In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Just Kids

Die Geschichte einer Freundschaft

(13)
Ein autobiographisches Meisterwerk von Patti Smith, Ikone der Punk-Bewegung, Dichterin und Ausnahmekünstlerin
Patti Smith führt uns in das New York der frühen Siebzigerjahre, in eine Ära, die für sie vor allem von der tiefen Freundschaft zu einem Menschen geprägt wird: dem später zu Weltruhm gelangten Fotografen Robert Mapplethorpe. Just Kids erzählt die bewegende Geschichte zweier Seelenverwandter, die für und durch die Kunst leben, und entwirft zugleich ein betörendes Bild einer revolutionären Epoche.Als Patti Smith und Robert Mapplethorpe sich im Sommer 1967 in New York kennenlernen, sind sie beide 20 und ohne einen Pfennig in der Tasche auf der Suche nach einem freien Leben als Künstler. Eine intensive Liebesgeschichte beginnt, die später in eine tiefe Freundschaft übergeht. Von Brooklyn ziehen sie ins Chelsea Hotel, wo Patti Smith Bekanntschaft macht mit Janis Joplin, Allen Ginsberg, Sam Shepard, Todd Rundgren, Tom Verlaine und vielen anderen Künstlern. Patti Smith taucht ein in die Welt der Rockmusik und wird zu einer der einflussreichsten und stilprägendsten Künstlerinnen des Jahrzehnts. Auch wenn sich ihre Wege zwischendurch trennen, bleiben Patti und Robert bis zu dessen Tod im Jahr 1989 eng verbunden.Just Kids, halb Elegie, halb Romanze, entwirft ein so noch nicht gesehenes Bild einer aufregenden Epoche und besticht durch die Offenheit, Wärme, den feinen Humor und die große sprachliche Kraft, mit der Patti Smith erzählt. Radikal, zärtlich und unverwechselbar eigen ist hier die Künstlerin Patti Smith als Schriftstellerin zu entdecken.Mit zahlreichen Abbildungen aus dem Privatarchiv von Patti Smith und Robert Mapplethorpe
Rezension
»Das Buch ist eine zärtliche Innenaufnahme einer Liebe von zwei Menschen, die sich inspirieren.«
Portrait
Patti Smith ist Dichterin, Performance-Künstlerin, Malerin und Fotografin. Bekanntheit erlangte sie in den Siebzigerjahren durch ihre einzigartige Weise, Rock ’n’ Roll und Dichtung miteinander zu verschmelzen. Ihr erstes Album »Horses« mit dem berühmten Coverfoto von Robert Mapplethorpe schrieb Musikgeschichte. 2010 erschien ihr Buch »Just Kids«, das weltweit begeistert aufgenommen und in den USA mit dem prestigereichen National Book Award ausgezeichnet wurde. 2013 erschien »Die Traumsammlerin«. Patti Smith hat zwei Kinder und lebt in New York City.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.03.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783462301830
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1321 KB
Übersetzer Clara Drechsler, Harald Hellmann
Verkaufsrang 13.877
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Siddhartha
    von Hermann Hesse
    (14)
    eBook
    1,13
  • Just Kids
    von Patti Smith
    eBook
    4,89
  • Wilde Schafsjagd
    von Haruki Murakami
    (11)
    eBook
    8,99
  • Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (50)
    eBook
    13,99
  • Jäger
    von Thomas Rathsack
    eBook
    15,99
  • Ein gutes Herz
    von Leon de Winter
    (21)
    eBook
    10,99
  • Life
    von Keith Richards
    (19)
    eBook
    9,99
  • Ein Festtag
    von Graham Swift
    eBook
    14,99
  • Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (50)
    eBook
    9,99
  • Der kleine Prinz. Antoine de Saint-Exupéry
    von Alexander Varell
    (1)
    eBook
    0,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Just Kids“

