>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Kein Ort. Nirgends

(2)
1804 sind sich Karoline von Günderrode und Heinrich von Kleist bei einer Teegesellschaft in Winkel am Rhein begegnet – oder hätten sich zumindest dort begegnen können. Christa Wolf läßt die beiden Außenseiter aufeinandertreffen, läßt sie nachdenken über den fehlenden Freiraum, das nicht lebbare Leben und zeigt die Parallelen zu ihrer eigenen Gegenwart.
Christa Wolf, geboren 1929 in Landsberg/Warthe (Gorzów Wielkopolski), lebt in Berlin und Woserin, Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen, darunter dem Georg-Büchner-Preis und dem Deutschen Bücherpreis für ihr Gesamtwerk, ausgezeichnet.
Portrait
Christa Wolf, 1929 in Landsberg an der Warthe geboren, lebt mit ihrem Mann Gerhard Wolf in Berlin. Sie zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart; ihr umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste der DDR (1963), dem Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen (1977), dem Georg-Büchner-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt (1980), dem Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur (1985), dem Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München (1987), dem Nationalpreis 1. Klasse für Kunst und Literatur (1987), der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Brüssel (1990), dem Orden Officier des Arts et des Lettres (1990), dem Elisabeth-Langgässer-Preis (1999) und dem Nelly Sachs-Preis (1999). 2009 wurde Christa Wolf zur Ehrenpräsidentin des P.E.N. ernannt. 2010 erhielt sie den Thomas-Mann-Preis für ihr Lebenswerk.
Im Dezember 2011 verstarb Christa Wolf in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 110
Erscheinungsdatum 01.10.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-45914-0
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 177/108/12 mm
Gewicht 103
Auflage 4
Buch (Taschenbuch)
7,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11450066
    Kein Ort. Nirgends
    von Christa Wolf
    Schulbuch (Taschenbuch)
    7,20
  • 14573677
    Sommerstück
    von Christa Wolf
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 3042788
    Die verlorene Ehre der Katharina Blum
    von Heinrich Böll
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,30
  • 15585662
    Aufzeichnungen aus dem Kellerloch
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 21439145
    Die Blendung / Kay Scarpetta Bd.21
    von Elias Canetti
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 14573783
    Kindheitsmuster
    von Christa Wolf
    Buch (Taschenbuch)
    15,50
  • 14558677
    Das bin doch ich
    von Thomas Glavinic
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 37473723
    Kein Ort. Nirgends
    von Christa Wolf
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 35146681
    Eine gute Schule
    von Richard Yates
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 2917437
    Die neuen Leiden des jungen W.
    von Ulrich Plenzdorf
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    6,20

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Einzigartig im Stil
von Steppenwölfin am 16.11.2008

Die Sprache der Christa Wolf erreicht in "Kein Ort.Nirgends" einen ihrer Höhepunkte im bitter-realistischen Stil. Das "Günderrödchen" oder "Lina", wie sie sich von engen Freunden nennen lässt, wird hier in einer einzigartigen Weise beschrieben. Christa Wolf erstellt hier ein Seelenbild ohnegleichen, das uns den Atem gefrieren lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der Titel: Eine direkte Übersetzung des Wortes "Utopie". Das fiktive Zusammentreffen zweier Personen, die als Künstler ihrer Zeit weit voraus waren. Die in ihrer Zeit nicht leben konnten und an sich und an den Menschen zerbrachen. Sie finden in diesem aus wirklichen Zitaten zusammengesetzen Dialog endlich ein menschliches Gegenüber, einen "Mit-Menschen". Die Sprache... Der Titel: Eine direkte Übersetzung des Wortes "Utopie". Das fiktive Zusammentreffen zweier Personen, die als Künstler ihrer Zeit weit voraus waren. Die in ihrer Zeit nicht leben konnten und an sich und an den Menschen zerbrachen. Sie finden in diesem aus wirklichen Zitaten zusammengesetzen Dialog endlich ein menschliches Gegenüber, einen "Mit-Menschen". Die Sprache ist sehr poetisch, die Suche nach der eigenen Wahrheit sehr existenziell. Ein faszinierendes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Kein Ort. Nirgends - Christa Wolf

Kein Ort. Nirgends

von Christa Wolf

(2)
Buch (Taschenbuch)
7,20
+
=
Der Sohn - Walter Hasenclever

Der Sohn

von Walter Hasenclever

Buch (Taschenbuch)
5,00
+
=

für

12,20

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen