>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Kapital

Roman

(28)
Großstadtleben in Zeiten der Finanzkrise: Jedes Haus in der Südlondoner Pepys Road hat viel Glück, Liebe und Leid gesehen. Anhand der Leben der Bewohner dieser mehr oder weniger normalen Straße zeichnet John Lanchester ein hochaktuelles Panorama unserer Gegenwart. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis an einem ganz normalen Tag bei den stolzen Eigenheimbesitzern dieser Straße eine merkwürdige Nachricht im Briefkasten liegt: »Wir wollen, was ihr habt.« Ein Roman voller Mitgefühl, Humor und Protagonisten, die man nicht mehr missen möchte.

Portrait
John Lanchester, geboren 1962 in Hamburg, wuchs im Fernen Osten auf und war nach seiner Ausbildung in England als Lektor beim Verlag Penguin Books tätig, ehe er Redakteur der »London Review of Books« wurde. Daneben war er für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften wie »Granta« und »The New Yorker« tätig sowie als Restaurantkritiker für »The Observer« und Kolumnist für »The Daily Telegraph«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 800
Erscheinungsdatum 14.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41099-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,7/11,8/4,4 cm
Gewicht 480 g
Originaltitel Capital
Übersetzer Dorothee Merkel
Buch (Taschenbuch)
12,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kapital
    von John Lanchester
    (28)
    eBook
    11,99
  • Ein plötzlicher Todesfall
    von J.K. Rowling
    (63)
    eBook
    9,99
  • Greenwash, Inc.
    von Karl Wolfgang Flender
    (10)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„ungemein großes, fesselndes Lesevergnügen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Die Bewohner der Pepys Road im Süden von London können unterschiedlicher nicht sein. Da wäre einmal Petunia Howe. Sie ist 82 Jahre alt und die älteste Einwohnerin dieser Straße. Zu ihren Nachbarn zählen Freddy Kamo und sein Vater. Freddy kommt mit seinem Vater aus dem Senegal. Er ist die Fussballhoffnung für seinen Premier-Leaque-Club. Freddy träumt von seinem Durchbruch in der Oberliga. Auf der anderen Seite Roger Yount mit verwöhnter Ehefrau und 2 Kindern. Er ist ein erfolgreicher Banker. Als seine, eigentlich schon verplante Jahresprämie ausfällt, ist die Fallhöhe ganz schön hoch. Ein pakistanisches Brüderpaar mit unterschiedlicher Auffassung von Religion und Arbeitsmoral,das einen pakistanischen Kiosk in der Pepys Road betreibt, geraten unter Terrorverdacht. Während der eine Teil der Famiilie sich mit Bangen auf das angekündigte Eintreffen der Mutter/Schwiegermutter vorbereitet, hat der andere Teil zu tun , seine Jugendsünden auszubügeln. Außerdem in der Pepys Road wohnhaft sind die nigerianische Politesse, die immer noch keine Arbeitserlaubnis hat und der polnische Handwerker Zbigniew, Ein ausgesprochener Liebling der Frauen und natürlich liebt er die Frauen. Und dieser bunten Gesellschaft, Eigenheimbesitzer allesamt, flattert folgende Nachricht ins Haus - "Wir wollen, was ihr habt".
"Kapital" von John Lanchester ist von leichtfüßiger Brillianz, spannend von der ersten bis zur letzten Zeile, bewegend und sehr, sehr komisch. schreibt "The Observer" Und das Buch ist genauso. Ein großes Lesevergnügen
Die Bewohner der Pepys Road im Süden von London können unterschiedlicher nicht sein. Da wäre einmal Petunia Howe. Sie ist 82 Jahre alt und die älteste Einwohnerin dieser Straße. Zu ihren Nachbarn zählen Freddy Kamo und sein Vater. Freddy kommt mit seinem Vater aus dem Senegal. Er ist die Fussballhoffnung für seinen Premier-Leaque-Club. Freddy träumt von seinem Durchbruch in der Oberliga. Auf der anderen Seite Roger Yount mit verwöhnter Ehefrau und 2 Kindern. Er ist ein erfolgreicher Banker. Als seine, eigentlich schon verplante Jahresprämie ausfällt, ist die Fallhöhe ganz schön hoch. Ein pakistanisches Brüderpaar mit unterschiedlicher Auffassung von Religion und Arbeitsmoral,das einen pakistanischen Kiosk in der Pepys Road betreibt, geraten unter Terrorverdacht. Während der eine Teil der Famiilie sich mit Bangen auf das angekündigte Eintreffen der Mutter/Schwiegermutter vorbereitet, hat der andere Teil zu tun , seine Jugendsünden auszubügeln. Außerdem in der Pepys Road wohnhaft sind die nigerianische Politesse, die immer noch keine Arbeitserlaubnis hat und der polnische Handwerker Zbigniew, Ein ausgesprochener Liebling der Frauen und natürlich liebt er die Frauen. Und dieser bunten Gesellschaft, Eigenheimbesitzer allesamt, flattert folgende Nachricht ins Haus - "Wir wollen, was ihr habt".
"Kapital" von John Lanchester ist von leichtfüßiger Brillianz, spannend von der ersten bis zur letzten Zeile, bewegend und sehr, sehr komisch. schreibt "The Observer" Und das Buch ist genauso. Ein großes Lesevergnügen

„Samuel Pepys hätt´seine Freud“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Der große Chronist des Londoner Alltagsleben des 17. Jahrhunderts Samuel Pepys würde dem Autor ganz sicher eine mehr als wohlwollende Widmung ins Buch hinein schreiben. Das Alltagsleben der Pepysstreet-Bewohner als Spiegelbild der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung im heutigen Großbritannien, fokussiert auf London. Klug, humorvoll, "gscheit" im besten Sinne von gescheit. Gehört zur Urlaubslektüre. Gehört ins Buchregal. Der große Chronist des Londoner Alltagsleben des 17. Jahrhunderts Samuel Pepys würde dem Autor ganz sicher eine mehr als wohlwollende Widmung ins Buch hinein schreiben. Das Alltagsleben der Pepysstreet-Bewohner als Spiegelbild der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung im heutigen Großbritannien, fokussiert auf London. Klug, humorvoll, "gscheit" im besten Sinne von gescheit. Gehört zur Urlaubslektüre. Gehört ins Buchregal.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Kleine Feuer überall
    (94)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • Der Circle
    (102)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Montecristo
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Ein plötzlicher Todesfall
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Sunset Park
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Eine amerikanische Familie
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • Das Leben des Vernon Subutex 1
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Reif für die Insel
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Im Stein
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Die Stadt im Nichts
    (5)
    Buch (Paperback)
    17,50
  • Die Stellung
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Der Buddha aus der Vorstadt
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Diese gottverdammten Träume
    Buch (Paperback)
    16,50
  • Das geträumte Land
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Die Unperfekten
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • Frühling der Barbaren
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • Kraft
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Moskau Babylon
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Marsianer
    (97)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Bordeaux
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
18
7
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2017
Bewertet: anderes Format

Das Buch zum G20-Gipfel: Globale Ungerechtigkeit und überflüssiger Reichtum. Intelligent, spannend und humorvoll erzählt von Personen, die in der selben Straße leben oder arbeiten.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2017
Bewertet: anderes Format

Beeindruckender Roman zur Finanzkraft, der die großen Fragen stellt. Was braucht man wirklich, um glücklich zu sein? Spannend und sehr menschlich.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Vollkommen verschiedene Personen in London. Lanchester zeichnet ein unvoreingenommenes Bild von aller Leben und mischt es mit einer spannenden Handlung. Cool, einprägsam.