Sabine Stracker, Thalia-Buchhandlung Wien

Patti Smith beschreibt ihre gemeinsamen Jahre mit dem Photographen Robert Mapplethorpe. Ihre unterschiedliche Kindheit, die kreativen Phasen ihres künstlerischen Schaffens, das gemeinsame Glück, die Armut und die Zeit im Chelsea Hotel werden in wunderbarer Sprache von Smith wiedergegeben. Sie waren beide damals noch nicht berühmt, aber wussten, dass noch einiges in ihnen steckt. Deshalb haben sie sich auch immer wieder gegenseitig angespornt und motiviert. Mit diesem Titel erfüllt Patti nach dem Tod von Robert ein Versprechen an ihn: "ihre" Geschichte zu erzählen. Ich hoffe sehr, dass noch weitere Bücher von Patti Smith verfasst werden! Patti Smith beschreibt ihre gemeinsamen Jahre mit dem Photographen Robert Mapplethorpe. Ihre unterschiedliche Kindheit, die kreativen Phasen ihres künstlerischen Schaffens, das gemeinsame Glück, die Armut und die Zeit im Chelsea Hotel werden in wunderbarer Sprache von Smith wiedergegeben. Sie waren beide damals noch nicht berühmt, aber wussten, dass noch einiges in ihnen steckt. Deshalb haben sie sich auch immer wieder gegenseitig angespornt und motiviert. Mit diesem Titel erfüllt Patti nach dem Tod von Robert ein Versprechen an ihn: "ihre" Geschichte zu erzählen. Ich hoffe sehr, dass noch weitere Bücher von Patti Smith verfasst werden!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
3
0
0
0

Schöne Wortwahl
von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir gefallen die Beschreibung von Patti Smith, es wirkt zerbrechlich und doch stark. Hoffnungsvoll und stückweit doch verloren. Empfehlenswert für alle Freigeister und natürlich Patti Smith Fans.

Die Jahre in New York
von Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 30.05.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist eigentlich eine ganz einfache Geschichte, die die Sängerin und Lyrikerin Patti Smith hier erzählt: von ihren Jahren im New York der späten Sechziger und frühen Siebziger, von ihrer Selbstfindung als Künstlerin und von ihrer Beziehung zu dem später sehr berühmten Fotografen Robert Mapplethorpe. Wer sich für die... Es ist eigentlich eine ganz einfache Geschichte, die die Sängerin und Lyrikerin Patti Smith hier erzählt: von ihren Jahren im New York der späten Sechziger und frühen Siebziger, von ihrer Selbstfindung als Künstlerin und von ihrer Beziehung zu dem später sehr berühmten Fotografen Robert Mapplethorpe. Wer sich für die Subkultur dieser Zeit interessiert, für den ist das Buch eine wahre Fundgrube. Patti und Robert sind aus ihrer Zeit im Chelsea Hotel mit fast allen Musikern, Malern und Schriftstellern bekannt, die damals Rang und Namen hatten, und die Autorin weiß von ihnen allen Interessantes zu berichten, ganz abseits von Gerüchten und Skandalen. Wer ein Buch voll mit Exzessen und Drogenpartys erwartet, der wird enttäuscht werden, obwohl sie gelegentlich natürlich vorkommen. Hauptsächlich aber hat Patti Smith ein sehr persönliches Buch über ihr Erwachsenwerden, ihre Vorbilder und ihre Entwicklung hin zur Musik geschrieben. Im Mittelpunkt steht ihre Zeit mit Robert Mapplethorpe und die tiefe Freundschaft, die sie beide verband, auch nachdem sie ihre Liebesbeziehung endgültig beendet hatten. Auch das Dasein als Künstler, die Schwierigkeiten und der spezielle Zauber dieser Existenz werden immer wieder reflektiert. Gerade im Vergleich zur Gegenwart, in der das Marketing und Image in der Musikbranche eine immer größere Rolle spielen, finde ich es wichtig, sogar essentiell, sich darüber hin und wieder Gedanken zu machen, wie einen dieses Dasein verändern kann. Und als langjähriger Fan von Patti Smiths Musik habe ich mich beim Lesen dieses Buches gefreut, dass sie offenbar in ihrem Beruf, der nach Aussage vieler einsam macht, gute Freunde wie Robert Mapplethorpe und andere an ihrer Seite hatte.

Was für ein Leben!
von Jens Schaldach aus Bayreuth am 24.03.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Patti ist eine Ikone des Rock und Punk und genau so schreibt sie auch in ihrem Buch über sich und ihre Freundschaft zum Fotografen Robert Mapplethorpe - sehr ehrlich und mit viel Herzblut. Sie lernt ihn 1967 in New York kennen. Sie sind beide jung, ohne einen Cent in... Patti ist eine Ikone des Rock und Punk und genau so schreibt sie auch in ihrem Buch über sich und ihre Freundschaft zum Fotografen Robert Mapplethorpe - sehr ehrlich und mit viel Herzblut. Sie lernt ihn 1967 in New York kennen. Sie sind beide jung, ohne einen Cent in der Tasche, aber enormen Selbstvertrauen, dass sie als Künstler den Durchbruch schaffen. 22 Jahre, bis zu seinem Tod bleiben sie Freunde. Ein sehr gut geschriebenes Buch und ein Muss für die Fans von Janis Joplin, Kris Kristofferson, Bob Dylan, Jimi Hendrix....