>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Junge rettet Freund aus Teich

(3)
Rezension
Ein phänomenales Buch; man fragt sich während der Lektüre, ob hier denn die Tragik zwischen den Zeilen steht und die Komik in ihnen - oder umgekehrt.
Portrait
Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Seit seinem ersten Roman «Fleisch ist mein Gemüse» hat er sieben weitere Bücher veröffentlicht. «Der goldene Handschuh» stand monatelang auf der Bestsellerliste und war für den Leipziger Buchpreis nominiert.
Im Herbst 2016 wurde der Autor mit dem Wilhelm-Raabe-Preis geehrt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644027916
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Lehmann Trilogie
    von Sven Regener
    (7)
    eBook
    19,99
  • Künstliche Intelligenz
    von Manuela Lenzen
    eBook
    13,99
  • Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (25)
    eBook
    9,99
  • Wiener Straße
    von Sven Regener
    eBook
    18,99
  • Fünf Löcher im Himmel
    von Rocko Schamoni
    eBook
    9,99
  • Fleisch ist mein Gemüse
    von Heinz Strunk
    eBook
    9,99
  • Junge rettet Freund aus Teich
    von Heinz Strunk
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Heinz Strunk in Afrika
    von Heinz Strunk
    (11)
    eBook
    8,99
  • Jürgen
    von Heinz Strunk
    eBook
    16,99
  • Die Zunge Europas
    von Heinz Strunk
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2017
Bewertet: anderes Format

Das Buch erzählt die Jugend des Autoren. Erst noch harmlos, dann tragisch, kalt und problembehaftet. Trotzdem gelingt es dem Autoren, den Leser zu fesseln. Top!

Ein melancholisches Hörbuch, das Spaß macht
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2013
Bewertet: Hörbuch (CD)

Vom Autor Heinz Strunk selbst vorgelesen, erhält der Zuhörer Einblicke in die Kindheits- und Jugenderinnerungen vom Protagonisten Mathias Halfpape. Das ist auch der eigentliche Name von Strunk und somit handelt es sich hier, wie schon bei “Fleisch ist mein Gemüse”, um eine Mischung aus Fiktion und Autobiographie.   Die Geschichte... Vom Autor Heinz Strunk selbst vorgelesen, erhält der Zuhörer Einblicke in die Kindheits- und Jugenderinnerungen vom Protagonisten Mathias Halfpape. Das ist auch der eigentliche Name von Strunk und somit handelt es sich hier, wie schon bei “Fleisch ist mein Gemüse”, um eine Mischung aus Fiktion und Autobiographie.   Die Geschichte ist zeitlich in drei Abschnitte unterteilt, in denen der Alltag des 6-, 10- und 14-jährigen Mathias geschildert wird. Darunter banale Dinge (Mittagessen mit den Großeltern), aber auch besondere Erlebnisse (Ferienabenteuer bei Großtante Emmi in Todtglüsingen) und nicht zu vergessen prägende Erfahrungen (Depressionen der Mutter). Hier werden einem keine verklärten Memoiren vorgesetzt, denn auch nachdenklich stimmende Momente werden aufgegriffen. Die Erzählweise und Beobachtungsgabe passt sich hierbei auch dem jeweiligen Alter des Ich-Erzählers an. Das wirkt aber nicht naiv und aufgesetzt, sondern ganz natürlich. Strunk schildert das Leben, wie es nun einmal ist und das, wie gewohnt, mit einer gewissen Komik, die durch seine eher schnoddrige Vortragsweise unterstützt wird. Also wieder einmal eine interessante und unterhaltende Geschichte mit ausgezeichneten Charakterdarstellungen.

Junge rettet Freund aus Teich
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Heinz Strunk, alias Mathias Halfpape, erzählt von seiner Kindheit und Jugend im Hamburger Stadtteil Harburg in den 60er und 70er Jahren. Die Idylle und Unbeschwertheit jener Zeit wird allerdings überschattet von der Depression der alleinerziehenden Mutter und der Sorge um die gebrechlichen Großeltern. Dieses Buch ist anders als seine Vorgänger,... Heinz Strunk, alias Mathias Halfpape, erzählt von seiner Kindheit und Jugend im Hamburger Stadtteil Harburg in den 60er und 70er Jahren. Die Idylle und Unbeschwertheit jener Zeit wird allerdings überschattet von der Depression der alleinerziehenden Mutter und der Sorge um die gebrechlichen Großeltern. Dieses Buch ist anders als seine Vorgänger, ernsthafter und melancholischer. Hat man sich aber erst einmal eingelesen, könnte es ewig weitergehen, denn man wird wunderbar unterhalten. Die präzise Beobachtungsgabe zwischenmenschlichen Leids und der feine Humor kennzeichnen auch diesen Heinz-Strunk-Roman. Ein sehr schönes Buch.