass die reinste Verwirrung entsteht. Fazit: Der Wiener Dialekt ist schon sehr gewöhnungsbedürftig für einen Norddeutschen, dennoch zeigt er einen gewissen, unterhaltsamen Charme. Sehr hilfreich ist die Seite "Glossar der Wiener Ausdrücke", danke dafür. Die Spannung bleibt trotzdem bis zum Schluß hin erhalten, so dass ich diesen Krimi auch als Nicht-Wienerin wirklich sehr empfehlen kann. Danke für diese wirklich sehr großzügige Haymon-Zusage!

Rauchen ist tödlich
von janaka aus Rendsburg am 05.11.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

*Inhalt* Zwei neue Fälle beschäftigt das Ermittlerteam um Penny Lanz, einmal wird ein junger Chinese tot aufgefunden, der extrem viele Wunden von ausgedrückten Zigaretten auf seinem Brustkorb hat. Und dann wird eine alte Frau tot aufgefunden, ihre letzte Zigarette war sprichwörtlich tödlich. Die Untersuchungen zeigen, dass diese Zigaretten Arsen und... *Inhalt* Zwei neue Fälle beschäftigt das Ermittlerteam um Penny Lanz, einmal wird ein junger Chinese tot aufgefunden, der extrem viele Wunden von ausgedrückten Zigaretten auf seinem Brustkorb hat. Und dann wird eine alte Frau tot aufgefunden, ihre letzte Zigarette war sprichwörtlich tödlich. Die Untersuchungen zeigen, dass diese Zigaretten Arsen und Rattengift in einer hohen Dosis enthalten. Hängen die beiden Fälle irgendwie zusammen? Penny Lanz und ihre Kollegen Helmuth Nowak & Carl Ribarski kommen einem Geflecht von Zigarettenschmuggel und Geldwäsche auf die Spur. *Meine Meinung* "Killer-Tschick" von Gerhard Loibelsberger ist an die Serie "Soko-Wien" angelehnt und ziemlich spannend und actionreich. Als TV-Serie kann ich es mir gut vorstellen, aber als Buch hat es mich nicht richtig abgeholt. Mir war manche Action einfach zuviel. Ich hatte am Anfang echte Schwierigkeiten mit dem Wienerischen, aber dank der Erklärungen am Seitenrand und hinten im Buch konnte ich mich dann doch einfinden. Penny Lanz ist eine sympathische Frau, die sich im Männerteam auch behaupten kann. Ihren neuen Beschützer Bojko Schikow ist mir sehr ans Herz gewachsen, auch wenn er ab und zu strafbare Handlungen ausführt. Auch die Kabbeleien zwischen Carl Ribarski und Helmuth Nowak liebe ich. Der Leser kann sich ein gutes Bild von allen Charakteren machen, auch von den nicht so netten. *Fazit* Wer actionreiche und spannende Krimis mit Wiener Dialekt mag, der ist hier auf jeden Fall richtig.