>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Jetzt koche ich ayurvedisch

Schnelle Küche für Einsteiger

(2)
Nach seinen sehr erfolgreichen früheren Büchern zeigt Nicky Sabnis in diesem Einsteigerbuch, dass die ayurvedische Küche keineswegs kompliziert sein muss. Sie lässt sich problemlos auf andere Kulturkreise übertragen und braucht nur wenige ausgefallene Zutaten. So ist auch dem Alltag in Mitteleuropa ein eigenes Kapitel gewidmet: dem Kochen für Familie, Berufstätige und Singles. Dazu passen die rund 80 schnellen Rezepte, die einfach umsetzbar sind und dennoch überzeugende Ergebnisse und viel Genuss bieten. Die ayurvedische Küche – einfach und unkompliziert für unser heutiges Alltagsleben und für alle, die sie neu kennenlernen wollen.
Portrait
Nicky Sitaram Sabnis 1959 in Indien geboren, seit 1993 in Deutschland. Hotelfachmann und Spezialitätenkoch, leitet seit 1998 die Seminarküche der Abtei Frauenwörth, Fraueninsel Chiemsee, und zusammen mit seiner Frau ein Ayurvedahaus, ein Zentrum für Ayurveda, Yoga und indische Kultur sowie ein Institut für Aus- und Weiterbildung. Autor von Büchern und Zeitschriftenbeiträgen, Seminare und Workshops.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 152
Erscheinungsdatum 31.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03800-927-6
Verlag AT Verlag
Maße (L/B/H) 25,1/18,7/1,7 cm
Gewicht 635 g
Abbildungen 53 farbige Abbildungen
Fotografen Anneliese Kompatscher
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mandalas häkeln
    von Jutta Frank
    eBook
    7,99
  • Kochen (fast) ohne Geld
    von Hans Gerlach
    eBook
    15,99
  • Backen nach Ayurveda - Brot, Brötchen & Pikantes
    von Joachim Skibbe, Petra Müller-Jani
    eBook
    13,10
  • Jetzt koche ich ayurvedisch - eBook
    von Nicky Sitaram Sabnis
    eBook
    15,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Jetzt koche ich ayurvedisch
von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2017

Nicky Sitaram Sabnis gibt in seinem neuen Buch eine gut verständliche Einführung in die ayurvedische Küche. Die übersichtliche Einteilung der Kapitel und die überzeugenden Bilder machen den Anfänger Lust diese gesunde Küche zu probieren. Sehr empfehlenswert!

gute, kurze Einführung und tolle Rezepte
von geheimerEichkater aus Essen am 02.01.2017

Im ersten Fünftel des Buches werden die Grundlagen des Ayurveda sowie der daraus resultierenden Empfehlungen zur Ernährung vermittelt. Es wird auf Doshas und deren Ausgleich sowie auf Agni eingegangen; ein kurzer Konstitutionstest schließt sich an. Sehr gut gefällt mir in diesem Buch, dass unmißverständlich erklärt wird, wie normal Mischtypen... Im ersten Fünftel des Buches werden die Grundlagen des Ayurveda sowie der daraus resultierenden Empfehlungen zur Ernährung vermittelt. Es wird auf Doshas und deren Ausgleich sowie auf Agni eingegangen; ein kurzer Konstitutionstest schließt sich an. Sehr gut gefällt mir in diesem Buch, dass unmißverständlich erklärt wird, wie normal Mischtypen sind und sich die Zusammenstellung im Laufe des Tages und Lebens ändert. Auch die Übersicht der „Gewürze von A-Z“ finde ich ausgesprochen hilfreich, denn ihr kann man genau entnehmen, was einzelne Doshas reduziert oder erhöht. Den Großteil des Buches machen die Rezepte aus, die in verschiedene Kapitel unterteilt sind: - Suppen und Eintöpfe, z.B. Mango-, Karotten-Chili-, Koriander-Shrimps-, Verjüngungs-Suppe - Linsen und Hülsenfrüchte, z. B. Linsenbratlinge auf Kürbismus, feurige Kidneybohnen mit Tofu - Getreide, z.B. einfacher Gemüsegries, Bulgur-Kürbis-Risotto, Couscous mit Steinpilzen - Gemüse, z.B. Blumenkohl in rotem Curry, Auberginen Sandwich mit Bohnenpüree, Rotkohl-Burger, Süsskartoffel-Schnitzel, Karotten-Ziegenkäse-Frikadellen, Gemüse-Tofu-Kokoscurry - Fisch, z.B. Riesengarnelen in Mandel-Kokos-Sauce, Kabeljau in Tamarindensauce - Fleisch, z.B. Lamm in Cashew-Ingwer-Sauce, scharfes Hähnchen Vindalu nach Goa-Art, Tandoori Chicken, knusprige Ente an Mumbai-Masala-Sauce, Hähnchen-Gemüse-Spiess - Beilagen und kleine Speisen, z.B. indische Bratkartoffeln, Glasnudeln mit Shrimps, Eier in Tomaten-Kokos-Sauce, kleine Gemüsepfannkuchen, Naan-Brot, Buchweizen-Theplas - Chutneys, Raitas, Relishes, z.B. kokos-Chutney, Knoblauch-Teccha, Kohlrabi-Raita - Einfache Basissaucen, z.B. Ghati-, Tridosha-, pikante Tandoori-, exotische Safran-Sauce - Nachspeisen, z.B. Reisplätzchen mit Erdbeersauce, Karottenhalva, Mangocreme, warmer Süßkartoffelpudding, Kokosbällchen, Hirsepudding mit Granatapfeljus - Getränke, z.B. Chai, Verdauungsdrink, Sternanis-Orangen Tee, Fitmacher Saft, Kräuter-Lassi - Frühstücksgerichte, z.B. Süsse Polenta, Bananencurry, Mandelmus, Obstauflauf, Pho Pho Die Rezepte sind jeweils für 4 Personen/Portionen berechnet; die verwendeten Gewürzmichungen ( Marsalas) finden sich auf Extraseiten im Buch. Jedes Rezept weist eine Symbolleiste zur schnellen Orientierung auf, darin ist der Schwierigkeitsgrad angegeben ( fast alle Rezepte sind mit „leicht“, wenige mit „mittel“ gekennzeichnet); die Sybole stehen für vegan, vegetarisch, glutenfrei und laktosefrei. Zu vielen, aber nicht zu allen Gerichten gibt es ein Foto. Die Rezepte finde ich allesamt sehr ansprechend; mir gefällt die einfache Zubereitung, die Abwechslung und Vielfalt. Die benötigten Zutaten lassen sich leicht besorgen und trotzdem sind viele der vorgestellten Rezepte neu und spannend.